Kommentar

[ 1 | 2 | 3 | 4 ] >>

Mit Maulkorb-Politik gegen die Pnos

4. Dezember 2018.
Peter Knechtli kommentiert das politische Nachspiel zur Pnos-Demonstration in Basel

   Reaktionen
 
Anton Lauber muss sozialer werden

25. November 2018.
Peter Knechtli kommentiert, was nach der Abelhnung der Prämien-Initiative im Baselbiet dringend wäre

   Reaktionen
 
Das Problem heisst BZ, nicht Chefredaktor

23. September 2018.
Peter Knechtli kommentiert den erneuten Wechsel in der Chefredaktion der "BZ Basel"

   Reaktionen
 
Die Agglo-Quellensteuer ist ein Luftballon

3. September 2018.
Kommentar zum Vorschlag der Basler Liberalen, Berufspendler zur Kasse zu bitten

 
Sicherheits-Pfusch auf der Staats-Baustelle

14. Juli 2018.
Der Kommentar zum temporären Baustopp am neuen Werkhof des Tiefbauamtes in Sissach

   Reaktionen
 
Wohnhäuser, Gewächshäuser: Ungelöst

27. Juni 2018.
Peter Knechtli über Scheinbesetzungen und die Hilflosigkeit der Politik im Umgang mit günstigem Wohnraum

   Reaktionen
 
Die vergebene zweite Chance

18. Mai 2018.
Peter Knechtli kommentiert die Wirren im Leben des Basler SVP-Hoffnungsträgers Joël Thüring

   Reaktionen
 
Tagi-BaZ: Die Medien-Pluralität bleibt fragil

18. April 2018.
Peter Knechtli zur Übernahme von Christoph Blochers "Basler Zeitung" durch die Zürcher "Tamedia AG"

   Reaktionen
 
"Telebasel"/BaZ: Medien-Krieg mit Gerichtskanonen

26. Februar 2018.
Der bizarre Hahnenkampf um die Vormachtstellung von Basler Medienunternehmen

   Reaktionen
 
Der Imam und die halb nackten Frauen

24. Januar 2018.
Peter Knechtli kommentiert die mangelhafte Islamismus-Kontrolle durch die Basler Behörden

   Reaktionen
 
Nationalität: Die Verschleierung von links

9. Januar 2018.
Kommentar zum Versuch in Basel-Stadt, die Nationalitäten von Delinquenten zu verschweigen

   Reaktionen
 
Ein machtvolles Zeichen für den Service public

26. November 2017.
Peter Knechtli kommentiert das überraschend deutliche Volks-Ja zum "Läufelfingerli"

   Reaktionen
 
Bei den IWB kriselte es auf allen Ebenen

25. Oktober 2017.
Peter Knechtli kommentiert das Köpferollen in der Teppich-Etage des Basler Energieversorgers IWB

   Reaktionen
 
So ein Gschiss um BVB-Aufseher Wessels

7. September 2017.
Der Kommentar zum Wirbel um die Million Euro-Zahlung der BVB an die elsässischen Nachbarn

   Reaktionen
 
Lukas Ott: Seine Chancen, seine Risiken

17. August 2017.
Chefredaktor Peter Knechtli über den überraschenden Berufs-Wechsel des Liestaler Stadtpräsidenten Lukas Ott

 
Uni: Baselland-Sieg auf der ganzen Linie

26. Juni 2017.
Der Kommentar zur Einigung über die künftige bikantonale Finanzierung der Universität Basel

   Reaktionen
 
Wenn der Rechtsstaat die Potenz verliert

23. Juni 2017.
Kommentar zum Ermittlungs-Versagen um einen türkischen Mitarbeiter des Basler Sicherheitsdepartements

   Reaktionen
 
"Veloring"-Mehrwert blieb nicht plausibel

22. Mai 2017.
Kommentar zur überraschenden Ablehnung eines 12,5 Kilometer langen Velo-Rings um Basel

   Reaktionen
 
SP-Kollers Antwort auf Hohn und Spott

11. Mai 2017.
Wie der junge Baselbieter SP-Präsident Adil Koller Schwung in die Partei bringt

   Reaktionen
 
1. Mai-Feier: Untergang mit Déja vu

2. Mai 2017.
Peter Knechtli kommentiert den Niedergang des Arbeitnehmer-Feiertags im rot-grünen Basel

   Reaktionen
 
Fall Jegge: Dummheit ist praktizierbar

9. April 2017.
Wie sich der Kultpädagoge mit Sexual-Therapie an Schülern ins Abseits begab

   Reaktionen
 
Wessels Management by "Kommt schon gut"

21. Februar 2017.
Tramlinie 3: Peter Knechtli kommentiert die mündliche Zusage einer Millionen-Finanzspritze

   Reaktionen
 
Die "Basler Zeitung" in der Wessels-Rolle

4. Februar 2017.
Peter Knechtli kommentiert die Rolle der "Basler Zeitung" als politische PR-Fabrik

   Reaktionen
 
Morin und Kessler: Wie die Faust aufs Auge

16. Januar 2017.
Kommentar zum missglückten Abgang des Basler Regierungspräsidenten Guy Morin

   Reaktionen
 
Am Regierungs-Ende vorbei geschrammt

27. November 2016.
Peter Knechtli kommentiert die knappe Wiederwahl des Basler Sicherheitsdirektors Baschi Dürr

 
Trump-Journalismus: Die späte Reflexion

14. November 2016.
Auslagerung von Einschätzungen: Wenn Medien den Meinungsforschern folgen – und sich täuschen

   Reaktionen
 
Basler Regierung bleibt weiterhin SVP-frei

23. Oktober 2016.
Peter Knechtli über den gescheiterten Angriff der Bürgerlichen auf die Basler Regierungs-Mehrheit

 
Baschi Dürr und die Basler Steuerzahler

9. Oktober 2016.
Peter Knechtli über die fragwürdige Führungskultur im Basler Justiz- und Sicherheitsdepartement

   Reaktionen
 
Politiker in die Moschee, Moscheen unter's Volk!

30. September 2016.
Ein Aufruf, mit der Rolle der Basler Moscheen differenziert und fair umzugehen

   Reaktionen
 
Gelterkinder Steuerntreiber Hallenbad

17. September 2016.
Weshalb sich eine einzelne Gemeinde den Betrieb eines Hallenbads nicht mehr leisten kann

   Reaktionen
 
Das Kuckucks-Ei auf dem Syngenta-Dach

30. Juni 2016.
Peter Knechtli kommentiert die Startphase der Basler Regierungsratswahlen 2016

 
Wiedemann lief der SVP den Rang ab

6. Juni 2016.
Der eigenwillige Birsfelder Landrat konnte einen Teil-Sieg einfahren – die SVP fiel auf die Nase

   Reaktionen
 
Basler Wahlen werden auch zu Markus Somm-Plebiszit

25. April 2016.
Peter Knechtli über die vernichtende Kritik des BaZ-Chefredaktors an der rot-grünen Basler Regierung

   Reaktionen
 
Vielen Dank, Frau Bundesrätin Sommaruga

5. April 2016.
Handgruss-Verweigerung: Peter Knechtli über die Notwendigkeit einer klaren politischen Grenzziehung

   Reaktionen
 
Seltisberg: Apropos juristisches Fachwissen

28. März 2016.
Seltisberger Eigenheim-Affäre: Peter Knechtli kommentiert die Situation vor dem zweiten Gemeinderats-Wahlgang

   Reaktionen
 
Elisabeth Ackermann hat die besseren Karten

15. März 2016.
Der Kommentar zur Doppelkandidatur des "Grünen Bündnisses" für die Basler Regierungsratswahlen

   Reaktionen
 
"Kirchenasyl": Linksparteien auf dünnem Eis

4. März 2016.
Am Beispiel abgewiesener Asylbewerber: Wie Rot-Grün mit dem Recht umgeht, wenn es dienlich ist

   Reaktionen
 
Fall Jacobi: Die Trennung war unumgänglich

25. Februar 2016.
Peter Knechtli kommentiert die gravierende Folge der Seltisberger Eigenheim-Affäre

 
Ein Staats-Kadermann wird zur Belastung

9. Februar 2016.
Peter Knechtli kommentiert Oliver Jacobis rechtliche Falschbeurteilung bei Bau seines Eigenheims

   Reaktionen
 
Es gibt nur eine Frage an Baschi Dürr

9. Januar 2016.
Der Kommentar zur Straflosigkeit von Hausbesetzungen und ihrer scheinbaren politischen Duldung

   Reaktionen
 
Uni-Referendum der SVP: Scheitern mit Ansage

13. Dezember 2015.
Der Kommentar zum SVP-Referendum gegen die Baselbieter Beteiligung an der Pensionskassen-Sanierung der Universität Basel

   Reaktionen
 
Die Reform-Provokation der Baselbieter Freisinnigen

4. Dezember 2015.
Peter Knechtli kommentiert die freisinnige Vermischung von Sparpolitik und kantonaler Struktur-Reform im Baselbiet

   Reaktionen
 
Uni-Deal: Partnerschaft muss revitalisiert werden

20. November 2015.
Peter Knechtli kommentiert die Srress-Debatte zum 80 Millionen-Deal der beiden Basel

 
Das Sparpaket versetzte "Elba" den Todesstoss

9. November 2015.
Peter Knechtli kommentiert das überraschend deutliche Nein zur Entwicklungsplanung im Unterbaselbiet

 
Die beiden Basel wählten gegen den Trend

18. Oktober 2015.
Peter Knechtli kommentiert den Ausgang der eigenössischen Wahlen 2015

   Reaktionen
 
Wirtschaftskammer Baselland: Vorsicht geboten!

9. September 2015.
Peter Knechtli kommentiert die Angriffe auf Staatsangestellte am "Tag der Wirtschaft"

   Reaktionen
 
Das Gewerbe-Gejammer um den Einkaufs-Tourismus

29. August 2015.
Der Kommentar zu bürgerlichen Versuchen, den grenzüberschreitenden Tramverkehr an Fesseln zu legen

   Reaktionen
 
Gratulation zur Wiederwahl, Herr Frehner

11. August 2015.
Der Kommentar zur angeblichen Hetz-Kampagne der BaZ gegen SVP-Nationalrat Sebastian Frehner

   Reaktionen
 
Die Baselbieter Grünen sind noch nicht verloren

6. August 2015.
Kommentar von Peter Knechtli zur Ausgangslage der Öko-Partei vor den Nationalratswahlen 2015

 
"TagesWoche": An Beatrice Oeri kann's nicht liegen

9. Juli 2015.
Der Kommentar zu den neusten Entlassungen an der Spitze des kränkelnden Basler Medien-Projekts

   Reaktionen
 
[ 1 | 2 | 3 | 4 ] >>

www.onlinereports.ch - Das unabhängige News-Portal der Nordwestschweiz

© Das Copyright sämtlicher auf dem Portal www.onlinereports.ch enthaltenen multimedialer Inhalte (Text, Bild, Audio, Video) liegt bei der OnlineReports GmbH sowie bei den Autorinnen und Autoren. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Die Redaktion bedingt hiermit jegliche Verantwortung und Haftung für Werbe-Banner oder andere Beiträge von Dritten oder einzelnen Autoren ab, die eigene Beiträge, wenn auch mit Zustimmung der Redaktion, auf der Plattform von OnlineReports publizieren. OnlineReports bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen darum, Urheber- und andere Rechte von Dritten durch ihre Publikationen nicht zu verletzen. Wer dennoch eine Verletzung derartiger Rechte auf OnlineReports feststellt, wird gebeten, die Redaktion umgehend zu informieren, damit die beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden können.

Auf dieser Website gibt es Links zu Websites Dritter. Sobald Sie diese anklicken, verlassen Sie unseren Einflussbereich. Für fremde Websites, zu welchen von dieser Website aus ein Link besteht, übernimmt OnlineReports keine inhaltliche oder rechtliche Verantwortung. Dasselbe gilt für Websites Dritter, die auf OnlineReports verlinken.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Ein Mann in Seon konnte, zusammen mit der Ambulanz, nach einem Herzinfarkt, erfolgreich reanimiert werden."

Kantonspolizei Aargau
in einem Communiqué
vom 25. November 2018
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wir hoffen, die Ambulanz habe dank Defibrillator den Infarkt gut überlebt.

RückSpiegel


Telebasel zitierte zur Einleitung des "Sonntalks" über Prämienverbilligungen aus dem OnlineReports-Kommentar "Anton Lauber muss sozialer werden".

Die NZZ nimmt in ihren Hintergrund-Artikel über "Basel in der Abseitsfalle" auf einen OnlineReports-Leitartikel Bezug.

Eine Kolumne in der Basler Zeitung erinnert daran, dass OnlineReports über die Verlegung der Tram-Haltestelle vom Spalentor in die Spalenvorstadt berichtet hat.

Die Basler Zeitung publiziert aus Anlass des 20-jährigen Bestehens von OnlineReports ein ausführliches Porträt zur Entwicklungsgeschichte.

Prime News führte aus Anlass des 20-jährigen Bestehens von OnlineReports ein ausführliches Interview mit Chefredaktor Peter Knechtli.

In ihrem Bericht über einen hartnäckigen Streit um das Basler Restaurant "Löwenzorn" nimmt die Basler Zeitung auf einen früheren OnlineReports-Bericht Bezug.

Die Nachrichtenagentur SDA erwähnt OnlineReports und seine schwarzen Zahlen seit zwanzig Jahren im Zusammenhang mit der Einstellung der "Tageswoche".

Der Basler Zeitung fiel in einem Leserbrief in OnlineReports auf, dass der frühere Baselbieter Polizeisprecher auf der SVP-Liste für den Landrat kandidiert.

Telebasel, nau.ch und 20 Minuten bezogen sich in ihren Beiträgen über Sachbeschädigungen gegen die Jüdische Genossenschafts-Metzgerei auf OnlineReports.

Im Interview mit Claudia Sigel geht die Basler Zeitung auf eine Aussage der Baselbieter CVP-Präsidentin Brigitte Müller in einem OnlineReports-Interview ein.

In ihrem Bericht über das Ja der Wettbewerbs-Kommission zur Übernahme der "Basler Zeitung" durch Tamedia erwähnt die NZZ auch OnlineReports.

Die BZ Basel, Telebasel und die Basler Zeitung nahmen die OnlineReports-Nachricht vom Tod der FCB-Legende Peter Ramseier auf.

Prime News geht in ihrem Überblick über die Perspektiven des Medienplatzes Basel auch auf OnlineReports ein.

Die Basler Zeitung geht in ihrem Bericht über den "Spagat der CVP-Präsidentin" Brigitte Müller auf ihre Aussagen im OnlineReports-Interview ein.

Die Basler Zeitung, die Basellandschaftliche Zeitung, Prime News und Telebasel zitierten in ihren Berichten zur Baselbieter CVP aus dem OnlineReports-Interview mit Parteipräsidentin Brigitte Müller.

Weitere RückSpiegel

In einem Satz


• Mit 12'673 Studierenden und Doktorierenden, die sich im Herbstsemester 2018 für ein Studium an der Universität Basel eingeschrieben haben, die die Gesamtzahl der Studierenden im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen.

• Der EuroAirport begrüsste am 4. Dezember seinen 8 Millionsten Passagier und erzielte damit die höchste Jahres-Frequenz seit Gründung im Jahr 1946.

Erik Rummer (48) ist seit 2002 bei den IWB, seit 2016 als Leiter Public Relations, übernimmt auf Jahresbeginn die Leitung des Bereichs Kommunikation & Marketing und folgt damit auf Lars Knuchel, der sich selbstständig macht.

• Die Baselbieter Regierung will bei der Staatssteuer den Vergütungszins für das Jahr 2019 bei 0,2 Prozent belassen, ebenso bleibt der Verzugszins bei 6 Prozent.

• Die Bau- und Raumplanungs-Kommission des Basler Grossen Rates spricht sich für den Neubau von Staatsarchiv und Naturhistorischem Museum im St. Johann-Quartier aus.

Matthias Gysin, heute Verwaltungsleiter in der Gemeinde Aesch, wird ab 1. April 2019 neuer Geschäftsführer des "Verbandes Basellandschaftlicher Gemeinden" (VBLG) und Nachfolger von Ueli O. Kräuchi.

• Das Projekt eines Ozeaniums des Basler Zoos hat mit starkem Wellengang zu kämpfen: Das gegnerische Komitee reichte fast 5'000 Referendums-Unterschriften ein, wodurch es zu einer Volksabstimmung kommen wird.

Yvette Harder wird per 18. März 2019 neue Generalsekretärin des Basler Finanzdepartements und damit Nachfolgerin von Alexandra Schilling, die in die Kommandoabteilung der Kantonspolizei wechselte.

• Der frühere Baselbieter SP-Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli übernahm an der ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins Universität Basel von Jean-Luc Nordmann das Präsidium.

• In weniger als sieben Wochen sammelte das parteiunabhängige Komitee "Kein Parkhaus unter dem Tschudi-Park" mehr als 3500 Unterschrift'en für seine Petition.

• Die Baselbieter Regierung beantragt dem Landrat, dem Staatspersonal für das Jahr 2019 einen Teuerungsausgleich von 1,4 Prozent auszurichten.

Elena Hermann wird neue Leiterin der Staatlichen Schlichtungsstelle für Mietstreitigkeiten Basel-Stadt und löst Ernst Jost ab, der per Ende Jahr in Pension gehen wird.

• Das Basler Komitee gegen die kantonale Vorlage zur "Steuervorlage 17", das sich aus linken Parteien und Gewerkschaften rekrutiert, hat 3'300 Unterschriften für das Referendum gesammelt.

Andreas Häner, von 2009 bis 2015 schon Vorstandsmitglied, wird neuer Geschäftsführer des Basler Heimatschutzes und damit Nachfolger von Paul Dilitz, der nach elfjähriger Tätigkeit in den Ruhestand tritt.

Daniel Roth (61) wird im Baselbiet neuer Leiter des Rechtsdienstes von Regierung und Landrat, als Nachfolger von Hans Jakob Speich, der sich vorzeitig pensionieren lässt.

Irene Heinimann wird neue Baselbieter Kantonsapothekerin und folgt als bisherige Stellvertreterin auf Hans-Martin Grünig, der Ende Dezember in Pension geht.

• Vertiefte Kostenkontrollen zum Umbau der Kunsteisbahn Sissach zur geschlossenen Halle zeigen, dass der Bau bis zu zehn Prozent teurer wird als vorgesehen.

• Der Baselbieter alt Landratspräsident Jürg Degen und der Läufelfinger Gemeindepräsident Dieter Forter sind von "Pro Bahn Schweiz" für ihr Engagement zur Erhaltung des "Läufelfingerlis" mit dem Preis "Premio Pro Spez 2018" ausgezeichnet worden.

Steigende Bildungs- und Sozialkosten belasten das Ergebnis der Gemeinde Reinach, so dass für 2019 ein Defizit von 1,67 Millionen Franken budgetiert werden muss.

Olivier Aebi wird per 1. Februar 2019 neuer CEO des Basler Ingenieur- und Planungsunternehmens Gruner AG und Nachfolger von Kurt Rau ab, der die Gruner-Gruppe interimistisch leitet.

• Aufgrund einer umfassenden Kontrolle der Stadtgärtnerei müssen im Kanton Basel-Stadt 229 Bäume zum grössten Teil aus Sicherheitsgründen gefällt und ersetzt werden; die Liste der betroffenen Bäume wird im Kantonsblatt vom 10. Oktober publiziert.

Andrea Schenker-Wicki, die Rektorin der Universität Basel, ist durch den Universitätsrat für weitere vier Jahre bestätigt worden.

• Am 1. Oktober beginnen in Basel die Vorarbeiten für den Bau des unterirdischen Kunstmuseum-Parkings mit der Umlegung unterirdischer Leitungen.