Politik

<< [ 1 | (...) | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 ] >>

Zwangs-Ferien für 12jährigen Schüler

23. April 2000. 

Liestaler Knabe nach Rausschmiss seit 1,5 Jahren praktisch ohne Schulbildung


Vorwurf sexueller Übergriffe gegen Baselbieter Politiker

16. April 2000. 

Samuel Wehrli, Mitglied der Baselbieter CVP-Parteileitung, spricht von "Rufmord" und "Beugehaft"


Baselbieter Wahlen vom 16. April 2000: Sie möchten in den Regierungsrat

6. April 2000. 


Faktura-Debakel am Basler Kantonsspital

26. März 2000. 

Rückstände in zweistelliger Millionenhöhe und falsche Fakturen verursachen Millionen-Schaden


Muslime in der Schweiz sind sowohl Opfer wie auch Täter von Ausgrenzungen

20. März 2000. 

Ein Tabu - bis weit in offizielle Stellen hinein: Der Islam im multikulturellen Kontext


Wieder in den Fangarmen der italienischen Justiz

5. März 2000. 

Jetzt ermittelt auch die Römer Staatsanwaltschaft gegen Basler Regierungsrat Ueli Vischer


Bettelbriefe mit falschen Referenzen

29. Februar 2000. 

Berner Justiz unternimmt rechtliche Schritte gegen ukrainischen Spendensammler


Im Postfach lag nochmals ein Stimmrechtsausweis

24. Februar 2000. 

Ein Basler Bürger wählte diese Woche schriftlich - am Donnerstag erhielt er dieselben Wahlunterlagen erneut


Gen-Food in der Magensonde

13. Januar 2000. 

Tausende Basler Patienten bekamen gentechnisch veränderte Nahrung - und wussten davon nichts. Jetzt stellen die Pharmakonzerne um


Weniger Grenzen, mehr öffentliche Debatten

29. Dezember 1999. 

Wie soll die Region Basel bis im Jahr 2010 aussehen? Die Vision von Exponenten aus Politik, Bildung und Wirtschaft


"Die Spielregeln müssen erst noch gefunden werden"

11. Dezember 1999. 

Zu grundsätzlichen Ethik-Fragen beim Einsatz von Gen-Diagnostik und Reproduktionsmedizin


Kritik an Gentech-Workshop: Ja-Sager bleiben unter sich

28. November 1999. 

Oeffentlich finanzierte Basler Forschungs-Agentur BATS gerät unter Beschuss


Vom Adtranz-Bonus profitiert der bürgerliche Kandidat

23. November 1999. 

Hans Fünfschilling soll Ständerats-Nachfolger seines Parteifreunds René Rhinow werden


Auch Diax sperrt Rassismus-Seiten

21. November 1999. 

Nach Bluewin, Sunrise, Online und Datacomm


Bill Clinton soll dem "Nelson Mandela der USA" die Freiheit schenken

18. November 1999. 

Seit 23 Jahren in US-Hochsicherheitsgefängnissen: Weltweiter Protest für die Freilassung des indianischen Bürgerrechtlers Leonard Peltier


Stellen- und Wohnungskündigung wegen Entspannung im Asylbereich

7. November 1999. 

Sozialämter und Hilfswerke kündigen massiv Stellen und Wohnraum


Kassen-Kampf um Kindergelder

17. Oktober 1999. 

Basler Politikerin greift private Familienausgleichskassen an: "Dunkelkammern"


Tragisches Ende der Basler Justiz-Affäre

28. September 1999. 

Basler Regierung schickt zu Unrecht verdächtigten Polizei-Kommissär vorzeitig in Pension


Uriellas "Fiat Lux" steigt in die Politik ein

3. September 1999. 

"Fiat Lux" bewirbt sich in der südbadischen Gemeinde Ibach um Gemeinderatssitze


SP muss am stärksten zittern

16. August 1999. 

In den beiden Basel stehen die Sozialdemokraten vor den grössten Herausforderungen


Freude aus im Freudenhaus

2. August 1999. 

Polizeidirektor Jörg Schild schliesst zwei Bordelle in Kleinbasel


Hotelier Peter Bodenmann in Lauerstellung

2. August 1999. 

Nach dem politischen Absturz rechnen viele mit einem Comeback des früheren SPS-Präsidenten


Liestal - das bedrängte Garnisonsstädtchen

23. Juli 1999. 

Im Baselbieter Kantonshauptort akzentuieren sich die Probleme: Soziale Ausgaben explodieren, potente Steuerzahler wandern ab, Gewerbe ächzt


NovoSeven: Strafanzeige gegen Veronica Schaller eingestellt

28. Juni 1999. 

Umstrittene Äusserung der Basler Sanitätsdirektorin hat keine juristischen Folgen


Öcalans mögliche Hinrichtung: Drohung mit und Warnung vor Gewalt in Basel

21. Juni 1999. 

Podiumsdiskussion zu Kurdistan: Warnungen des Kantons und Forderung nach internationalem Kurdistan-Kongress mit EU und USA.


Asyl in Basel: "Eng, aber kein Notstand"

16. Juni 1999. 

Kanton unterstützt Bund mit Unterkünften für albanische Flüchtlinge / 300 private Platzierungen


Höhere Post-Taxen: Viele Kleine werden bluten

14. Juni 1999. 

Um die geplante Post-Tarif-Erhöhung zeichnet sich eine harte Auseinandersetzung ab


Schweizer Besuch bei Nazi-Forschern

10. Juni 1999. 

Enge Mitarbeiter Friedrich Traugott Wahlens waren über die B-Waffen-Forschung der Nazis womöglich zu gut informiert


In die Trauer platzt das Hakenkreuz

29. Mai 1999. 

Rassismus in Pratteln / Ausländerkommission bleibt inaktiv


Basler "Justiz-Affäre" als Seifenblase

21. Mai 1999. 

Das juristische Riesen-Spektakel hat keine strafrechtlichen Folgen


"Vielleicht gehe ich auch, niemand weiss"

12. Mai 1999. 

Bus um Bus verlassen Kosovo-Albaner die sichere Schweiz, um in ihrer Heimat in der Befreiungsarmee UCK zu kämpfen


"Wir wurden regelrecht ausgenommen"

4. Mai 1999. 

Alters- und Pflegeheim Käppeli in Muttenz gerät wegen Pflegekosten unter Beschuss


Duftmarken der Mächtigen

3. Mai 1999. 

Briefe an EDA-Mitarbeiter verraten die unterschiedlichen Stile von Cotti und Deiss


"Der Erfolg in Sarawak ist unter Null"

30. April 1999. 

Der Basler Regenwandschützer und Menschenrechtler Bruno Manser zieht eine nüchterne Bilanz seines Kampfes


Exodus bei Radio Basilisk

26. April 1999. 

Veranstalter bestreitet Abbau von Informationsleistung


Schwere Vorwürfe an Laufener Chefarzt

20. April 1999. 

Parlamentarischer Untersuchungsbericht zum Spital-Debakel in Laufen


Richtungs-Konflikt im Gemüts-Spital

19. April 1999. 

Zwei langjährige Stützen der Sozialpsychiatrie steigen aus der Basler Poliklinik aus


"Gysin fühlte sich keineswegs verhindert"

15. April 1999. 

Der zurücktretende Ständerat René Rhinow zu den Vorwürfen seines FDP-Parteikollegen Robert Schneeberger


Tod auf der Reichsautobahn, Kilometer 538

14. April 1999. 

Friedrich Traugott Wahlens Beziehung ins Umfeld der B-Waffen-Forschung im Dritten Reich


Jeder zweite SBB-Bahnhof verliert seine Beamten

13. April 1999. 

Private Dienstleister und privatisierte SBB-Angestellte können in die Lücke springen


Bitterer Regierungs-Abschied für den neuen Nationalbank-Chef Edi Belser

12. April 1999. 

Regierungsrat Edi Belsers Anzeige wegen "Morddrohung" gegen Chefarzt Arnold Kaiser verlief im Sand


"Rücktritt hätte mehr geschadet als genützt"

6. April 1999. 

FDP-Präsident Udo Spornitz zur umstrittenen Planung der Nachfolge von Ständerat René Rhinow durch Finanzdirektor Hans Fünfschilling


Spornitz soll zurücktreten: "Abgekartete Sache"

31. März 1999. 

FDP-Parteileitungsmitglied Robert Schneeberger erhebt schwere Vorwürfe an Parteipräsident Spornitz und Ständerat Rhinow


Regelrecht ausgenommen

29. März 1999. 

Pflegekosten: Baselbieter Alters- und Pflegeheim unter Beschuss


DNA - Der entzauberte Mensch

24. März 1999. 

Die Wissenschaft will den menschlichen Gen-Code knacken – im Volk wächst die Augst vor der genetischen Überwachung


SP jetzt stärkste Fraktion im Landrat

22. März 1999. 

Freisinnige verlieren Landratswahlen auf Kosten der Rechts-Parteien SVP und SD


SVP wieder in der Baselbieter Regierung

21. März 1999. 

Landwirt Erich Straumann sorgt als Nachfolger von Edi Belser für Rechtsrutsch


Für die Frauen ist das Afghanistan der Taliban die Hölle

28. Februar 1999. 

Eine weltweite E-Mail-Petition erinnert an das Leiden der Afghaninnen und fordert die Wiederherstellung der Frauenrechte


Mord nach U-Haft-Entlassung

21. Februar 1999. 

Arlesheimer Untersuchungsrichter war vor Gemeingefährlichkeit gewarnt


"NovoSeven": Strafanzeige

19. Januar 1999. 

Offener Brief an Sanitätsdirektorin Veronica Schaller


<< [ 1 | (...) | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 ] >>

www.onlinereports.ch - Das unabhängige News-Portal der Nordwestschweiz

© Das Copyright sämtlicher auf dem Portal www.onlinereports.ch enthaltenen multimedialer Inhalte (Text, Bild, Audio, Video) liegt bei der OnlineReports GmbH sowie bei den Autorinnen und Autoren. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Die Redaktion bedingt hiermit jegliche Verantwortung und Haftung für Werbe-Banner oder andere Beiträge von Dritten oder einzelnen Autoren ab, die eigene Beiträge, wenn auch mit Zustimmung der Redaktion, auf der Plattform von OnlineReports publizieren. OnlineReports bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen darum, Urheber- und andere Rechte von Dritten durch ihre Publikationen nicht zu verletzen. Wer dennoch eine Verletzung derartiger Rechte auf OnlineReports feststellt, wird gebeten, die Redaktion umgehend zu informieren, damit die beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden können.

Auf dieser Website gibt es Links zu Websites Dritter. Sobald Sie diese anklicken, verlassen Sie unseren Einflussbereich. Für fremde Websites, zu welchen von dieser Website aus ein Link besteht, übernimmt OnlineReports keine inhaltliche oder rechtliche Verantwortung. Dasselbe gilt für Websites Dritter, die auf OnlineReports verlinken.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
BZ Basel
vom 17. April 2019
über Regula Rytz
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Sie regularisiert einfach zuviel.

RückSpiegel


Die Nachrichtenagentur SDA nahm die OnlineReports-News über die Berufung im Fall des pädophilen Sekundarlehrers auf.

Die OnlineReports-Nachricht des Todes von Hannes Bertschi wurde von der Basler Zeitung, für die der Verstorbene auch gearbeitet hat, aufgenommen.

Die BZ Basel, Telebasel, das Regionaljournal, die SDA und die Basler Zeitung zogen die OnlineReports-Recherche über den Verzicht auf den Bau eines Forschungszentrums beim Basler Augenspital nach.

Telebasel, das Regionaljournal, die Basler Zeitung und die BZ Basel nahmen den OnlineReports-Primeur über die Massenkündigung von Mietern der Hochhäuser am Basler Schorenweg auf.

In einer Buchbesprechung über LSD zitierte die Basler Zeitung aus einem OnlineReports-Bericht aus dem Jahr 2006.

La Liberté zitiert in einer Vorschau Peter Knechtli zur geplanten Fusion der öffentlichen Spitäler in der Region Basel.

In ihrem Bericht über den Verkauf der "Winkler Livecom" durch die MCH Group zitiert die Basler Zeitung einen OnlineReports-Bericht aus dem Jahr 2007.

In ihrer Analyse über die Zukunft der Basler Medienlandschaft ging die BZ Basel auch auf OnlineReports ein.

Die BZ Basel schrieb OnlineReports eine Meldung über eine Baselbieter Richter-Karriere ab.

Die Basler Zeitung und Telebasel griffen die OnlineReports-Recherche über die aggressive Mietzins-Erhöhung der Schweizerischen Rheinhäfen gegenüber dem privaten Sportboot-Hafen auf.

Telebasel zitierte zur Einleitung des "Sonntalks" über Prämienverbilligungen aus dem OnlineReports-Kommentar "Anton Lauber muss sozialer werden".

Die NZZ nimmt in ihren Hintergrund-Artikel über "Basel in der Abseitsfalle" auf einen OnlineReports-Leitartikel Bezug.

Eine Kolumne in der Basler Zeitung erinnert daran, dass OnlineReports über die Verlegung der Tram-Haltestelle vom Spalentor in die Spalenvorstadt berichtet hat.

Die Basler Zeitung publiziert aus Anlass des 20-jährigen Bestehens von OnlineReports ein ausführliches Porträt zur Entwicklungsgeschichte.

Prime News führte aus Anlass des 20-jährigen Bestehens von OnlineReports ein ausführliches Interview mit Chefredaktor Peter Knechtli.

In ihrem Bericht über einen hartnäckigen Streit um das Basler Restaurant "Löwenzorn" nimmt die Basler Zeitung auf einen früheren OnlineReports-Bericht Bezug.

Die Nachrichtenagentur SDA erwähnt OnlineReports und seine schwarzen Zahlen seit zwanzig Jahren im Zusammenhang mit der Einstellung der "Tageswoche".

Weitere RückSpiegel

In einem Satz


• Der Arzt, Uni-Dozent, LDP-Grossrat, Meister E.E. Zunft zum Goldenen Stern und Aktivfasnächtler Raoul Furlano ist neuer Obersperber des Basler Sperber-Kollegiums.

• Eine Baselbieter Rentnerin übergab einem "falschen Polizisten" Schmuck im Wert von mehreren 10'000 Franken.

• Bei einem budgetierten Gewinn von 3 Millionen Franken schloss die Baselbieter Staatsrechnung mit einem Überschuss von 56 Millionen Franken.

• Die "Starke Schule Baselland" hat den Rückzug der Initiative "Niveaugetrennter Unterricht in Promotionsfächern" bekanntgegeben.

• Ein Referendums-Komitee hat am 30. März 5’000 Unterschriften für das Referendum gegen die "Lautsprecher-Beschallung" in Basel der Staatskanzlei übergeben.

• Die Rechnung 2018 des Kantons Basel-Stadt schliesst mit einem Überschuss von 283 Millionen Franken ab und liegt damit um 150 Millionen Franken über dem Budget.

• Die Universität Basel vergibt den Auftrag zur Realisierung des Ersatzneubaus Departement Biomedizin an das Basler Architekturbüro Burckhardt+Partner.

• Der Ständerat hat am 7. März einstimmig die Aufnahme der Projektierungskosten für die Durchmesserstrecke Herzstück in den Bahnausbauschritt 2035 beschlossen.

Michael Wilke wird neuer Leiter der Fachstelle Diversität und Integration in der Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt und Nachfolger von Andreas Räss, der neuer Leiter des Baselbieter Amts für Migration und Bürgerrechte wird.

• Die Einführung von Mitarbeitergesprächen und einer leistungsabhängigen Lohnentwicklung bei den Baselbieter Kantonsangestellten führt dazu, dass die "Liga der Baselbieter Steuerzahler" ihre Verfassungsinitiative "Für eine vernünftige staatliche Personalpolitik" zurückzieht.

• Die Basler Regierung spricht sich im Rahmen der Konsultation zum Entwurf des institutionellen Abkommens Schweiz-EU für eine Unterstützung des vorliegenden Abkommens aus.

• Die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) haben mit fast 128 Millionen Fahrgästen letztes Jahr 2,2 Prozent weniger Fahrgäste befördert – dies vor allem wegen Gleiserneuerungs-Arbeiten.

• Das von SVP- und FDP-Kreisen getragene Komitee gegen das vom Grossen Rat beschlossene Neubauprojekt "Naturhistorisches Museum / Staatsarchiv" hat fristgerecht das Referendum mit über 2'700 Unterschriften eingereicht.

• Das Basler Tiefbauamt erteilt Gabriel Pellicanò und Alfredo Ogi den Zuschlag für den Betrieb des Gastro-Kiosks "Hamburgeria Pellicano" an der Feldbergstrasse, der ab Frühjahr in Betrieb gehen soll.

• Mit 18'000 Besuchenden, davon 14'000 Kindern und Jugendlichen und über 300 Schulklassen verzeichnet die "tunBasel" einen Besucherrekord, der sogar das Spitzenjahr 2017 übertraf.

• Die Juso Basel-Stadt haben ihre Nationalrats-Bewerbenden nominiert: Seyran Dilekci (20), Nicolas Eichenberger (28), Livia Kläui (21), Nino Russano (18) und Lucas Wirz (29).

Jochen Kirsch wird neuer Direktor der "Mission 21" und somit Nachfolger von Claudia Bandixen, die Ende August in Pension geht.

• Die Grünliberalen Frauen Schweiz haben die bisherige Vizepräsidentin, die Oberwilerin Tanja Haller, zu ihrer neuen Präsidentin gewählt.