Werbung

Das aktuelle Bild

© Foto by OnlineReports.ch

Dr Santi-Hans. Auch dieser Anblick, am Sonntag festgehalten, ist bereits wieder Geschichte: Der St. Johann-Hafen mit seinen Lagerhäusern und Kränen, die wie Fische fressende Drachen ihre Hälse über den Rhein recken, wird nun Tag für Tag platter gemacht. Bald wird der erste Basler Hafen, im Volksmund liebevoll "dr Santi-Hans" genannt, verschwunden sein. An seiner Statt soll eine Uferpromenade entstehen, flankiert vom Rhein und dem Novartis-Campus, auf dem Flanierende bis nach Hüningen wandeln können. Gerne hätten viele Bürger und Bürgerinnen wenigstens eines der Kranungetüme stehen gelassen, als mächtige Erinnerung an den Santi-Hans. Doch das Flehen und Bitten wurde bislang nicht erhört.

Vielleicht gibt’s dafür eine kleine Tafel, auf der steht, was Historiker Ewald Billerbeck zusammengetragen hat: "Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war da, wo der Hafen St. Johann entstand, nur ein steiler Abhang aus Steinen und Gebüsch. Doch genau hier löschten Kohlefrachter ab 1904 ihre Ladung, damit sie auf kürzestem Weg zu den Fabriköfen im St. Johann gekarrt werden konnten. Dies konnte kein Zustand bleiben. 1907 war ein Umschlagsquai mit Kränen erstellt, und die bisherige Buckelei die Böschung hoch hatte ein Einde. Der Basler Haupthafen entwickelte sich ab 1919 in Kleinhüningen. So erwog man schon lange, das Gelände neu zu nutzen, und seit 2009 wird der Hafen St. Johann tatsächlich abgebrochen." Ohne Pardon für die Drachen, weil  Basels Hausdrache Basilisk keine Konkurrenz erwachsen darf?

 

Noch  aber gibts eine klitzekleine Hoffnung, wie uns Rodolfo Lardi, stellvertretenden Leiter des Tiefbauamtes, versichert: "Zurzeit finden Abklärungen statt, ob, wo und wie einzelne Lastkräne des alten Hafens St. Johann in den  Novartis-Campus oder anderweitig integriert werden können." Wir beten - für das Weiterleben wenigstens eines der prächtigen Eisendrachen.

> Für Vergrösserung auf Bild klicken.


21. September 2010

Weitere Vorschaubilder anzeigen:

<< [ 1 | (...) | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | (...) | 276 ] >>

https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Er soll mehrere Gedichtbänder veröffentlicht haben."

bz
am 16. Mai 2024
über den Attentäter
in der Slowakei
https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Das kann man auch nicht mit Schweizer-Hochdeutsch erklären.

RückSpiegel

 

Baseljetzt, bz, Volksstimme, SDA und Happy Radio nehmen die Recherche von OnlineReports über den geschassten CEO Marcel Allemann auf.

Die bz berichtet, dass Landrat Hannes Hänggi das Mitte-Präsidium übernehmen will, und verweist dabei auf OnlineReports.

Das Portal kath.ch nimmt die OnlineReports-Recherche über die Pläne der Basler Hicret-Moschee in Reinach im Medienspiegel auf.

Baseljetzt nimmt die Recherche von OnlineReports über den "Fuck SVP"-Schriftzug am Nebiker-Turm in Sissach auf.

In ihrem Bericht über die Wahl des neuen Baelbieter SVP-Präsidenten zitiert die Basler Zeitung aus einem OnlineReports-Kommentar.

 

Das Regionaljournal Basel veweist in einem Beitrag über die Probleme der Kitas im Baselbiet auf OnlineReports.

Der Klein Report nimmt die Recherche von OnlineReports über Roger Blums Buch über die Basellandschaftliche Zeitung auf.

Die BaZ bezieht sich in einem Artikel über die Zerwürfnisse in der Baselbieter SVP auf OnlineReports.

Die bz verweist in einem Bericht über die Kita-Krise im Baselbiet auf OnlineReports.

BaZ, Baseljetzt und Happy Radio nehmen die OnlineReports-News über das geplante Ministertreffen in Basel auf.

Der Sonntagsblick zitiert OnlineReports in einer grossen Recherche über die Baselbieter SVP-Politikerin Sarah Regez.

Baseljetzt verweist im Bericht über Basler Schiffsunfälle auf ein OnlineReports-Video.

Die Volksstimme greift die OnlineReports-Recherche über das Aus des Textildruck-Unternehmens Permatrend auf.
 

Weitere RückSpiegel








In einem Satz


Die Israelitische Gemeinde Basel wählt mit Steffi Bollag als Nachfolgerin von Emmanuel Ullmann erstmals eine Frau zur Präsidentin.

Sabina Brocal wird am
1. August Förderchefin der Abteilung Kultur im Präsidialdepartement Basel-Stadt.

Die Stadtreinigung des Basler Tiefbauamts wird ab 12. August neu von Markus Müller geleitet, sein Vorgänger Dominik Egli geht in Pension.

Christoph Jorns wird am 1. Juli Finanzchef der Basler Lebensversichererin Pax als Nachfolger von Alex Flückiger.

Mirjam Christ-Crain
 von der Universität Basel erhält den mit 200'000 Franken dotierten Otto-Naegeli-Preis für ihre patientenorientierte klinische Forschung.

Kimrobin Birrer übernimmt das Parteisekretariat der GLP Baselland von Yves Krebs.

Barbara Staehelin hat am
1. Mai das Verwaltungsrats-Präsidium des Kantonsspitals Baselland von Madeleine Stöckli übernommen.

Die Baselbieter Regierung hat Kathrin Choffat und Roger Müller als neue Mitglieder des Bankrats der BLKB für die laufende Amtsperiode bis Mitte 2027 gewählt. 

Der Baselbieter Regierungsrat hat Raphael Giossi zum Nachfolger des langjährigen kantonalen Bieneninspektors Marcel Strub gewählt.

Cyril Bleisch übernimmt bei den Jungfreisinnigen Baselland das Präsidium von Lucio Sansano.

Die Basler Sozialdemokraten haben die SP queer Basel-Stadt gegründet und als neues Organ in den Statuten der Partei verankert.

Eiskunstläuferin Kimmy Repond und Wasserfahrer Adrian Rudin sind Basler Sportlerin beziehungsweise Basler Sportler des Jahres.

Jean-Luc Nordmann übergibt das Präsidium der Stiftung Tierpark Weihermätteli per 1. Januar 2024 an Martin Thommen.

Iris Graf steigt von der Projektleiterin und akademischen Mitarbeiterin der Baselbieter Fachstelle für die Gleichstellung von Frauen und Männern zur Leiterin auf.  

Sonja Kuhn,
ehemalige Co-Leiterin der Abteilung Kultur Basel-Stadt, ist neu Präsidentin der SRG Region Basel.

Florian Nagar-Hak und Saskia Bolz übernehmen die Leitung des Gesundheitszentrums Laufen, das zum Kantonsspital Baselland gehört.

Mohamed Almusibli übernimmt ab März 2024 die Direktion der Kunsthalle Basel von Elena Filipovic.

Marilena Baiatu ist neue Kommunikationsbeauftragte der Staatsanwaltschaft im Kanton Baselland und ersetzt Thomas Lyssy, der Ende November pensioniert wird.