© Foto by OnlinReports.ch


Filialen: Basler Kantonalbank erfindet Kundennähe neu

Die Basler Kantonalbank eröffnet am Montag im Gellert-Quartier einen neuen transparenten Filialen-Design. Ihm sollen sich alle BKB-Standorte des Kantons angleichen.
Basel, 14. Oktober 2015

Wie tönt es, wenn eine Bank eine Filiale eröffnet? Immer gleich. "Mehr Kundennähe", "Geldgeschäft als Event", "Leistungsoptimierung". Und nun gibt es in Basel eine Bank, die nach schweren Zeiten allen Grund hat, aufzuräumen – so, dass "kein Stein auf dem andern" bleibt, wie sie selbst beansprucht.

Bunker-Groove ade!

Die Basler Kantonalbank (BKB) ist gerade dabei, sich neu zu erfinden. Auch sie eröffnet nach einem zwei Millionen Franken teuren Umbau eine neue Filiale, im alten Post-Standort am Karl Barth-Platz. Viele Banken sind wie Bunker, die Diskretion drückt sich auch in der Dicke der Mauern und der Panzergläser aus.

Die neu konzipierte BKB-Filiale ist genau das Gegenteil davon. So, wie sich das Bankgeheimnis allmählich perforiert, schafft das Geldinstitut im Gellert-Quartier rein optisch schon von aussen Transparenz: Eine breite Glasfront vom Boden bis zur Decke gibt den Blick auf das Kunden-Treiben im Inneren frei. Und innen im hellen Eingangsbereich lädt eine Lounge zum Verweilen, zu geschäftlichen oder auch mal kurzen Gesprächen beim Kaffee ein.

Konkrete Beratungsgespräche finden in schall- und wärmegedämmten Räumen mit Wohnzimmer-Charakter statt. Eines der Ziele besteht darin, die Verweildauer der Kunden im Haus zu erhöhen, was unter anderem einem grösseren Zeiteinsatz für die Kundenberatung gleichkommt.

Banker sollen "Gastgeber" werden

Bei einem Medientermin heute Mittwochmorgen bekannten sich die BKB-Vertreter Dominik Galliker (stellvertretender CEO), Markus Schawalder (Direktionsmitglied) und Manuel Wälchli (Gellert-Filialleiter) zwar zur Digitalisierung der Bank. Das kommt auch in den Tablets und an den Bildschirmen zum Ausdruck, an denen auch sicheres e-Banking erledigt werden kann

Dennoch ist das gesamte Konzept nun wirklich auf Kundennähe angelegt: Die während 24 Stunden zugänglichen Bankomaten befinden sich im Innern der Bank. Dem Empfangspersonal zeigt sich der Name des Geldbezügers an, so dass bei Bedarf ein mündlicher Kontakt aufgenommen werden kann. So können Kunden nach dem Vorbild des Concierge von Infodesk und vom Kassenschalter aus begrüsst und empfangen werden.

"Diese Filiale ist eine Meilenstein auf den Weg zur kundennahen Beraterbank", sagt Galliker – und man nimmt es ihm ab. Das fünfköpfige Team soll eine "proaktive Gastgeberrolle" spielen und sämtliche Basis-Dienstleistungen wie das Privatkunden-, Hypotheken- und Anlagegeschäft bieten. In komplexeren Fragen können spezialisierte Berater zugezogen werden. Reine Kassenmitarbeiter gibt es keine mehr. Die Öffnungszeiten werden am Donnerstag bis 19 Uhr verlängert.

Mit Beratung punkten

Mit der Niederlassung im Gellert geht ein Prototyp in die Praxis, der zuvor in einem Laborversuch im "Südpark" getestet worden war. In der gleichen Ambiance sollen nach einer Einführungszeit von rund vier Monaten Schritt für Schritt sämtliche 18 Filialen der Basler Staatsbank zu Standorten mit einheitlichem Wiedererkennungswert umgebaut werden. Bis Ende 2017 soll die Umgestaltung abgeschlossen sein. Wir hörten richtig: "Im Vordergrund steht die bessere Beratungsqualität, nicht die Profitabilität der Bank", sagt Markus Schawalder.

"Neue Verhaltensweisen sind gefragt", fügte er an, und der neue Filialen-Typus mit seiner Willkommens-Atmosphäre bedeute einen "grossen Schritt in die Zukunft" der BKB. In der Tat: Auch andere Banken, die unten durch mussten, sind daran, sich fit zu machen. Am Karl Barth-Platz, gleich gegenüber der BKB, leuchtet rot das UBS-Logo.


Kommenden Samstag ab 10 Uhr findet in der Filiale ein Eröffnungsfest statt.



 Ihre Meinung zu dieser News
(Mails ohne kompletten Absender werden nicht bearbeitet)
fileadmin/templates/pics/echo.gif

"Soviel ich weiss ..."

Ist das der Pressetext der BKB? Bitte schreiben Sie noch etwas über die künftigen Öffnungszeiten der Filiale in der Breite. Soviel ich weiss werden sie massiv reduziert.


Friederika Meyer Ueltschi, Basel




"Anderswo Filialen geschlossen"

Schön, dass die neu gestaltete BKB-Filiale im Gellert so gewürdigt wird. Gleichzeitig, sollte man zur Kenntnis nehmen, dass die BKB anderswo – apropos Kundennähe – Filialen geschlossen hat, zum Beispiel im Claraspital, zum grossen Ärger der Bewohner im Hirzbrunnen-Quartier.


Balz Engler, Basel



www.onlinereports.ch - Das unabhängige News-Portal der Nordwestschweiz

© Das Copyright sämtlicher auf dem Portal www.onlinereports.ch enthaltenen multimedialer Inhalte (Text, Bild, Audio, Video) liegt bei der OnlineReports GmbH sowie bei den Autorinnen und Autoren. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Die Redaktion bedingt hiermit jegliche Verantwortung und Haftung für Werbe-Banner oder andere Beiträge von Dritten oder einzelnen Autoren ab, die eigene Beiträge, wenn auch mit Zustimmung der Redaktion, auf der Plattform von OnlineReports publizieren. OnlineReports bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen darum, Urheber- und andere Rechte von Dritten durch ihre Publikationen nicht zu verletzen. Wer dennoch eine Verletzung derartiger Rechte auf OnlineReports feststellt, wird gebeten, die Redaktion umgehend zu informieren, damit die beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden können.

Auf dieser Website gibt es Links zu Websites Dritter. Sobald Sie diese anklicken, verlassen Sie unseren Einflussbereich. Für fremde Websites, zu welchen von dieser Website aus ein Link besteht, übernimmt OnlineReports keine inhaltliche oder rechtliche Verantwortung. Dasselbe gilt für Websites Dritter, die auf OnlineReports verlinken.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Im Anhang senden wir Ihnen (...) eine Medienmitteilung zu den neuen Gebührensacken."

Gemeinde Reinach
Medienmitteilung
am 16. November 2019
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Das sind jene, bei denen die Gebühren absacken.

RückSpiegel


Die OnlineReports-Nachricht vom Tod des ersten Baselbieter Kantonsgerichtspräsidenten Peter Meier wurde von der BZ, Telebasel, der Basler Zeitung und vom SRF-Regionaljournal nachgezogen.

Telebasel, die BZ und die Badische Zeitung nahmen die OnlineReports-News über die technisch bedingte Umkehr einer "Austrian Airlines"-Maschine nach Wien auf

Die Basler Zeitung und die BZ nahmen die OnlineReports-Nachricht zum Tod des Konjunkturforschers Christoph Koellreuter auf.

20 minuten online, Blick, nau.ch, das SRF-Regionaljournal und Telebasel nahmen den OnlineReports-Primeur über den Unfalltod des Basler Umweltschützers Martin Vosseler auf.

nau.ch schrieb die OnlineReports-Recherche über den FDP-Wahlversand an Basler Neu- und Jungwähler zu einem eigenen Artikel um und verwertete auch die OnlineReports-Illustration dazu.

In der Besprechung des Films "Bruno Manser – Stimme des Regenwalds" nahm die BZ auf eine OnlineReports-Recherche Bezug.

Die BZ nahm den OnlineReports-Primeur über eine Rückzahlung der wegen Veruntreuung angeklagten ex-Kassierin der katholischen Kirchgemeinde Grellingen auf.

Die Basler Zeitung greift in ihrem Bericht über die E-Trottinett-Anarchie auf ein OnlineReports-Interview zurück.

In ihrem Bericht über die Hühnerhaltung auf einem Basler Mehrfamiienhaus nimmt die BZ Bezug auf eine frühere Recherche von OnlineReports.

Die BZ bezog sich in ihrer Recherche über die Abgänge von Kaderärzten am Kantonsspital Baselland auf einen Bericht in OnlineReports.

Die BZ berief sich in einem Bericht über die Massenkündigungen am Schorenweg auf eine OnlineReports-News.

Die Schweiz am Wochenende und die Basler Zeitung haben die OnlineReports-News über den Bombenalarm am EuroAirport aufgenommen.

Das SRF-Regionaljournal, Telebasel, die Schweiz am Wochenende und Prime News haben den OnlineReports-Primeur über die Schliessung des Basler Kinos "Rex" nachgezogen.

In ihrem Bericht über den Gelterkinder Antennenposter-Streit bezog sich die Basler Zeitung auf OnlineReports.

Die BZ nahm die OnlineReports-News über den Rücktritt der Basler Unispital-Verwaltungsrätin Irmtraut Gürkan aus dem Vorstand des Universitäts-Klinikums Heidelberg auf.

Weitere RückSpiegel

In einem Satz


Die Baselbieter Grünen reichten am 12. Dezember ihre mit rund 1700 Unterschriften versehene Klimaschutz-Initiative ein, die das Ziel des Pariser Abkommens gesetzlich verankern will.

Die Basler SP-Bürgergemeinderätin Canan Özden tritt auf Anfang 2020 die Nachfolge der zurücktretenden Gabriella Matefi (SP) als Basler Bürgerrätin (Exekutive der Bürgergemeinde) an.

Das Theater Basel konnte im Jahr 2018/2019 die Anzahl der Besuchenden zum vierten Mal in Folge auf 183'705 Personen (+1,6 Prozent) erhöhen, während jedoch die Besucher-Einnahmen um 1,7 Prozent sanken.

Die neue grüne Baselbieter Landrätin Laura Grazioli übernimmt von der frisch gewählten Nationalrätin Florence Brenzikofer das freiwerdende Präsidium der Finanzkommission.

Paola Gallo, die ehemalige Geschäftsleiterin von "Surprise", übernimmt per 1. Oktober 2019 die Geschäftsführung der Job Factory Basel AG und der Stiftung Job Training.

Der 19-jährige Geografie- und Geschichtsstudent Nino Russano wird als Nachfolger von Nicolas Eichenberger neuer Präsident der Juso Basel-Stadt.

Der Basler Bürgerrat hat eine spürbare Senkung der Einbürgerungsgebühren beschlossen, von der sowohl ausländische als auch Schweizer Bewerbende profitieren.

Die Verlängerung der BVB-Tramlinie 3 nach Saint-Louis kostete rund 84 statt 93,7 Millionen Franken und ist somit um fast zehn Millionen Franken günstiger als geplant.

Die Baselbieter Regierung beantragt dem Landrat, dem Staatspersonal per 1. Januar 2020 einen Teuerungsausgleich von 0,5 Prozent auszurichten.

Die Forscherin Michaela Kneissel nimmt anstelle des Ende Jahr ausscheidenden Ulrich Vischer Einsitz im Universitätsrat der Universität Basel.

Nach dem Rücktritt der neuen Basler Regierungsrätin Tanja Soland aus dem Grossen Rat rückt die ehemalige Juso-Präsidentin Jessica Brandenburger ab 1. Dezember ins Parlament nach.

Die ausserordentliche Mitgliederversammlung des Jungen Grünen Bündnisses Nordwest vom 3. November 2019 wählte als Nachfolger von Dominik Beeler Simon Fankhauser in das Co-Präsidium.

Zu sieben Fällen von Sachbeschädigungen an Autos kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag, 2. November, in der Umgebung der Tramhaltestelle "Vogesenstrasse" in Reinach.

Der Gemeinderat von Riehen erwartet für die Planperiode 2020 bis 2023 jährliche Defizite von 1,3 bis 2,5 Millionen Franken.

Susanne Wäfler-Müller (42) wird ab dem 1. Mai 2020 die Führung der Kantonsbibliothek Baselland übernehmen und auf Gerhard Matter folgen, der im Frühjahr in den Ruhestand gehen wird.

Zu Beginn des Schuljahrs 2021/22 wird Informatik als obligatorisches Fach in allen Baselbieter Gymnasien eingeführt.