Werbung

Das aktuelle Bild

© Foto by Peter Knechtli, OnlineReports.ch

> Für Vergrösserung auf Bild klicken.

Der gelbe Schirm
. Nicht zufällig benützte Martin Vosseler zu Lebzeiten einen gelben Schirm gegen Regen und Sonne. Der Sonne hat er sich verschrieben, weil er in ihr das wichtigste Symbol zur Rettung des Planeten vor den menschengemachten Bedrohungen sah. Am 23. Oktober überrollte ihn in der Basler Austrasse ein Lastwagen, als er mit seinem Velo unterwegs war.

Ein Meer von Fahrrädern war heute Dienstagnachmittag vor dem Basler Münster parkiert, wo Vosselers Familie und Freunde im bis auf den letzten denkbaren Sitzplatz gefüllten Gotteshaus dem selbstlosen Arzt und unermüdlichen Umweltaktivisten mit einer von Münsterpfarrer Lukas Kundert geleiteten und von Orgel und Gesang umrahmte "Dankesfeier" (so die offizielle Bezeichnung) die letzte Ehre erwiesen. Die Familie, sagte Kundert, empfinde gegen den Lastwagenfahrer "keinen Groll".

Enge und langjährige Vertraute schilderten kurze und nicht selten mit Schalk gewürzte Episoden aus Begegnungen mit dem "fröhlichen Leichtgewicht" (Franz Hohler), der sein ganzes Leben kompromisslos dem Kampf um die Energiewende und letztlich um die "Rettung dieser wunderbaren Erde" (wie Vosseler immer wieder selbst beschwor) verschrieb.

Von der Kanzel mahnende Worte: Wir versauen die Gewässer und bauen Kläranlagen. Wir verpesten die Luft und bauen Katalysatoren. Eine im Dauer-Rasermodus erblindete Menschheit, die den Ernst der Lage nicht begriffen hat.

Ganz im Sinne des Verstorbenen verpflichten sich Klimaschützer vor dem Münsterportal mit einem grossen Transparent, sein Erbe aktiv zu wahren ("Danke, Martin, wir kämpfen weiter"). Drinnen, im Hauptschiff unter dem Martinsturm stimmten sie die englische Klima-Version Hymne in der Melodie von "Bella Ciao" an. Die Gäste erhoben sich, stimmten feierlich ein und machten die Feier auch zur politischen Manifestation, bevor sie zur geselligen Abrundung in einem Tatzelwurm ins "Volkshaus" aufbrachen.

Der gelbe Schirm ist noch da. Martin Vosseler physisch nicht mehr. Als Kämpfer-Ideal und Kämpfer-Individualist lebt er mit seinem Vermächtnis aber in den Herzen der Klimaschützer weiter.

Martin Vosseler, Fussgänger, Radfahrer: Von Lastwagen überrollt


12. November 2019

Weitere Vorschaubilder anzeigen:

<< [ 1 | (...) | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | (...) | 276 ] >>

https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Er soll mehrere Gedichtbänder veröffentlicht haben."

bz
am 16. Mai 2024
über den Attentäter
in der Slowakei
https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Das kann man auch nicht mit Schweizer-Hochdeutsch erklären.

RückSpiegel

 

Die bz berichtet, dass Landrat Hannes Hänggi das Mitte-Präsidium übernehmen will, und verweist dabei auf OnlineReports.

Das Portal kath.ch nimmt die OnlineReports-Recherche über die Pläne der Basler Hicret-Moschee in Reinach im Medienspiegel auf.

Baseljetzt nimmt die Recherche von OnlineReports über den "Fuck SVP"-Schriftzug am Nebiker-Turm in Sissach auf.

In ihrem Bericht über die Wahl des neuen Baelbieter SVP-Präsidenten zitiert die Basler Zeitung aus einem OnlineReports-Kommentar.

 

Das Regionaljournal Basel veweist in einem Beitrag über die Probleme der Kitas im Baselbiet auf OnlineReports.

Der Klein Report nimmt die Recherche von OnlineReports über Roger Blums Buch über die Basellandschaftliche Zeitung auf.

Die BaZ bezieht sich in einem Artikel über die Zerwürfnisse in der Baselbieter SVP auf OnlineReports.

Die bz verweist in einem Bericht über die Kita-Krise im Baselbiet auf OnlineReports.

BaZ, Baseljetzt und Happy Radio nehmen die OnlineReports-News über das geplante Ministertreffen in Basel auf.

Der Sonntagsblick zitiert OnlineReports in einer grossen Recherche über die Baselbieter SVP-Politikerin Sarah Regez.

Baseljetzt verweist im Bericht über Basler Schiffsunfälle auf ein OnlineReports-Video.

Die Volksstimme greift die OnlineReports-Recherche über das Aus des Textildruck-Unternehmens Permatrend auf.
 

Weitere RückSpiegel







In einem Satz


Die Stadtreinigung des Basler Tiefbauamts wird ab 12. August neu von Markus Müller geleitet, sein Vorgänger Dominik Egli geht in Pension.

Christoph Jorns wird am 1. Juli Finanzchef der Basler Lebensversichererin Pax als Nachfolger von Alex Flückiger.

Mirjam Christ-Crain
 von der Universität Basel erhält den mit 200'000 Franken dotierten Otto-Naegeli-Preis für ihre patientenorientierte klinische Forschung.

Kimrobin Birrer übernimmt das Parteisekretariat der GLP Baselland von Yves Krebs.

Barbara Staehelin hat am
1. Mai das Verwaltungsrats-Präsidium des Kantonsspitals Baselland von Madeleine Stöckli übernommen.

Die Baselbieter Regierung hat Kathrin Choffat und Roger Müller als neue Mitglieder des Bankrats der BLKB für die laufende Amtsperiode bis Mitte 2027 gewählt. 

Der Baselbieter Regierungsrat hat Raphael Giossi zum Nachfolger des langjährigen kantonalen Bieneninspektors Marcel Strub gewählt.

Cyril Bleisch übernimmt bei den Jungfreisinnigen Baselland das Präsidium von Lucio Sansano.

Die Basler Sozialdemokraten haben die SP queer Basel-Stadt gegründet und als neues Organ in den Statuten der Partei verankert.

Eiskunstläuferin Kimmy Repond und Wasserfahrer Adrian Rudin sind Basler Sportlerin beziehungsweise Basler Sportler des Jahres.

Jean-Luc Nordmann übergibt das Präsidium der Stiftung Tierpark Weihermätteli per 1. Januar 2024 an Martin Thommen.

Iris Graf steigt von der Projektleiterin und akademischen Mitarbeiterin der Baselbieter Fachstelle für die Gleichstellung von Frauen und Männern zur Leiterin auf.  

Sonja Kuhn,
ehemalige Co-Leiterin der Abteilung Kultur Basel-Stadt, ist neu Präsidentin der SRG Region Basel.

Florian Nagar-Hak und Saskia Bolz übernehmen die Leitung des Gesundheitszentrums Laufen, das zum Kantonsspital Baselland gehört.

Mohamed Almusibli übernimmt ab März 2024 die Direktion der Kunsthalle Basel von Elena Filipovic.

Marilena Baiatu ist neue Kommunikationsbeauftragte der Staatsanwaltschaft im Kanton Baselland und ersetzt Thomas Lyssy, der Ende November pensioniert wird.

 

Mitte-Landrat Simon Oberbeck folgt am 1. August 2024 als Geschäftsführer der Schweizerischen Vereinigung für Schifffahrtund Hafenwirtschaft auf André Auderset.

Die Junge SVP Basel-Stadt hat Demi Hablützel (25) einstimmig für zwei weitere Jahre als Präsidentin wiedergewählt.