Werbung

News

Die "BZ" kann's mit Abschreiben nicht lassen

Liestal, 29. Dezember 2018

In der Branche gilt: Wer eine Meldung von einem andern Medium aufnimmt, nennt die Quelle. Das hat die "BZ Basel" getan. Aber gleichzeitig gilt, dass aus dem aufgenommenen Nachrichten-Material eine eigenständige Meldung fomuliert wird. Natürlich gibt es Grenzfälle, weil die Nachricht ja nicht neu erfunden werden kann. Dennoch hat es sich die BZ hier – wieder einmal, leider siehe untenstehende Links – etwas gar leicht gemacht, wie das Beispiel einer News über die Karriere eines Baselbieter Richters zeigt:

Originalmeldung OnlineReportsOriginaltext BZ
Ein Baselbieter Richter macht am Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen Karriere: Nach Informationen von OnlineReports wird der frühere Baselbieter Kantonsrichter David Weiss zu Jahresbeginn die Funktion des Präsidenten der Abteilung III antreten. Die Wahl erfolgte am 11. Dezember durch die richterliche Plenarversammlung des Bundesverwaltungsgerichts.

Die Urteile dieser Abteilung sind für die Region Basel namentlich von Interesse, wenn es um die Beurteilung von Medikamentenpreisen (Spezialitätenliste), Beanstandungen von Spitaltarifen oder der Spitalliste geht. Auch Invaliditäts-Streitigkeiten von Grenzgängern aus Deutschland oder Frankreich werden in dieser Abteilung beurteilt. Weiss gehört der SVP an.
Ein Baselbieter Richter macht am Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen Karriere: Laut «Onlinereports» wird der frühere Baselbieter Kantonsrichter David Weiss per 2019 die Funktion des Präsidenten der Abteilung 3 am Bundesverwaltungsgericht antreten. Die Wahl erfolgte am 11. Dezember durch die richterliche Plenarversammlung.

Die Urteile dieser Abteilung sind für die Region Basel von Interesse, wenn es um die Beurteilung von Medikamentenpreisen, Beanstandungen von Spitaltarifen oder der Spitalliste geht. Auch Invaliditäts-Streitigkeiten von Grenzgängern aus Deutschland oder Frankreich werden in dieser Abteilung beurteilt. Weiss ist Mitglied der SVP.




Weiterführende Links:
- Die "BZ online" kupfert weiterhin bei OnlineReports ab
- So schreibt die BZ Basel bei OnlineReports ab
- Baselbieter macht Karriere am Bundesverwaltungsgericht


 Ihre Meinung zu dieser News
(Mails ohne kompletten Absender werden nicht bearbeitet)
https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/echo.gif

"Vom hohen Ross"

Ja, die BZ muss noch ordentlich an Qualität zulegen! Vielleicht sollten die Predigen zum Wochenende vom Chef-Medien-Redaktor Mensch mehr in Selbstkritik machen, statt vom hohen Ross her die anderen Schreiber ständig zu schulmeisterlich abzukanzeln.


Hans-Peter Thür, Basel




"Fast keine Ausgabe ohne gröberen Bock"

Ein weiteres Beispiel dafür, dass diese aargauer BZ vielleicht die schlechteste Zeitung der ganzen Schweiz ist: schlecht geschrieben, schlecht produziert, schlecht gedruckt. Fast keine Ausgabe kommt ohne einen gröberen Bock daher. Da hat es doch einen seltsamen Beigeschmack, wenn ausgerechnet in dieser Zeitung die "Republik" niedergemacht wird; so geschehen in der Samstagsausgabe der letzten Woche. Unfähigkeit gepaart mit Arroganz – oder: Wer im Glashaus sitzt …


Urs Peter Schmidt, Bennwil




"Vielleicht eine Empfehlung des publizistischen Beirats"

Möglicherweise empfiehlt der publizistische Beirat der BZ mit ihrem Präsidenten Thomas Kessler und den beiden Politikerinnen Elisabeth Schneider-Schneiter und Dominique König-Lüdin dieses Abschreiben. Damit erspart sich die BZ bequem die Kosten für eigene Recherchen und den aufwändigen Zugang zu entsprechenden Quellen.


Urs Vodicka, Basel



Weitere aktuelle News

www.onlinereports.ch - Das unabhängige News-Portal der Nordwestschweiz

© Das Copyright sämtlicher auf dem Portal www.onlinereports.ch enthaltenen multimedialer Inhalte (Text, Bild, Audio, Video) liegt bei der OnlineReports GmbH sowie bei den Autorinnen und Autoren. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Die Redaktion bedingt hiermit jegliche Verantwortung und Haftung für Werbe-Banner oder andere Beiträge von Dritten oder einzelnen Autoren ab, die eigene Beiträge, wenn auch mit Zustimmung der Redaktion, auf der Plattform von OnlineReports publizieren. OnlineReports bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen darum, Urheber- und andere Rechte von Dritten durch ihre Publikationen nicht zu verletzen. Wer dennoch eine Verletzung derartiger Rechte auf OnlineReports feststellt, wird gebeten, die Redaktion umgehend zu informieren, damit die beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden können.

Auf dieser Website gibt es Links zu Websites Dritter. Sobald Sie diese anklicken, verlassen Sie unseren Einflussbereich. Für fremde Websites, zu welchen von dieser Website aus ein Link besteht, übernimmt OnlineReports keine inhaltliche oder rechtliche Verantwortung. Dasselbe gilt für Websites Dritter, die auf OnlineReports verlinken.

https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Das Gebiet Rütschete ist tatsächlich ein bekannter Rutsch- oder Kriechhang."

Stellungnahme in der Volksstimme
vom 26. September 2023
https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Überraschung!

RückSpiegel


In einem Artikel über die polarisierende Jungpolitikerin Sarah Regez (SVP BL) bezieht sich die Basler Zeitung auf OnlineReports.

persoenlich.com vermeldet mit Verweis auf OnlineReports den Wechsel der Basler Journalistin Andrea Fopp von Bajour zur NZZ.

Happy Radio greift den Bericht von OnlineReports über die Deponie Höli Liestal AG auf.

Die Volksstimme bezieht sich in einem Porträt über den freiwilligen Verkehrsregler in Rickenbach, Robert Bussinger, auf einen früheren Artikel von OnlineReports.

Die bz greift den Bericht von OnlineReports über den Eklat am Baselbieter Kantonsgericht mit dem sofortigem Rücktritt eines Vizepräsidenten auf.

Die bz zitiert in ihrem Nachruf auf Hans Rudolf Gysin aus dem OnlineReports-Porträt "Die Hans Rudolf Gysin-Story: Auf der Spur eines Phänomens".

Zahlreiche Medien haben die Nachricht über den Tod von Hans Rudolf Gysin aufgenommen: Basler Zeitung, bz und weitere Titel von CH Media, Prime News, Volksstimme, Bajour, Baseljetzt, SRF-Regionaljournal Basel, Happy Radio, nau.ch.

Weitere RückSpiegel

Werbung






In einem Satz


Der mit 50'000 Franken dotierte Walder-Preis geht dieses Jahr an Konrad Knüsel, den Präsidenten des Vernetzungsprojekts Rodersdorf und des Naturschutzvereins Therwil.

Götz Arlt tritt am 1. Januar 2024 die Nachfolge von Christian Griss an und übernimmt die Stufenleitung der Sekundarschulen I im Bereich Volksschulen des Erziehungsdepartements Basel-Stadt.

Michael Gengenbacher tritt am 1. Februar 2024 seine neue Stelle als Chief Medical Officer (CMO) und Mitglied der Spitalleitung beim Bethesda Spital an.

Markus Zuber übernimmt am 1. Oktober die Leitung der St. Clara Forschung AG (St. Claraspital).

Das Präsidium der Juso Baselland besteht neu aus Clara Bonk, Angel Yakoub (Vize) und Toja Brenner (Vize).

Am 1. Juni 2024 übernimmt Veronika Röthlisberger die Leitung der Gebäudeversicherung Basel-Stadt von Peter Blumer, der danach pensioniert wird.

Hanspeter Wäspi (57, Rheinfelden) ist neuer Geschäftsleiter von Procap Nordwestschweiz.

Die Leitung der Abteilung Finanzen und Controlling im Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt obliegt ab 1. Dezember Thomas Schneider, der die Nachfolge des Bald-Pensionierten Daniel Hardmeier antritt.

Stefan Binkert wird neuer Rektor des Wirtschaftsgymnasiums und der Wirtschaftsmittelschule Basel; er folgt in dieser Funktion auf Patrick Langloh, der ab 1. Januar 2024 die Leitung des Bereichs Mittelschulen und Berufsbildung im Erziehungsdepartement übernimmt.