News

20 Jahre: OnlineReports im Urteil seiner Lesenden

Basel, 29. Oktober 2018

Im Zusammenhang mit dem 20-jährigen Bestehen hat OnlineReports Leserinnen und Leser, bekannte Persönlichkeiten und Journalistenkollegen bunt gemischt gebeten, uns wenige Zeilen Einschätzung zu schicken.

Einzelne Autoren nahmen sich die Freiheit, sich etwas ausführlicher zu äussern. Der ehemalige BaZ-Präsident und "Basilisk"-Besitzer Matthias Hagemann hat gar aus eigenem Antrieb spontan einen Gastkommentar verfasst, den wir vor einer Woche veröffentlichten.

Hier in zufälliger Reihenfolge die bisher eingegangenen Kommentare.

> Falls Sie mögen, schicken Sie uns auch einen kurzen Kommentar mit Porträt-Foto, Ihrer Funktion und Ihrem Wohnort.




"Seit vielen Jahren habe ich die Nachrichten von OnlineReports gelesen, welche stets interessant und wahrheitsgetreu von Peter Knechtli geschrieben wurden. Zum 20-jährigen Jubiläum möchte ich Dir, lieber Peter, recht herzlich gratulieren und für die Zukunft alles Gute wünschen."

Heinz Jäggi
langjähriger Leser und Leserbriefschreiber
Allschwil


"Kollege Knechtli ist mit OnlineReports wie 'naughty by nature' damals mit 'o.p.p.' – einer der ersten Rap-Songs, der in die Pop-Charts kam. Gratulation."

Karin Müller
Chefredaktorin "Telebasel"
Basel


"Man mag OnlineReports vorwerfen, dass es seit 20 Jahren optisch gleich daherkommt. Aber Peter Knechtli ist eben ein Unternehmer im wahrsten Sinne. Er setzt seine Ressourcen richtig ein, indem er primär auf Inhalt setzt – in seinem Falle auf korrekten Journalismus. Dazu und zu seinem Durchhaltevermögen auf dem schwierigen Medienplatz Basel gratuliere ich ihm herzlich."

Barbara Gutzwiller
Direktorin Arbeitgeberverband Basel
Basel


"Lieber Peter, auch ich gratuliere herzlich zum Jubiläum! Wirklich - man müsste OnlineReports erfinden, wenn es dies nicht gäbe! Es hilft mir persönlich sehr bei der Orientierung des täglichen Geschehens - meist macht mir das Lesen der Zeitung Mühe oder manchmal verstehe ich gewisse Texte nicht mehr und die Nachrichten am TV sind oft auch "spanisch". So geht es vielleicht auch andern älteren und behinderten Menschen! Dann sind Deine Texte oft eine Hilfe, des Rätsels Lösung. Danke, Danke!"

Heidy Strub
alt Landrats-Präsidentin
Muttenz


"Es gehörte zu den grossen Privilegien meiner Aufgabe in Basel, von der Konkurrenz stets beobachtet, und oft hart, manchmal auch unfair kritisiert zu werden. Viel Unsinn wurde verbreitet. Schlimm war das nicht. Dennoch freute ich mich über eine Ausnahme: Wenn Peter Knechtli über uns schrieb, stimmte alles; wenn Online Reports über Vorgänge in der BaZ berichtete, dann traf das meiste zu, und immer fiel die Kritik zwar recht robust aus, und trotzdem wurde sie ohne Schaum vor dem Mund vorgetragen.

Ich halte Knechtli für einen der besten Journalisten der Region, ja weit darüber hinaus – und fühlte mich deshalb geehrt, dass er sich mit uns so intensiv beschäftigte. Knechtli, ein Journalist aus einer anderen Zeit, als Journalisten sich noch instinktiv gegen die Mächtigen stellten und nicht den Regierungen hofierten, wie das heute so oft der Fall ist, – Peter Knechtli aus dem Aargau hat sich um Basel sehr verdient gemacht. Ohne ihn und sein kleines Medienwunder OnlineReports wäre der Medienplatz Basel ungleich ärmer. Ich wünsche ihm noch viele, viele Jahre gute Geschichten und Stoff und Persönlichkeiten genug, die er hart, aber fair kritisieren kann. Ich gratuliere herzlich."

Markus Somm
Chefredaktor "Basler Zeitung"
Basel





"Lieber Peter, du bist für mich die letzte Bastion der in Basel real exisitierenden unabhängigen Presse. Du erinnerst mich im positivsten Sinne an die Berufsregeln und journalistische Ethik, die in den mittlerweile prähistorisch anmutenden sechziger Jahren, den Zeiten der handschriftlichen Notizen und des Bleisatzes, noch galten. Diesen Geist hast du ins Elektronik-Zeitalter hinübergerettet und in OnlineReports bewahrt. Möge er noch lange in deinen Berichten und messerscharfen Kommentaren weiterleben!"

Esther Murbach
Schriftstellerin
Basel





"Lieber Peter, herzliche Gratulation zu Deinem Jubiläum! Mutig gewagt und aufgebaut und immer 'dran geblieben'. Ich schätze auch immer wieder die Kommentare, die über den gewohnten Links-Rechts-Schemen stehen und unaufgeregt auf den Kern zielen. Ich wünsche OnlineReports weiterhin seinen feinen Platz in der Basler Medienszene. Einen Platz, den es verdient. Unbedingt."

Markus Urfer
Grafiker und Illustrator
Basel





"Hmmm... es wurde alles gesagt! Richtig gesagt! Und wir alle freuen uns auf weitere, seriöse, spannende Berichterstattungen!"

Beatrice Isler
Grossrätin und Bürgergemeinderätin CVP
Basel




"Nicht schon wieder ein 'Plauderi-Portal'; zum Glück! Man spürt es aus den Zeilen selbst; hier ist ein Journalist am Werk, welcher mit sehr guter (ausgewählter und verständlicher) Sprache Informationen – nicht in erster Linie seine Meinung – vermittelt. Was zu diesen Informationen 'zu meinen ist', lässt pkn. seine Leser formulieren, ohne dass Zensur im Spiele wäre.

pkn. 'schuftet' pausenlos; er ist kein 'Knechtli des Journalismus'. Und einige wissen es bereits: Mit Trompete und bei Jazz tankt er zwischendurch wieder auf. Ich wünsche pkn. weiterhin gutes Gelingen und die erforderliche Kraft, OnlineReports als das zu erhalten, was es ist: In unserer Region unverzichtbar."

Dieter Troxler
Rechtsanwalt
Rünenberg




"Es ist mir eine besondere Freude, Peter Knechtli zum 20-jährigen Bestehen seiner digitalen Zeitung zu gratulieren. OnlineReports.ch ist für mich der Nabel der Stadt, in der ich auch arbeite. Ich schaue täglich rein und halte mich auf dem Laufenden. Vor allem dann, wenn ich die vielen Neuigkeiten und Ereignisse aus aller Welt nicht mehr hören mag. Hier erfahre ich Neuigkeiten aus der Stadtpolitik, aber auch was bei mir um die Ecke und in meinem Stadtviertel los ist. Auch in Sachen News aus der Provinz komme ich nicht zu kurz. Deshalb sage ich danke für die wertvolle Arbeit und hoffe, dass Peter Knechtli noch lange nicht in Rente geht!"

Sabina Droll
langjährige Leserin
Basel/Seltisberg





"Ideen haben viele – den Mut etwas zu wagen und mit Leidenschaft für etwas zu stehen, nur sehr wenige. Es ist daher immer wieder schön zu sehen, wie Projekte gross werden und langjährig Relevanz erzeugen können. Basel braucht vielseitige Info-Plattformen und Menschen, die sich ernsthaft Themen annehmen."

Mathias F. Böhm
Geschäftsführer "Pro Innerstadt"
Basel



"Seit vielen Jahren ist Onlinereports für mich eine zuverlässige Quelle für seriöse Berichterstattung zu News und allgemeinen Themen. Als unabhängiges Medium immer am Puls der regionalen Gegebenheiten. Vielen Dank dafür!"

Beatriz Greuter
Direktorin Hirslanden Klinik Birshof
Basel
"In verschiedenen Gesellschaftsbereichen recherchiert und dokumentiert das vollkommen unabhängige Onlineportal 'OnlineReports' seit zwei Jahrzehnten sehr fundiert und tiefgründig seine publizistische Arbeit in verschiedenen Gesellschaftsbereichen. Dabei trägt OnlineReports in der Region mit Themen von hoher Aktualität und Relevanz einen massgebenden Beitrag zur öffentlichen Meinungsbildung bei. Mit Pioniergeist gestartet stellt sich dabei das Onlineportal mit professioneller Fremdbeobachtung seit 20 Jahren der Herausforderung des stetigen Wandels und hebt sich vom klassischen Journalismus ab. Herzliche Gratulation zum 20-jährigen Jubiläum."

Urs Steiner
Energie-Ingenieur, designierter Verwaltungsratspräsident IWB
Laufen


"Bis heute frage ich mich, wie er das macht. Eigentlich weiss ich ja, dass hinter OnlineReports mit Peter Knechtli ein einziger Redaktor und Herausgeber steht. Aber so richtig zu glauben vermag ich es dann jeweils doch nicht ganz bei einem Blick auf die vor Text überquellende Seite – zumal ich als Alleinredaktor der 'Medienwoche' den Aufwand abschätzen kann, den es erfordert, um ein Nachrichten- und Hintergrundportal zu betreiben. Umso grösser ist mein Respekt für die Leistung Knechtlis, wenn ich zudem noch bedenke, dass sich OnlineReports auf dem wohl kompetitivsten lokalen Medienmarkt bewegt. Es wäre ja nicht so, dass man sich in Basel nicht sonst auch informieren könnte. Während andere kommen und gehen, alle paar Jahre Chefs und Konzepte wechseln, bleibt Peter Knechtli, wie er ist. Und das hoffentlich auch in den nächsten zwanzig Jahren."

Nick Lüthi
Chefredaktor "Medienwoche"
Bern





"OnlineReports hat sich etabliert und ist mittlerweile eine echte Alternative zu den regionalen Tageszeitungen geworden. OnlineReports geht den Themen auf den Grund – breit abgestützt, sachlich, professionell recherchiert und oft spannend aufgemacht. Happy birthday OnlineReports – weiter so!"

Mike Keller
Gemeindepräsident
Binningen


"Peter Knechtli ist für mich nicht nur ein hervorragender Journalist und Rechercheur, weil er unvoreingenommen, fair und mit offenem Visier an Geschichten herangeht und es immer wieder schafft, mit Primeurs (man denke an das unlängst publizierte Interview mit CVP BL-Präsidentin Brigitte Müller-Kaderli) die öffentliche Meinungsbildung zu prägen.

Peter Knechtli ist vor allem auch – und das gilt es zu betonen – ein sehr guter Geschäftsmann. In den letzten zwanzig Jahren hat er es verstanden, in einem brutal harten Markt zu bestehen – ohne sich zu verbiegen, ohne auf billigen Boulevard zu setzen. Seine Kostenstruktur hielt er vorbildlich schlank (der Staat könnte bei ihm Nachhilfestunden nehmen); sein Website-Design verschonte er konsequent vor überteuerten "Modernisierungen", was OnlineReports.ch umso mehr zur Marke machte; verlockenden Joint Venture-Angeboten gab er nach reiflicher Prüfung einen Korb – zum Glück, wie sich im Nachhinein herausstellte.

Andere Akteure sind in den letzten Jahren mit viel mehr Geld, viel mehr Personal und viel überheblichem Getöse an den Start gegangen, um alsbald grossartig zu scheitern. Peter blieb hingegen immer bescheiden und erfüllte verlässlich seinen Job als meinungsstarker und für alle Seiten zugänglicher Journalist in der Region Basel: Gerade deshalb ist er ein riesiges Vorbild für mich. Als Gründer von "Prime News" zolle ich Peter und seinem Team allergrössten Respekt. In diesem Sinne: Herzliche Gratulation zum 20-jährigen Jubiläum!"

Christian Keller
Gründer und Chefredaktor von "Primenews.ch"
Basel





"Ich schätze OnlineReports als schnelles, zuverlässiges & kompetentes Online-Medium, sogar im fernen Thailand! Obwohl ich mir manchmal weniger "Unglücksfälle & Verbrechen" wünsche :-)."

Christoph Schwegler
The Voice
Arlesheim




"Kurz, prägnant und ausgewogen, das schätze ich an einem Medium wie OnlineReports. Schön, dass das Medium mit der digitalen Entwicklung über 20 Jahre Schritt gehalten hat."

Oskar Kämpfer
Präsident SVP Baselland
Therwil



"20 Jahre vergehen sehr rasch, im Nachhinein betrachtet. Vor allem, wenn es um die Medienwelt geht. Das war Ende des letztes Jahrtausends, als Online-Berichterstattung etwas Bahnbrechendes war, man sich aber doch nie vorstellen konnte, dass diese die Zeitungen in Papierform würden ernsthaft konkurrenzieren können. In der Region Basel-Stadt und Baselland war Peter Knechtli mit seinem OnlineReports der innovative Vorreiter für etwas, was heute ganz normal geworden ist.

Aber es ging bei OnlineReports nicht nur um die Plattform als Solche (die heute fast beruhigend altertümlich wirkt im nahezu unveränderten Design). Seine Kommentare und seine Themenauswahl standen stets für etwas, was heutzutage seltener geworden ist: Unabhängigkeit – ohne politische Agenda von linker oder rechter Seite. Exemplarisch dazu seine Sichtweise zur Marktführerin Basler Zeitung: Seine Kritik war stets fundiert, er kritisierte die Schludrigkeit, die politische Agenda, aber er anerkannte gleichzeitig die Themenführerschaft der Zeitung.

Er musste dazu auch Kritik einstecken, aber das ist letztlich das, was ich von seinen Kommentaren erwarte: Qualitativen Journalismus, fernweg von einer Debatte, die sich im Eindimensionalen und Grobschlächtigen verliert. Ein Berufsauffassung, mit welcher präzise beobachtet und eingeordnet wird, die abschliessende Meinung dazu aber der Leserschaft überlassen wird.

Wie wird sich OnlineReports entwickeln? Derjenige, der in einer Branche der Erste war, ist nicht zwingend der, welcher sich in der Breite durchsetzt. Vor Google war auch Altavista, yahoo und andere – ich sage dies auch aus der Warte einer kleinen Firma. Wirklich wünschen würde ich mir, dass es OnlineReports strategisch gelingen wird, sich erfolgreich  zu  etablieren mit anderen regionalen Online-Anbietern zusammen auf einer Plattform. Aber vor allem bleibt der Wunsch, dass Peter Knechtli weiter einen guten Journalismus zustande bringt, der die Leserschaft gedanklich anregt und er somit zum politischen Diskurs beiträgt in den Kantonen Basel-Stadt und Baselland."

Karl Linder
Leserbriefschreiber der ersten Stunde
Geschäftsleiter Basel Rooms GmbH
Basel





"OnlineReports ist der Pionier unter den elektronischen Medien. Gut vernetzt, stets auf Achse, und immer mal wieder mit einem Artikel 'Status Primeur' aufwartend, personifiziert Peter Knechtli dieses Newsportal, das sich optisch allen modernen Bild- und Kacheltrends widersetzt. 20 Jahre OnlineReports – das ist eine grosse Leistung, zu der ich herzlich gratuliere."

Gabriel Barell
Direktor Gewerbeverband Basel-Stadt
Basel



"OnlineReports ist nicht nur für die Region eine aktuelle und vielseitige Informationsquelle, sondern gibt durch gute Forumsbeiträge auch fundierte Einblicke in das politische und kulturelle Leben unserer Stadt und Landschaft. Ich wünsche mir, dass dies noch lange so bleibt und gratuliere OnlineReports und seinem Chefredaktor zum Jubiläum."

Heiner Vischer
Grossrat LDP
Riehen


"Ja wenn es den OnlineReports nicht gäbe, so müsste man ihn dringend erfinden. Peter, ich gratuliere Dir zum Jubiläum. Zu Deiner genialen und mutigen Idee, eine Online-Zeitung auf die Beine zu stellen, die seit 20 Jahren Pflichtlektüre aller politisch Interessierter in beiden Basel ist. Und vor allem zu Deinen grossartigen Kommentaren, die sich durch hohe Kompetenz und erfrischende Unabhängigkeit auszeichnen!"

René Rhinow
em. Professor für Staats- und Verwaltungsrecht
Ombudsmann der AZ Medien
Liestal


"Lieber Peter Knechtli, liebes OnlineReports-Team, ich gratuliere Euch ganz herzlich zu  eurem 20-jährigen Bestehen. Ihr seid als Pioniere gestartet, in einer Zeit, als Printmedien noch gut gelesen wurden und die Abozahlen der gedruckten Zeitungen noch nicht im Keller waren. Für viele war es sogar undenkbar, die Zeitung online zu lesen. Ihr hattet eine gute Nase, konntet die Medienentwicklung der Zukunft exakt deuten und eurer Kundschaft beweisen, dass auch Online gehaltvoll und investigativ produziert werden kann. Ihr habt manchen Sturm überstanden und seid mit grosser Hartnäckigkeit euren Weg gegangen. Das hat sich ausgezahlt! 20 Jahre nach eurem Start liefert ihr in einer völlig veränderten Medienwelt noch immer zuverlässig kritische und spannende Artikel. Danke, dass ihr durchgehalten habt, ihr wart und seid auf dem Medienplatz Basel stets ein Gewinn!"

Elisabeth Ackermann
Regierungspräsidentin Basel-Stadt
Basel





"In der schnelllebigen Medienszene sind zwanzig Jahre ein stolzes Alter. Peter Knechtli ist eine wichtige Stimme in der Region, und er gehört zu den Pionieren des Onlinejournalismus. Mit seinen Texten trägt er zur politischen Meinungsbildung bei und beweist, dass gute Recherchen und treffende Analysen immer noch ihre Leserschaft finden. Herzliche Gratulation zum runden Geburtstag."

Dieter Kohler
Leiter SRF-"Regionaljournal"
Basel



"OnlineReports ist es in den vergangenen Jahren gelungen, sich als unabhängiges Medium zu behaupten – und dies just in einer Zeit, in der sich die Medienwelt massiv verändert hat und kaum noch ein Stein auf dem anderen steht. Das verdient Anerkennung. Als regionaler Pionier in der Online-Berichterstattung geniesst das Medium heute insbesondere in Politkreisen und unter Journalisten grosse Beachtung und ist immer wieder für einen Primeur gut, den die anderen Medien aufgreifen (müssen)."

Christoph Buser
Direktor der Wirtschaftskammer Baselland
Liestal





"OnlineReports reizt nicht nur mit pointierten Recherchebeiträgen, sondern dank seinem optischen Auftritt auch den Sehnerv."

Toya Krummenacher
Grossrätin SP und Gewerkschaftssekretärin VPOD Region Basel
Basel




"OnlineReports ist die einzige Konstante in der Basler Medienlandschaft. Erfrischend, spannend und kritisch werden regionale Themen aufgegriffen und durchleuchtet. Herzliche Gratulation an Peter Knechtli und sein Team sowie eine gute Hand in der Nachfolgeplanung."

Andreas Büttiker
Direktor Baselland Transport AG (BLT)
Oberwil




"Damals vor 20 (zwanzig!) war 'online' eigentlich noch ein Fremdwort – fast esoterisch. Sich selbständig dort hineinzuwagen und ein Geschäftsmodell aufzubauen, brauchte Mut, um es durchzuziehen. Dass es hielt, verlangt einen recht dicken Kopf – und das journalistische Talent, als Einzelmaske Tag um Tag etwas zu bringen, was interessieren könnte. Gratulation!"

Rolf Soiron
ex Verwaltungsratspräsidnet Lonza, ex Präsident des Universitätsrates
Basel




"Unser Online-Pionier wird 20! Herzliche Gratulation zu 20 Jahren fundierten, konstruktiv-kritischen, stets fokussierten und pointierten Berichten für und von der Region Basel."

Martin Dätwyler
Direktor der Handelskammer beider Basel
Basel




"OnlineReports ist ein hervorragendes Beispiel dafür,  wieviel man mit privater Initiative und grossem Engagement erreichen kann. Dazu gratuliere ich Ihnen und Ihrem Team und wünsche mir auch in anderen Bereichen mehr solche Anstrengungen."

Monica Gschwind
Regierungspräsidentin Basel-Landschaft
Liestal



"Unabhängiger Journalismus mit Engagement und aus Passion ist wichtiger denn je. Bitte macht weiter so!"
 
Stephan Fricker
CEO Merian Iselin Klinik
Basel





"Peter Knechtli hat das Internet als Distributionskanal lange vor den grossen Verlagen entdeckt. Von Anfang an hat er sich auf regionale Eigenleistungen beschränkt. Diese Pionierleistung wirkt bis heute nach. Onlinereports kann sich im Meer digitaler Angebote in seiner Nische behaupten. Das verdient nicht nur Respekt, sondern auch Klicks!"

David Sieber
ehemaliger Chefredaktor der "BZ Basel"
Basel



"Während Peter Knechtli sich auf OnlineReports seit 20 Jahren um das Allerneuste kümmert, widmen wir uns auf der anderen Seite des Münsterplatzes seit bald 1000 Jahren um das Allerälteste. So oder so geht es uns beiden um die gute Nachricht – also um die Information, nach der man sich richtet. Wir gratulieren zu 20 Jahren OnlineReports – wahrlich eine Ewigkeit im Internet – und hoffen auf weiterhin gute Nachbarschaft."

Lukas Kundert
Münster-Pfarrer
Basel



"Es freut mich, bereits zwanzig Jahre (fast) täglich OnlineReports lesen zu dürfen. Hilft bei der Orientierung und fördert nachhaltig die Meinungsvielfalt. Peter, mach weiter so."

Jost Müller
Geschäftsführer WWF beider Basel
Basel




Weiterführende Links:
- "Wir wollen einen Gegenpunkt zum Ablenkungs-Journalismus setzen"
- Fünf Jahre OnlineReports: Das meinen Leserinnen und Leser
- 10 Jahre OnlineReports: Zu Wort kommen Lesende
- 20 Jahre OnlineReports: Ein Bildschirm, ein Logo und sonst nichts


 Ihre Meinung zu dieser News
(Mails ohne kompletten Absender werden nicht bearbeitet)

Weitere aktuelle News

News

Liestal Kantonsspitäler: Fusionsgegner kritisieren Flyer
Sissach Auto raste in Beton-Element: Vier Verletzte auf der A2
Basel Durch scharfe Waffe in der Disco "Club Cosmos" verletzt
Basel Angriff: 39-Jähriger im Theatergässlein schwer verletzt
Landrat EVP sucht Erfolg mit direkter Bürger-Nähe und Märchen
Basel Sevogelstrasse: Zwei Einbrecher in flagranti verhaftet
Riehen Überfall auf Lebensmittel-Geschäft am Grenzacherweg

www.onlinereports.ch - Das unabhängige News-Portal der Nordwestschweiz

© Das Copyright sämtlicher auf dem Portal www.onlinereports.ch enthaltenen multimedialer Inhalte (Text, Bild, Audio, Video) liegt bei der OnlineReports GmbH sowie bei den Autorinnen und Autoren. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Die Redaktion bedingt hiermit jegliche Verantwortung und Haftung für Werbe-Banner oder andere Beiträge von Dritten oder einzelnen Autoren ab, die eigene Beiträge, wenn auch mit Zustimmung der Redaktion, auf der Plattform von OnlineReports publizieren. OnlineReports bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen darum, Urheber- und andere Rechte von Dritten durch ihre Publikationen nicht zu verletzen. Wer dennoch eine Verletzung derartiger Rechte auf OnlineReports feststellt, wird gebeten, die Redaktion umgehend zu informieren, damit die beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden können.

Auf dieser Website gibt es Links zu Websites Dritter. Sobald Sie diese anklicken, verlassen Sie unseren Einflussbereich. Für fremde Websites, zu welchen von dieser Website aus ein Link besteht, übernimmt OnlineReports keine inhaltliche oder rechtliche Verantwortung. Dasselbe gilt für Websites Dritter, die auf OnlineReports verlinken.

Frisch pubertiert

Sommer: Wem gehört die Stadt?
https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"ableistisch"

Magazin
vom 4. Juni 2022
https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ein Anglizismus der übleren Sorte. (Bedeutung s. Wikipedia)

RückSpiegel


Die BZ Basel nahm in ihrem Bericht über den Protest gegen entwässerte Basler Brunnen auf OnlineReports Bezug.

Die OnlineReports-News über stehengelassene BVB-Buspassagiere wurde von der BZ Basel aufgenommen.

Die BZ Basel und die Basler Zeitung nahmen die OnlineReports-News über die Aufnahme von Frauen in die drei Kleinbasler Ehrengesellschaften auf.

Die BZ Basel zog die OnlineReports-News über Login-Probleme bei der Basler Kantonalbank (BKB) nach. Ebenso das Regionaljournal, das aber keine Quelle nannte.

Die BZ Basel und das SRF-Regionaljournal nahmen die OnlineReports-Meldung vom Tod des ehemaligen Baselbieter LdU-Nationalrats Claudius Alder auf.

In ihrem Bericht über den Störungs-Aufruf von "Basel nazifrei" zitierte die Basler Zeitung aus OnlineReports.

Der Tages-Anzeiger bezog sich in seinem Artikel über das "Russengrab" auf dem Friedhof "Hörnli" auf die vorausgegangene OnlineReports-Recherche.

In ihrem Bericht über die Forderung nach einer Neudiskussion über ein Windkrafwerk im Muttenzer Hardacker nimmt die Basler Zeitung auf OnlineReports Bezug.

Die BZ Basel nahm die OnlineReports-News über den Abgang von BLT-Direktor Andreas Büttiker kommendes Jahr auf.

In ihren Bericht über den Streit um öffentliche Wege durch Basler Schrebergärten zitierte die Basler Zeitung aus OnlineReports.

Der SF-Bericht von Schweiz aktuell zitiert OnlineReports mit der Erstmeldung über die defekten Gummieinlagen in Basler Tramschienen.

Die BZ Basel zog die OnlineReports-News über den Wegzug der Bank Vontobel aus der Basler Rittergasse nach.

Die BZ Basel, die Basler Zeitung, das Regionaljournal und 20 Minuten nahmen die OnlineReports-News über beschädigte Gummiprofile auf der Tram-Teststrecke im Gundeldingerquartier auf.

Das Regionaljournal bezog sich in seinem Bericht über die gescheiterte Ausschreibung zum Betrieb des Gärtnerhauses auf OnlineReports.

Die Basler Zeitung thematisiert den Flächenmiete-Vorschlag von OnlineReports zu einer kantonalen Medienförderung.

Im Bericht über den Ausstieg der BKB aus dem FCB-Sponsoring bezieht sich 20 Minuten auf OnlineReports.

Die BZ Basel nahm die OnlineReports-Erstmeldung über die Planung von fünf Kraftwerken an Birs und Ergolz auf.

In ihrem Artikel über die hohe "Swisslos"-Vergabung an "Primeo Energie" bezieht sich die BZ Basel auf OnlineReports.

Die OnlineReports-Forderung nach kantonaler Medienhilfe nahmen Bajour, das Regionaljournal und die BZ Basel auf.

Die Basler Zeitung beruft sich in ihrem Bericht über den Zubringer Bachgraben auf eine Erstmeldung in OnlineReports.

Die BZ Basel bezieht sich in ihrem Bericht über Gemeindewahlen in Riehen auf OnlineReports.

Im Einspieler zum "Sonntagstalk" nahm Telebasel Bezug auf eine OnlineReports-Kolumne von Andrea Strahm.

Die OnlineReports-News über die Beschwerde gegen "Tempo 30" auf Teilen der Kantonsstrassen wird von der BZ Basel aufgenommen.

Die Badische Zeitung bezieht sich in ihrem Bericht über den Kauf das Kleinbasler Clara-Areals durch den Staat auf OnlineReports.

Im Interview mit dem Medienökonomen Matthias Künzler stellt Bajour die Frage, ob es fair sei, dass OnlineReports, da kostenlos zugänglich, von der Medienförderung nicht profitieren könnte.

Prime News nimmt im Kommentar gegen das "Medienförderungsgesetz" auf die Position von OnlineReports Bezug.

Die BZ Basel und Happy Radio bezogen sich in ihrer Meldung über die Kündgung der Gelterkinder Schulleitung auf eine OnlineReports-News.

Die Badische Zeitung bezog sich in ihrem Bericht über die Absage des internationalen Reitsport-Turniers "CHI Classics" in der St. Jakobshalle auf OnlineReports.

In ihrer Meldung über den Widerstand gegen ein Kirchenglocken-Läutverbot geht die BZ Basel auf OnlineReports ein.

Die BZ Basel nahm die OnlineReports-Meldung über die Traiferhöhung auf den Basler Fähren auf.

Bajour interviewt OnlineReports-Gründer Peter Knechtli zu seiner Ablehnung des vor der Volksabstimmung stehenden "Medienförderungsgesetzes". Die Medienwoche nimmt das Interview auf.

Weitere RückSpiegel

 

In einem Satz


Claraspital-Direktor Peter Eichenberger wird per Jahresende Nachfolger von Fritz Jenny als Präsident des Verwaltungsrats der "Rehab Basel".

Nach 12 Jahren als Delegierte des Vorstands trat Ruth Ludwig-Hagemann an der GGG-Mitgliederversammlung vom 16. Juni zurück; als Nachfolger wurde David Andreetti gewählt.

Markus Leuenberger wird ab  August 2023 neuer Rektor des Gymnasiums Laufental-Thierstein und damit Nachfolger von Isidor Huber, der in Pension gehen wird.

Andreas Eggimann, Chief Digital & Information Officer (CDIO) und Mitglied des Executive Board der MCH Group verlässt das Unternehmen im Verlaufe des Sommers.

Der Liestal Gymnasiums-Rektor Thomas Rätz wird im Sommer 2023 in Pension gehen, worauf die bisherigen Konrektoren Urban Kessler und Andreas Langlotz seine Nachfolge als Co-Rektoren antreten werden.

Die Basler Regierung hat die Wohnschutzkommission gewählt: Rico Michael Maritz (vorsitzender Präsident), Béatrice Elisabeth Müller Schnürle, Piotr Franciszek Brzoza (Präsidium); Vera Gruber, Felix Spiegel, und Markus Anderegg (Vermietende); Beat Leuthardt (Mieterschaft); Martin Schlatter (Schreiber).

Die Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) des Basler Grossen Rates unterstützt die Beteiligung des Kantons Basel-Stadt an einer Kapitalerhöhung der MCH Group AG, wie es die Regierung vorschlägt.

Die künftige Direktorin des Basler Waisenhauses ist Anita Conrad, die auf den Ende November 2023 persionierten Uli Hammler folgt.

In der Gemeinderats-Ersatzwahl in Füllinsdorf wurde Christoph Keigel als Kandidat der Ortspartei "Pro Füllinsdorf" und Nachfolger des verstorbenen Beat Keller gewählt.

Die Initiative zum Bau einer neuen Stadthalle für Liestal ist bei einer Stimmbeteiligung von 44 Prozent mit einer Mehrheit von fast 69 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt worden.

Einen Unterstützungsbeitrag in Höhe von 25'000 Franken aus dem Swisslos-Fonds hat die Basler Regierung dem türkisch-islamischen Sozial- und Kulturverein an die Infrastruktur von Küche und Aufenthaltsraum am Leimgrubenweg bewilligt.

Lukas Fischler wird neuer Chefarzt Anästhesie, Chief Medical Officer und Mitglied der Geschäftsleitung der Merian Iselin Klinik.

Der bei der Basler Zeitung in Ungnade gefallene Lokalredaktor Daniel Wahl ist in Markus Somms Nebelspalter untergekommen.

Die Gemeinde Reinach budgetierte war ein Defizit von 9,2 Millionen Franken, herausgekommen ist ein Verlust von 440'000 Franken.

Samuel Meyer, Leiter des Geschäftsbereichs Vertrieb der Bank Cler, wird per 1. Mai neuer CEO und Nachfolger von Mariateresa Vacalli.

Bei einem budgetierten Defizit von 5,7 Millionen Franken schliesst die Liestaler Rechnung 2021 nun ausgeglichen ab "dank höherer Steuereinnahmen und tieferen Sozialhilfekosten als erwartet".


Susanne Fisch und Noé Pollheimer sind die Nachfolgenden von Martin Leschhorn Strebel im Präsidium der SP Riehen.


Marc-Oliver Möller wird am 1. August neuer der Zentralen Dienste im Basler Erziehungsdepartement und Nachfolger von Thomas Riedtmann, der im Sommer pensioniert wird.

Der frühere Basler Regierungsrat Baschi Dürr (45) wird Verwaltungsrat bei der Sicherheitsfirma Pantex.

Die Findungskommission für die Direktion des Historischen Museums Basel ab 1. Mai 2024 ist konstituiert und nimmt ihre Arbeit auf, während der Vertrag mit dem interimistischen Direktor Marc Zehntner bis Ende April 2024 verlängert wurde.

Anstelle des zurücktretenden André Auderset soll Anita Treml Nidecker (64) das Präsidium der "Interessen-Gemeinschaft Kleinbasel" (IGK) übernehmen.

Die 35-jährige Zahnärztin Anja von Büren wird per 25. April 2022 neue Baselbieter Kantonszahnärztin und Leiterin des Kantonszahnärztlichen Dienstes im Amt für Gesundheit – als Nachfogerin von Ludmilla Strickler, die in Pension geht.

Für die zurücktretende Grossrätin Grüne Marianne Hazenkamp-von Arx (Riehen) rückt Béla Bartha nach.

In Riehen steigen EVP, Grüne und SP im dritten Wahlgang der Gemeinderatswahlen vom 24. April mit Daniele Agnolazza (EVP) ins Rennen.

Wegen massiven Preissteigerungen der letzten Monate an den internationalen Energiemärkten bei Gas sowie laufenden Investitionen in die CO2-Neutralität erhöhen die IWB die Fernwärmetarife ab 1. April um 12,25 Prozent.

Stephan Erni wird Chefarzt der neuen "Rehaklinik Basel", die in den Neubau Hirzbrunnen des Claraspitals integriert wird.

Die Justiz-, Sicherheits- und Sportkommission (JSSK) des Basler Grossen Rates beantragt dem Plenum einstimmig, der Stimmbevölkerung die Volksinitiative "Abschaffung des Präsidialdepartements und Reduktion der Anzahl der Mitglieder des Regierungsrats von 7 auf 5 Mitglieder" ohne Gegenvorschlag zur Ablehnung zu empfehlen.

Der Betrieb des neuen Tagesrestaurants mit Cateringbetrieb, das derzeit im ehemaligen Ökonomiegebäude der Merian Gärten entsteht, wird von der Christoph Merian Stiftung an das Basler Gastronomieunternehmen "Berest" übertragen.

Das Basler Staatsarchiv sichert die Geschichte der Anti-AKW-Bewegung, die sich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Zusammenhang mit Plänen eines Atomkraftwerks in Kaiseraugst formierte.

Elena Kasper und Clara Bonk, beide 21-jährig, heissen die neuen Co-Präsidentinnen der Baselbieter Juso.

Die Frenkendörfer SP-Landrätin Mirjam Würth tritt per Ende Februar aus dem Landrat zurück, der Birsfelder FDP-Landrat Christof Hiltmann demissioniert per 1. Juni.

Der emeritierte Basler Soziologieprofessor Ueli Mäder wird am 21. März in Stuttgart für sein gesellschaftspolitisches Engagement mit dem Erich Fromm-Preis geehrt.