News

© Foto by Peter Knechtli, OnlineReports.ch


Bruno Manser: Film-Premiere von "Paradise War" in Basel

Basel, 1. Oktober 2019

Der unter dem Titel "Paradise War" bekannt gewordene und in der deutschen Fassung als "Bruno Manser - Stimme des Regenwalds" firmierende Film über den Basler Tropenwaldschützer Bruno Manser feierte gestern Montagabend im Basler Kino "Pathé Küchlin" Premiere. Dies im Beisein unter anderen von Produzent Valentin Greutert (Bild rechts), Regisseur Niklaus Hilber, Co-Produzent und Fundraiser Philip Delaquis, Hauptdarsteller Sven Schelker, der Penan-Hauptarstellerin Elizabeth Ballang, Mitgliedern der Regierungen aus Basel-Stadt und Baselland und Lukas Straumann, dem Geschäftsführer des Bruno Manser Fonds (Bild links).

Im Lendenschurz gegen Holzfäller

Die aufwändige 124 Minuten-Produktion zeigt in eindrücklichen Bildern chronologisch die vom Glauben ans Einfache und Nachhaltige inspirierte Reise Mansers zum Indigenen-Volk der Penan im malaysischen Bundesstaat Sarawak. Dort beobachtet er die grossflächige Abholzung des Primärwaldes und wird in der Gemeinschaft der Indigenen – "Weisser Penan" genannt – zu ihrem im Lendenschutz auftretenden Anführer des Widerstands gegen die brutal in die unberührte Welt eindringende Holzfäller-Konzerne. Der Film endet auf Mansers letzter Fährte im Urwald, wo sich seine Spur verliert. Seit dem Jahr 2000 gilt er als verschollen.

Der neuste Manser-Film erhebt keinen dokumentarischen Anspruch, sondern erzählt eine an Mansers Biografie angelehnte Spielfilm-Version, die demzufolge in verschiedenen Punkten vom tatsächlichen Leben des Basler Regenwaldschützers in Sarawak abweicht. Dies auch auf die Gefahr hin, dass die interpretierte Filmversion vom Kino-Publikum als die wirkliche missverstanden wird, wie OnlineReports schon letzten Dezember schrieb.

Der perfekte Zeitpunkt

So wurde der Film nicht in Malaysia selbst gedreht – dort galt Manser als "Staatsfeind Nummer eins" –, sondern im benachbarten Regenwald Indonesiens. Es ist auch nicht belegt, dass Manser sich an einer Strassen-Barrikade vor den Penan heldenhaft den schweren Fahrzeugen der Holzfäller entgegenstellt. Sven Schelker, obschon einen Kopf grösser als Manser, sieht diesem mindestens im Gesicht verblüffend ähnlich. Er hat die Dialoge in Penan-Sprache gelernt und einige anstrengende Dreh-Szenen hinter sich.

Die emotional inszenierte "Stimme des Regenwalds" erscheint angesichts von Klimajugend-Demonstrationen und brennenden Amazonas-Regenwäldern zum perfekten Zeitpunkt. Das Helden-Epos hat die Anlage, zu einem Publikums-Renner zu werden.

Basler Mäzene finanzierten mit

Die Finanzierung der sechs Millionen Franken teuren Produktion bestritten zur Hälfte Private. Interessant sind im Abspann die Namen, die den Film unterstützten – neben den beiden Basel auch Angehörigen alter Basler Geschlechter und Mäzenen. An der Premiere zeigten sich auch Polit-Grössen verschiedener Provenienz.




Weiterführende Links:
- 23 Regenwald-Karten, die viel politischen Zündstoff enthalten
- Der ökologische Albtraum von Toms River: Cibas giftiges Vermächtnis
- Bruno Mansers Luftritt ins Ungewisse
- Schweizer Schulterschluss mit China würde Urwäldern und Weltklima schaden
- Kinder-Spiel der Holz-Verschwendung
- "Ohne Korruptions-Bekämpfung können wir den Regenwald nicht retten"
- Fall Manser: Schweiz bat Malaysia noch nicht um Hilfe
- Bei den Waldvölkern wüten jeden Tag technische Orkane
- Ruth Dreifuss über Bruno Manser: "Seine Stimme fehlt uns"
- "Der Erfolg in Sarawak ist unter Null"
- "Die Politik braucht Menschen wie Bruno Manser"
- Ein Waldvolk zeigt, was Klimaschutz wirklich heisst
- Der Triumph der Umweltverachter über den Umweltjournalismus
- "Das Interesse am Stumm-Machen Mansers ist belegt"
- "Switzerland has a Greater Influence than One Thinks"
- "Die Schweiz hat grösseren Einfluss als vermutet"
- Bruno Mansers Tagebücher: Drei Kilogramm Motivforschung
- "Irgendwann werden wir erfahren, wo Bruno Manser ist"
- Holzwäsche-Importe beschmutzen die Schweiz
- "Die Henker werden nicht das letzte Wort haben"
- Per Adrenalin-Strategie von Baum zu Baum
- "Ich faste, bis der Wahnsinn der Vernunft gewichen ist"
- "Zielsicherheit und Durchhaltewillen sind entscheidend"
- Ein Schweizer Kraftakt für die letzten Urwälder solls richten
- Die Stimme des Regenwaldes soll auch hör- und sichtbar werden
- Das unerklärliche Verschwinden von Bruno Manser
- Das ewige Gedächtnis eines bedrohten Urvolkes
- Franz der Retter ist zorniger denn je
- Basel soll Standort für internationalen Energiegipfel werden
- Bruno Manser Fonds klagt gegen Vischer-Anwälte
- Manser-Fonds: Vischer-Praktikant wollte Mitglied werden
- 191'000 Unterschriften gegen Regenwald-Rodung für Palmöl
- Bruno Manser Fonds siegt gegen kanadische "Sakto"
- "Sakto" vs. Bruno Manser Fonds: Schlagabtausch zum Auftakt
- Bruno Manser Fonds klagt gegen Genfer PR-Agentur
- Bruno Manser Fonds greift Anwaltskanzlei Vischer an
- Taib-Imperium klagt in Basel gegen Bruno Manser Fonds
- Bruno Manser Fonds verklagt malaysischen Potentaten
- Deklarationspflicht für Holz wieder in Sichtweite
- Familie Manser bei Micheline Calmy-Rey
- Credit Suisse und Samling-Kritiker: Keine Annäherung
- Umstrittene CS-Werbung: OnlineReports bringt sie
- Regenwald-Bedrohung: Credit Suisse wehrt sich
- Regenwald: CS im Menschenrechts-Kreuzfeuer
- Neuer Angriff auf Penan-Wälder
- Regenwaldschützer Bruno Manser: Film-Boom
- Schweizer Online-Datenbank für Menschenrechte
- NGOs: "Schweiz muss die Urvölker besser schützen"
- Martin Vosseler: "Unser Traum ist gestorben"
- "Krieg im Paradies": Sven Schelker spielt Bruno Manser
- Staatsfonds 1MDB: Hollywood-Star DiCaprio gibt klein bei
- Journalisten schlagen zurück – und entsperren Webseiten
- Kettensäge-Konzern STIHL soll 100 Mio. Euro zahlen
- Schweizer Rechtshilfegesuch: Malaysia in der Bredouille
- Bruno Manser Fonds erneut von Konferenz ausgeschlossen
- Schweiz-Malaysia: Bundesanwaltschaft wird aktiv
- Haftbefehl gegen Investigativ-Journalistin Clare Rewcastle
- Rettung Indigener vor Staudamm-Fluten vielleicht möglich
- Eklat in Malaysia: Schweizer Enthüllungsbuch konfisziert
- Fallende Tropenwälder: Lahmende Schweiz in der Kritik
- Gegen das Wüten von Schweizer Firmen im Ausland
- Milliardär Taib scheitert bei BBC mit Maulkorb-Versuch
- Malaysischer Regent will Basler Regenwald-Buch verbieten
- Basler Schwabe-Verlag übernimmt Zytglogge-Verlag
- Ein Spinnentier "ehrt" den verschollenen Bruno Manser
- ABB-Konzern gibt gedankenloses Staudamm-Geschäft zu
- UBS-Fall: Schweiz soll Freihandelsgespräche stoppen
- 65'000 Personen verlangen ABB-Rückzug aus Sarawak
- Deutsche Bank will sich abnabeln - von Potentat Taib
- Plünderung im Regenwald: Die Erklärung dazu aus Basel
- ABB-Konzern gefährdet Penan-Indigene in Sarawak
- Urwaldzerstörung: Bundesanwaltschaft entlastet Banken
- Cites-Konferenz: Den Arten geht's weiter an den Kragen
- Neue Studie: Mehrheit der Kantone für Urwald-Vernichtung
- Urwald-Rodungen: Bundesgericht stellt sich vor die UBS
- Geldwäsche mit Tropenholz: Strafverfahren gegen UBS
- "Tropenholzaffäre": Singapur soll UBS durchleuchten
- Geldwäsche: Bundesanwälte prüfen Vorwürfe gegen UBS
- Geldwäscherei mit Regenwald: Strafanzeige gegen UBS


 Ihre Meinung zu dieser News
(Mails ohne kompletten Absender werden nicht bearbeitet)

Weitere aktuelle News

News

Basel Schon wieder: Rentnerin übergibt Gangstern 35'000 Franken
Birsfelden Chemie-Firma Bayer leitete Fungizid-Stoff in den Rhein
Liestal Ruhigere Gewässer: Gute Noten für Staatsanwaltschaft
Basel Blauäugige Seniorin übergab Gangster 90'000 Franken
Showtime Basel-Sinatra Buzz Bennett füllt drei "Altlantis"-Nächte
Muttenz Schweizerische Pannen-Bahnen: Wieder Micky Maus
Hemmiken Zwei Tote im Einfamilienhaus: Zurückhaltende Polizei

www.onlinereports.ch - Das unabhängige News-Portal der Nordwestschweiz

© Das Copyright sämtlicher auf dem Portal www.onlinereports.ch enthaltenen multimedialer Inhalte (Text, Bild, Audio, Video) liegt bei der OnlineReports GmbH sowie bei den Autorinnen und Autoren. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Die Redaktion bedingt hiermit jegliche Verantwortung und Haftung für Werbe-Banner oder andere Beiträge von Dritten oder einzelnen Autoren ab, die eigene Beiträge, wenn auch mit Zustimmung der Redaktion, auf der Plattform von OnlineReports publizieren. OnlineReports bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen darum, Urheber- und andere Rechte von Dritten durch ihre Publikationen nicht zu verletzen. Wer dennoch eine Verletzung derartiger Rechte auf OnlineReports feststellt, wird gebeten, die Redaktion umgehend zu informieren, damit die beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden können.

Auf dieser Website gibt es Links zu Websites Dritter. Sobald Sie diese anklicken, verlassen Sie unseren Einflussbereich. Für fremde Websites, zu welchen von dieser Website aus ein Link besteht, übernimmt OnlineReports keine inhaltliche oder rechtliche Verantwortung. Dasselbe gilt für Websites Dritter, die auf OnlineReports verlinken.

https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
Herzenk-
lubs

BZ
vom 25. August 2020
über ex U21-Trainer Alex Frei
und den FC Basel
https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wenn Herzen brechen, misslingen wenigstens Trennungen.

Frisch pubertiert

Bitte so lange wie möglich

Alles mit scharf

Viren- und Wahlkampf

RückSpiegel

 

Die Basler Zeitung und die BZ zitierten in ihren Berichten über das Velobahn-Amigo-Geschäft von Klaus Kirchmayr und Isaac Reber ausführlich aus OnlineReports.

In ihrem Bericht über die Umgestaltung der Basler Meriangärten nimmt die BZ auf eine zuvor erschienene OnlineReports-Recherche Bezug.

Die Badische Zeitung zitierte in ihrer Vorwahl-Analyse der Basler Regierungs-Wahlen aus einem OnlineReports-Kommentar.

In der BZ-Kolumne nahm Daniel Wiener Bezug auf den OnlineReports-Kommentar über den Macht-Poker um die Basler Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann.

In ihrem Leitartikel über den Zustand des Kantons Basel-Stadt zitierte die BZ aus dem OnlineReports-Interview mit Michael Hug.

Die BZ nahm die OnlineReports-Geschichte über den Abbruch des Hauses an der Basler Rufacherstrasse 73 auf. Die Basler Zeitung verzichtete auf eine Quellennennung.

Die BZ nahm die OnlineReports-Story über eine umstrittene Eichen-Fällung auf.

In ihrer News über das Debakel um die Wahl des Gemeindepräsidenten in Schönenbuch nahm die Basler Zeitung auf OnlineReports Bezug.

Die Basler Zeitung bezog sich in ihrem Artikel über die Kandidatensuche der Basler SVP auf ein Interview in OnlineReports.

In ihrem Beitrag über den Protest gegen das "General Sutter"-Denkmal in Rünenberg nahm die BZ auf OnlineReports Bezug.

Die BZ zog die OnlineReports-News über den Rücktritt von Beat Jans als IWB-Verwaltungsrat nach.

Auch das Regionaljournal zog die OnlineReports-Geschichte über Probleme in den Familiengärten nach, verzichtete aber vornehm auf eine Quellenangabe.

Die BZ nahm die OnlineReports-Recherche über die erneute Schliessung der Familiengärten an der Landesgrenze auf.

Die BZ nahm die OnlineReports-Nachricht über die Berufung des Staatsanwalts im Fall der FCZ-Schlägerei im Lehenmattquartier auf.

Das Regionaljournal griff die OnlineReports-Geschichte über Kurzarbeit bei BaZ und BZ auf.

Die BZ nahm die OnlineReports-Nachricht über die Stadtpräsidenten-Ambition von Kantonsspital-CEO Jürg Aebi auf.

Die Volksstimme nahm die OnlineReports-Story über den anstehenden Gerichtsfall zum Rothenflüher Blechpolizisten-Sprenger auf.

In ihrem Basler Medien-Epos nahm die Medienwoche auch auf OnlineReports Bezug.

Die Basler Zeitung, Prime News und die BZ berichteten unter Berufung auf OnlineReports über Adrian Plachesis Abgang bei Telebasel.

In ihren Bericht über den Abbruch des einstigen Kutscherhauses an der Rufacherstrasse in Basel bezogen sich 20 Minuten und die Basler Zeitung auf OnlineReports.

Die BZ nahm auf die OnlineReports-Recherche zum Konkurs der "Gallenacher"-Schule Bezog.

Die BZ nahm die OnlineReports-Meldung über die Beton-Elemente auf dem Basler Centralbahnplatz auf.

Die OnlineReports-News über die technische Panne bei Swisslos wurde von der BZ aufgenommen.

In ihrem Bericht über die Bereitschaft zur Regierungskandidatur von Beatriz Greuter zitierte die Basler Zeitung aus OnlineReports.

Die BZ online bezog sich in ihrem Bericht über den Tod des Baselbieter Lehrerverbands-Geschäftsführers Michael Weiss auf OnlineReports.

Die Volksstimme zitierte in ihrem Bericht über den Konkurs von "Die Medienmacher" aus OnlineReports.

Telebasel bezog sich im Bericht über den Widerstand gegen die Basler IBA-Rheinterrassen auf einen Bericht von OnlineReports.

Die Basler Zeitung nimmt in ihrem Bericht über den Neujahrs-Empfang der Handelskammer beider Basel auf OnlineReports Bezug.

Die BZ schrieb in derselben Ausgabe zwei OnlineReports-Meldungen ab, ohne die Quelle zu deklarieren. Wiederholungstat!

In ihrem Bericht über Verkehrsprobleme am Aeschenplatz zitierte die Basler Zeitung aus OnlineReports.

Die OnlineReports-Nachricht vom Tod des ersten Baselbieter Kantonsgerichtspräsidenten Peter Meier wurde von der BZ, Telebasel, der Basler Zeitung und vom SRF-Regionaljournal nachgezogen.

Telebasel, die BZ und die Badische Zeitung nahmen die OnlineReports-News über die technisch bedingte Umkehr einer "Austrian Airlines"-Maschine nach Wien auf

Die Basler Zeitung und die BZ nahmen die OnlineReports-Nachricht zum Tod des Konjunkturforschers Christoph Koellreuter auf.

20 minuten online, Blick, nau.ch, das SRF-Regionaljournal und Telebasel nahmen den OnlineReports-Primeur über den Unfalltod des Basler Umweltschützers Martin Vosseler auf.

nau.ch schrieb die OnlineReports-Recherche über den FDP-Wahlversand an Basler Neu- und Jungwähler zu einem eigenen Artikel um und verwertete auch die OnlineReports-Illustration dazu.

Weitere RückSpiegel

 

In einem Satz

 

Der FC Basel und sein Captain Valentin Stocker verlängern den Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis im Sommer 2023 – mit einer Option auf ein weiteres Jahr.

Im vergangenen Sommer lagen die Ozon-Konzentrationen in der Region Basel zwar tiefer als im Vorjahr, aber immer noch deutlich über den Grenzwerten der Luftreinhalte-Verordnung.

Mit zusätzlichen Städtepartnerschaften mit Abidjan (Elfenbeinküste) und einer Stadt in einem Erstfluchtland im Nahen Osten will die Basler Regierung "ein Zeichen der Solidarität setzen".

Teilerwerbstätigen Beziehenden von Ergänzungsleistungen und Beziehenden von Ergänzungsleistungen, die zu einer medizinischen Behandlung fahren, werden im Baselbiet die Kosten für Schutzmasken mit pauschal 30 Franken vergütet.

Ralph Lewin und Andreas Sturm stellen sich nach über zehnjähriger Amtszeit nicht mehr für eine Wiederwahl für die nächste Amtsperiode im Bankrat der Basler Kantonalbank zur Verfügung.

Die auslaufenden Verträge von Cheftrainer Marcel Koller und den Assistenztrainern Thomas Janeschitz und Carlos Bernegger mit dem FC Basel werden "im gemeinsamen Einvernehmen" nicht verlängert.

Die auf Gebäudetechnik und Energiekonzepte spezialisierte Rapp Gebäudetechnik AG plant die Konzentration ihrer Geschäftstätigkeit am Standort Münchenstein und erwägt die Schliessung ihrer beiden Filialen in Lausanne und Genf.

Der Baselbieter Landrat wird vorläufig – mindestens bis zu den Herbstferien – weiterhin im Basler Kongresszentrum tagen, wie die Geschäftsleitung beschlossen hat.

Der Kanton Basel-Stadt unterstützt über den Pendlerfonds das Veloverleihsystem Basel mit 2,15 Millionen Franken.

Wegen der Corona-Situation haben der Gewerbeverband und das Erziehungsdepartement entschieden, die 8. Basler Berufs- und Weiterbildungsmesse  vom 15. bis 17. Oktober nicht durchzuführen.

Auf der A2 bei Birsfelden wurde in der Nacht des 3. August ein in der Region wohnhafter Italiener als Raser erwischt, der bei erlaubten 80 mit 140 Stundenkilometern in Richtung Bern/Luzern unterwegs war.

Der Kanton Basel-Stadt, die IWB und Pro Innerstadt Basel gaben heute den offiziellen Startschuss für die Erneuerung der Freien Strasse und der angrenzenden Gassen.

Weil bei Bauarbeiten am Hochbergerplatz ein Stromkabel durchtrennt wurde, kam es am 30. Juli kurz vor 7.30 Uhr in Teilen von Kleinhüningen zu einem Stromunterbruch.

Die Friedhöfe Basel schreiben die Dienstleistungen für die Einsargung und die Überführung von Verstorbenen im Rahmen der unentgeltlichen Bestattung neu aus.

Die Universität Basel hat entschieden, ihren Dies academicus auf Grund der Corona-Pandemie nicht durchzuführen.

Die Baselbieter Corona-Abklärungs- und Teststation befindet sich neuerdings im Spenglerpark in Münchenstein.

Daniela Martin wird neue Geschäftsführerin der Basel Sinfonietta.

Am 8. Juli wurde im Basler Rathaus die Initiative für echten Wohnschutz und das Referendum gegen das "mieterfeindliche Nichtwohnschutzgesetz" eingereicht.

Mit über 4'000 Unterschriften ist in Basel-Stadt das Referendum gegen den umstrittenen Bau des Hafenbeckens 3 zustande gekommen, so dass es am 29. November zur Volksabstimmung kommt.

2. Juli: Einreichung der Initiative "Basel baut Zukunft", die 50 Prozent gemeinnützigen Wohn- und Gewerberaum auf Transformations-Arealen verlangt.

Niggi Rechsteiner übernimmt die Geschäftsführung der Basler "Stiftung Sucht" und folgt damit auf Francesco Castelli, der die Stiftung während neun Jahren geführt hat.

Jeanne Locher, seit 2016 Vizepräsidentin des Gemeinderates, ist mit 1'276 Stimmen neue Gemeindepräsidentin von Münchenstein, während Herausforderer Daniel Altermatt (GLP) auf 906 Stimmen kam.

Eveline Sprecher (SP) wurde in Aesch mit 1'087 Stimmen zur Gemeindepräsidentin gewählt, wobei FDP-Gemeinderat Stephan Hohl 726 Stimmen und Andreas Spindler (SVP) 305 stimmen erzielte.

In Allschwil setzte sich FDP-Gemeindepräsidentin Nicole Nüssli mit 2'989 Stimmen klar gegen Gemeinderat Christoph Morat (SP) durch, der 1'696 Stimmen erzielte.

Mike Keller (FDP) bleibt mit 2'162 Stimmen Binninger Gemeindepräsident; seine grüne Herausforderin, Landrätin Rahel Bänziger Keel, kam auf 1'140 Stimmen.