Werbung

Das aktuelle Bild

© Foto by Ursula Sprecher & Andi Cortellini

Neu-Regierung im Bild. Das neue Regierungsfoto ist da! Die jüngsten Wechsel haben es nötig gemacht: Seit 1. Mai ist Conradin Cramer Regierungspräsident als Nachfolger von Beat Jans, an Cramers Stelle im Erziehungsdepartement wiederum rückt der neu gewählte Mustafa Atici.

Treu dem Motto Aticis, die Berufslehre zu stärken, haben die Exekutivmitglieder als Kulisse die sogenannte F-Galerie neben der Maurerhalle der Allgemeinen Gewerbeschule Basel und der Schule für Gestaltung Basel ausgewählt. Ursprünglich als Werkstätten für Auszubildende in gewerblichen und gestalterischen Berufen konzipiert, werden die beiden Räume heute für Prüfungen, Seminare, Workshops und Ausstellungen genutzt. Ob Atici hier auch seine Sitzungen der Taskforce, die er im Wahlkampf zugunsten der Berufslehre gefordert hat, durchführen wird? Oder die Krisensitzungen mit den Lehrkräften oder Eltern, die mit der Integrativen Schule unzufrieden sind?

Apropos Atici: Selbstbewusst steht er nun da, das politische Comeback geschafft, nachdem er im Herbst noch die Wiederwahl in den Nationalrat verpasst hatte. Unpassend nur, dass er Kaspar Sutter dermassen auf die Pelle rückt. Hätte er doch lieber Sutters Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt übernommen? Am Wahlsonntag befeuerte Atici mit seltsam zurückhaltenden Aussagen noch Gerüchte über allfällige Wechsel innerhalb der Regierung.

Die drei Sozis Atici, Sutter und Tanja Soland stehen beisammen, genauso die drei Bürgerlichen Cramer (LDP), Lukas Engelberger (Mitte) und Stephanie Eymann (LDP), die offenbar zur Mitte tendieren. Während die eigentliche Mitte-Vertreterin, die Grünliberale Esther Keller, sich aussen hingestellt hat. Wie wird sie sich im Herbst positionieren, wenn sie ihren von beiden Seiten angegriffenen Sitz verteidigen will? Rechtsaussen? Ah nein, dort sitzt ja schon Staatsschreiberin Barbara Schüpbach. Vielleicht wird sich die Freisinnige um einen Regierungssitz bewerben, wie schon vor den vergangenen Wahlen spekuliert. Optisch fällt sie jedenfalls vom Rest der Truppe nicht ab. Sie müsste sich aber parteiintern erst gegen Vizepräsidentin Eva Biland durchsetzen, die am 1. Mai ihre Ambitionen bekanntgemacht hat.

Dass die Regierung trotz 3-1-3-Verhältnis nicht mittig ausgerichtet ist, bestätigt auch das Bild der Fotografen Ursula Sprecher und Andi Cortellini. Das Setting mit den Verstrebungen und Leuchtmitteln an der Decke ist streng zentriert ausgerichtet – doch Cramer steht einen Schritt daneben.

Offensichtlich stecken die Regierungsmitglieder auch im Umbau; die Stühle und Tische müssen erst noch richtig hingestellt werden. Dass der Tisch gefälligst bleibt, wo er ist, und nicht etwa in die früheren Roche-Büros bei der Margarethenbrücke gezügelt werden soll, bringt Eymann klar zum Ausdruck. Es heisst, sie könne sich mit den Umzugsplänen für die Polizei nicht so richtig anfreunden.

Trotzdem ist es eine provisorische Angelegenheit, das Ganze. Klar: Die personelle Konstellation könnte nach den Gesamterneuerungswahlen am 20. Oktober schon wieder anders aussehen. Theoretisch. Praktisch aber dürfen sich die Regierungsmitglieder längerfristig einrichten. Und die FDP bleibt wohl auf der Stuhlkante sitzen. Im Gegensatz zur SVP hat sie es immerhin aufs Bild geschafft.


2. Mai 2024

Weitere Vorschaubilder anzeigen:

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | (...) | 277 ] >>

Andrea Strahm

Poster auf Social Media
https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Bodensee-Hochwasser fliesst Richtung Basel"

bazonline
am 13. Juni 2024
https://www.onlinereports.ch/fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wohin soll es denn sonst fliessen? 

RückSpiegel

 

Baseljetzt, bz, Volksstimme, SDA und Happy Radio nehmen die Recherche von OnlineReports über den geschassten CEO Marcel Allemann auf.

Die bz berichtet, dass Landrat Hannes Hänggi das Mitte-Präsidium übernehmen will, und verweist dabei auf OnlineReports.

Das Portal kath.ch nimmt die OnlineReports-Recherche über die Pläne der Basler Hicret-Moschee in Reinach im Medienspiegel auf.

Baseljetzt nimmt die Recherche von OnlineReports über den "Fuck SVP"-Schriftzug am Nebiker-Turm in Sissach auf.

In ihrem Bericht über die Wahl des neuen Baelbieter SVP-Präsidenten zitiert die Basler Zeitung aus einem OnlineReports-Kommentar.

 

Das Regionaljournal Basel veweist in einem Beitrag über die Probleme der Kitas im Baselbiet auf OnlineReports.

Der Klein Report nimmt die Recherche von OnlineReports über Roger Blums Buch über die Basellandschaftliche Zeitung auf.

Die BaZ bezieht sich in einem Artikel über die Zerwürfnisse in der Baselbieter SVP auf OnlineReports.

Die bz verweist in einem Bericht über die Kita-Krise im Baselbiet auf OnlineReports.

BaZ, Baseljetzt und Happy Radio nehmen die OnlineReports-News über das geplante Ministertreffen in Basel auf.

Der Sonntagsblick zitiert OnlineReports in einer grossen Recherche über die Baselbieter SVP-Politikerin Sarah Regez.

Baseljetzt verweist im Bericht über Basler Schiffsunfälle auf ein OnlineReports-Video.

Die Volksstimme greift die OnlineReports-Recherche über das Aus des Textildruck-Unternehmens Permatrend auf.
 

Weitere RückSpiegel

Werbung







In einem Satz


Karoline Sutter und Urs Berger treten nach über zehn Jahren per 31. März 2025 aus dem Bankrat der Basler Kantonalbank zurück, die Vakanzen werden demnächst ausgeschrieben.

Jacqueline Herrmann und Alexander Bieger lösen Brigitte Jäggi ab, die als Rektorin des Gymnasiums Muttenz in Pension geht.

Bettina Zeugin folgt als Präsidentin von insieme Baselland auf Röbi Ziegler.

Der frühere Baselbieter SP-Regierungsrat Peter Schmid gibt das Präsidium des Freundevereins Zoo Basel an seine Parteikollegin und Landrätin Miriam Locher ab.

Eine Findungskommission sucht eine Nachfolge für Anna Schmid, Direktorin des Museums der Kulturen Basel, die 2025 in Pension geht.

Grünen-Politikerin Flavia Müller aus Allschwil rückt für Biljana Grasarevic in den Baselbieter Landrat nach.

Doppel-Pensionierung am Euro-Airport: Direktor Matthias Suhr geht Ende März 2025, sein Stellvertreter Marc Steuer Ende Dezember 2025 in den Ruhestand.

Jo Krebs
übergibt nach über 23 Jahren seine Stelle als Leiter Unternehmenskommunikation von Primeo Energie an Nachfolger Fabian Hildbrand.

Die Israelitische Gemeinde Basel wählt mit Steffi Bollag als Nachfolgerin von Emmanuel Ullmann erstmals eine Frau zur Präsidentin.

Sabina Brocal wird am
1. August Förderchefin der Abteilung Kultur im Präsidialdepartement Basel-Stadt.

Die Stadtreinigung des Basler Tiefbauamts wird ab 12. August neu von Markus Müller geleitet, sein Vorgänger Dominik Egli geht in Pension.

Christoph Jorns wird am 1. Juli Finanzchef der Basler Lebensversichererin Pax als Nachfolger von Alex Flückiger.

Mirjam Christ-Crain
 von der Universität Basel erhält den mit 200'000 Franken dotierten Otto-Naegeli-Preis für ihre patientenorientierte klinische Forschung.

Kimrobin Birrer übernimmt das Parteisekretariat der GLP Baselland von Yves Krebs.

Barbara Staehelin hat am
1. Mai das Verwaltungsrats-Präsidium des Kantonsspitals Baselland von Madeleine Stöckli übernommen.

Die Baselbieter Regierung hat Kathrin Choffat und Roger Müller als neue Mitglieder des Bankrats der BLKB für die laufende Amtsperiode bis Mitte 2027 gewählt. 

Der Baselbieter Regierungsrat hat Raphael Giossi zum Nachfolger des langjährigen kantonalen Bieneninspektors Marcel Strub gewählt.

Cyril Bleisch übernimmt bei den Jungfreisinnigen Baselland das Präsidium von Lucio Sansano.

Die Basler Sozialdemokraten haben die SP queer Basel-Stadt gegründet und als neues Organ in den Statuten der Partei verankert.

Eiskunstläuferin Kimmy Repond und Wasserfahrer Adrian Rudin sind Basler Sportlerin beziehungsweise Basler Sportler des Jahres.