Gewerbe, Industrie und Dienstleistung: Die Top-Lehrlinge

Basel, 4. Juli 2016

Über 4'500 Zuschauerinnen und Zuschauer waren in der St. Jakob-Arena bei der Lehrabschlussfeier dabei. 1'172 erfolgreiche Lehrlinge der Berufsgruppen Gewerbe, Industrie und Dienstleistung konnten ihre Fähigkeitsausweise in Empfang nehmen.

Hier die Lehrlinge im "Rang":

5,3
Altermatt, Grace
Becker, Julia
Berger, Jasmine
Berisha, Lindjeta
Bruno, Faustina Julia
Buchbauer, Katharina
Buchmann, Dominique
Bühlmann, Sahra
Burri, Céline
Carretero De Almeida, Daniel
Cirri, Ugo Camille
Drai, Lea Anna
Drai, Mayanne
Erznkian, Alina
Escoda Llorens, Mar
Flückiger, Naomi
Fricker, Jan
Gattlen, Yannick
Grütter, Nico
Gschwind, Stefanie
Gunzenhauser, Lea
Hasler, Pascal
Heiri, Lea
Hold, Sara
Ilboga, Seyma
Kempf, Yannick
Kramer, Sheila
Lengacher, Daniela
Leupin, Julia
Löw, Lara
Marbach, Esther
Meier, Céline
Memedi, Besnik
Meyer, Thomas Panajotis
Nafzger, Noemi
Niklaus, Joshua    
Oeschger, Sarina
Puschmann , Pascal
Ramseyer, Petra
Rizzelli, Jonathan Silas
Rudin, Noelle
Saliu, Afrim
Samaklis, Silas
Schällmann, Mauro
Schmid, Christian
Schmidli, Corinne
Schneider, Roy
Schroeder, Svenja
Schweizer, Tizian
Selzer, Angela Maria
Sprich, Florian
Stangl, Theresa
Thommen, Kathrin Joëlle
Tomek, Natalie
Voellmin, Lea
Weber, Vera
Wehrli, Yves
Zimmerli, Pascal

5,4
Allam, Sandrine
Ammann, Sophie
Bader, Nina
Bannwart, Myriam Marie
Beqiri, Laura
Blocher, Maura
Bodmer, Deborah
Brunold, Matteo
Caroli, Maria Oceana
Caviola, Fabian
Christ, Melissa
Cinoglu, Selim Can
Cinque, Giuseppe
Damiano, Noemi
De Leon, Charisse Ann
De Oliveira Bernardes, Fabio
Demir, Tugce
Fait, Eduard
Feigenwinter, Raphael
Fischer, Sina
Friedli, Sybille
Fritschi  *, Lukas
Froidevaux, Jennifer
Gonzalez Rojas, Lusania
Grolimund, Meret
Grosskopf, Tina
Gysin, Alyce
Heierli, Jeremy
Henriques, Adriana
Hofer, Julia
Iseni, Lavdije
Isler, Layla
Ismaili, Sevdalije
Jauslin, Andrea
Jeltsch, Jeva Isabel
Keller, Stefanie
Kiderlen, Lena
Killi, Deniz
Koch, Silvio
Kouzoumis, Katarina
Kym, Cyril
Labhart, Luca
Marx, Andreas
Moirandat, Yves
Nava, Léonard
Nyffenegger, Sophia
Oprandi, Anna
Özden, Mane
Palladino, Luana
Peyer, Dominik
Plattner, Sina
Reimann, Nadine
Rossi, Claudio
Salomon, Samuel
Schädeli, Romina
Schenk, Sylvia
Schmidt, Christoph
Schneeberger, Isabelle
Signer, Michaela
Stebler, Svenja
Tschamler, Sebastian
Uysal, Cagla

5,5
Altenbach, Martin
Borer, Nadine
Dietler, Silas
Dietrich, Aline
Donatsch, Joel
Feigenwinter, Jérôme Michele
Fink, Olivia
Grieder, Anna
Hanong, Lynn
Hillenbrand, Gudrun
Huschke, Emil
Käser , Joëlle Anna
Kirsch, Simeon
Kohlmann, Micha
Lambrigger, Noëmi
Maïkoff, Serge-Jurij
Michel, Nicole
Minder, Sandro
Möller  *, Sharon
Navarro, Delia  
Rohrwacher, Tobias
Romano, Johanna
Rufener, Simon
Saxer, Jasmin
Schaub, Vivienne
Scherer, Tabea
Schmidt, Tatjana
Schneuwly  *, Jessica
Sibold, Simon
Steiner, Anina
Wyss, Samuel
Zoller, Loris
Zürcher, Max

5,6
Buchmann, Isabelle
Bürgin, Jeremias
Bürglin, Judith
Furrer, Andrea
Graf, Fabian
Grimm, Simon
Hänzi, Lynn
Kara, Dominique
Müller, Martin Thomas
Rindlisbacher, Pamela
Schneider, Stefan
Vogt, Tobias
Witmer, Sara

5,7
Dollinger, Giulia
Grünig, Dimitri
Häner, Simon
Kaufmann, Julian
Misteli, Marina
Richard, Pauline
Vögelin-Zimmermann, Natascha
Wyss, Matthias
Zeh, Lukas

5,8
Frey, Thomas
Gunti, Stefanie
Langendorf, Eva
Leber, Simon
Pickel, Nicolai
Trapp, Tom
Wermelinger, Claudia

5,9
Böhringer, Roman
Mathis, Pascal
Wenger, Roger



 Ihre Meinung zu dieser News
(Mails ohne kompletten Absender werden nicht bearbeitet)

www.onlinereports.ch - Das unabhängige News-Portal der Nordwestschweiz

© Das Copyright sämtlicher auf dem Portal www.onlinereports.ch enthaltenen multimedialer Inhalte (Text, Bild, Audio, Video) liegt bei der OnlineReports GmbH sowie bei den Autorinnen und Autoren. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Die Redaktion bedingt hiermit jegliche Verantwortung und Haftung für Werbe-Banner oder andere Beiträge von Dritten oder einzelnen Autoren ab, die eigene Beiträge, wenn auch mit Zustimmung der Redaktion, auf der Plattform von OnlineReports publizieren. OnlineReports bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen darum, Urheber- und andere Rechte von Dritten durch ihre Publikationen nicht zu verletzen. Wer dennoch eine Verletzung derartiger Rechte auf OnlineReports feststellt, wird gebeten, die Redaktion umgehend zu informieren, damit die beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden können.

Auf dieser Website gibt es Links zu Websites Dritter. Sobald Sie diese anklicken, verlassen Sie unseren Einflussbereich. Für fremde Websites, zu welchen von dieser Website aus ein Link besteht, übernimmt OnlineReports keine inhaltliche oder rechtliche Verantwortung. Dasselbe gilt für Websites Dritter, die auf OnlineReports verlinken.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Sprengstoffspürhunge im Einsatz"

Basler Zeitung
vom 27. März 2019
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Sprengstoff verursacht Spürhunden eben Hunger.

RückSpiegel


Die Nachrichtenagentur SDA nahm die OnlineReports-News über die Berufung im Fall des pädophilen Sekundarlehrers auf.

Die OnlineReports-Nachricht des Todes von Hannes Bertschi wurde von der Basler Zeitung, für die der Verstorbene auch gearbeitet hat, aufgenommen.

Die BZ Basel, Telebasel, das Regionaljournal, die SDA und die Basler Zeitung zogen die OnlineReports-Recherche über den Verzicht auf den Bau eines Forschungszentrums beim Basler Augenspital nach.

Telebasel, das Regionaljournal, die Basler Zeitung und die BZ Basel nahmen den OnlineReports-Primeur über die Massenkündigung von Mietern der Hochhäuser am Basler Schorenweg auf.

In einer Buchbesprechung über LSD zitierte die Basler Zeitung aus einem OnlineReports-Bericht aus dem Jahr 2006.

La Liberté zitiert in einer Vorschau Peter Knechtli zur geplanten Fusion der öffentlichen Spitäler in der Region Basel.

In ihrem Bericht über den Verkauf der "Winkler Livecom" durch die MCH Group zitiert die Basler Zeitung einen OnlineReports-Bericht aus dem Jahr 2007.

In ihrer Analyse über die Zukunft der Basler Medienlandschaft ging die BZ Basel auch auf OnlineReports ein.

Die BZ Basel schrieb OnlineReports eine Meldung über eine Baselbieter Richter-Karriere ab.

Die Basler Zeitung und Telebasel griffen die OnlineReports-Recherche über die aggressive Mietzins-Erhöhung der Schweizerischen Rheinhäfen gegenüber dem privaten Sportboot-Hafen auf.

Telebasel zitierte zur Einleitung des "Sonntalks" über Prämienverbilligungen aus dem OnlineReports-Kommentar "Anton Lauber muss sozialer werden".

Die NZZ nimmt in ihren Hintergrund-Artikel über "Basel in der Abseitsfalle" auf einen OnlineReports-Leitartikel Bezug.

Eine Kolumne in der Basler Zeitung erinnert daran, dass OnlineReports über die Verlegung der Tram-Haltestelle vom Spalentor in die Spalenvorstadt berichtet hat.

Die Basler Zeitung publiziert aus Anlass des 20-jährigen Bestehens von OnlineReports ein ausführliches Porträt zur Entwicklungsgeschichte.

Prime News führte aus Anlass des 20-jährigen Bestehens von OnlineReports ein ausführliches Interview mit Chefredaktor Peter Knechtli.

In ihrem Bericht über einen hartnäckigen Streit um das Basler Restaurant "Löwenzorn" nimmt die Basler Zeitung auf einen früheren OnlineReports-Bericht Bezug.

Die Nachrichtenagentur SDA erwähnt OnlineReports und seine schwarzen Zahlen seit zwanzig Jahren im Zusammenhang mit der Einstellung der "Tageswoche".

Weitere RückSpiegel

In einem Satz


• Der Arzt, Uni-Dozent, LDP-Grossrat, Meister E.E. Zunft zum Goldenen Stern und Aktivfasnächtler Raoul Furlano ist neuer Obersperber des Basler Sperber-Kollegiums.

• Eine Baselbieter Rentnerin übergab einem "falschen Polizisten" Schmuck im Wert von mehreren 10'000 Franken.

• Bei einem budgetierten Gewinn von 3 Millionen Franken schloss die Baselbieter Staatsrechnung mit einem Überschuss von 56 Millionen Franken.

• Die "Starke Schule Baselland" hat den Rückzug der Initiative "Niveaugetrennter Unterricht in Promotionsfächern" bekanntgegeben.

• Ein Referendums-Komitee hat am 30. März 5’000 Unterschriften für das Referendum gegen die "Lautsprecher-Beschallung" in Basel der Staatskanzlei übergeben.

• Die Rechnung 2018 des Kantons Basel-Stadt schliesst mit einem Überschuss von 283 Millionen Franken ab und liegt damit um 150 Millionen Franken über dem Budget.

• Die Universität Basel vergibt den Auftrag zur Realisierung des Ersatzneubaus Departement Biomedizin an das Basler Architekturbüro Burckhardt+Partner.

• Der Ständerat hat am 7. März einstimmig die Aufnahme der Projektierungskosten für die Durchmesserstrecke Herzstück in den Bahnausbauschritt 2035 beschlossen.

Michael Wilke wird neuer Leiter der Fachstelle Diversität und Integration in der Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt und Nachfolger von Andreas Räss, der neuer Leiter des Baselbieter Amts für Migration und Bürgerrechte wird.

• Die Einführung von Mitarbeitergesprächen und einer leistungsabhängigen Lohnentwicklung bei den Baselbieter Kantonsangestellten führt dazu, dass die "Liga der Baselbieter Steuerzahler" ihre Verfassungsinitiative "Für eine vernünftige staatliche Personalpolitik" zurückzieht.

• Die Basler Regierung spricht sich im Rahmen der Konsultation zum Entwurf des institutionellen Abkommens Schweiz-EU für eine Unterstützung des vorliegenden Abkommens aus.

• Die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) haben mit fast 128 Millionen Fahrgästen letztes Jahr 2,2 Prozent weniger Fahrgäste befördert – dies vor allem wegen Gleiserneuerungs-Arbeiten.

• Das von SVP- und FDP-Kreisen getragene Komitee gegen das vom Grossen Rat beschlossene Neubauprojekt "Naturhistorisches Museum / Staatsarchiv" hat fristgerecht das Referendum mit über 2'700 Unterschriften eingereicht.

• Das Basler Tiefbauamt erteilt Gabriel Pellicanò und Alfredo Ogi den Zuschlag für den Betrieb des Gastro-Kiosks "Hamburgeria Pellicano" an der Feldbergstrasse, der ab Frühjahr in Betrieb gehen soll.

• Mit 18'000 Besuchenden, davon 14'000 Kindern und Jugendlichen und über 300 Schulklassen verzeichnet die "tunBasel" einen Besucherrekord, der sogar das Spitzenjahr 2017 übertraf.

• Die Juso Basel-Stadt haben ihre Nationalrats-Bewerbenden nominiert: Seyran Dilekci (20), Nicolas Eichenberger (28), Livia Kläui (21), Nino Russano (18) und Lucas Wirz (29).

Jochen Kirsch wird neuer Direktor der "Mission 21" und somit Nachfolger von Claudia Bandixen, die Ende August in Pension geht.

• Die Grünliberalen Frauen Schweiz haben die bisherige Vizepräsidentin, die Oberwilerin Tanja Haller, zu ihrer neuen Präsidentin gewählt.