Kommentar

<< [ 1 | 2 | 3 ] >>

Mehr als ein Problem in der Basler SP

24. März 2010.
Peter Knechtli über den Mangel an öffentlicher Selbstkritik der Basler Sozialdemokraten

   Reaktionen
 
Landhof: Der wachsende Wert des Leeren

7. März 2010.
Peter Knechtli über den Verzicht auf eine Quartiererneuerung in der Kleinbasler Grün-Oase Landhof

   Reaktionen
 
SVP-Wahlkampf mit dem Brandstifter

28. Februar 2010.
Peter Knechtli über ein politisch – und auch sonst – gefährliches Spiel der SVP von Riehen

   Reaktionen
 
Wird der Münsterplatz von Kraft- zum Saft-Ort?

11. Februar 2010.
Peter Knechtli über das Seilziehen um die Zulassung einer Buvette auf dem Basler Münsterplatz

   Reaktionen
 
Wagner ist Tettamantis Statthalter

8. Februar 2010.
Peter Knechtli über den Verkauf der "Basler Zeitung Medien" durch die Verlegerfamilie Hagemann

 
Der "Parkraum-Sozialismus" soll vors Volk

14. Januar 2010.
Peter Knechtli zum Grossrats-Entscheid über die Einführung der Parkraum-Bewirtschaftung

   Reaktionen
 
Das wirkliche Risiko war die euphorisierte Classe politique

21. Dezember 2009.
Nach den Erdbeben: Peter Knechtli über den Freispruch des Basler Geothermie-Managers Markus Häring

   Reaktionen
 
Kein Vertrauensbeweis für die Integration

29. November 2009.
Peter Knechtli über den 57-Prozent-Abstimmungserfolg der Minarettverbots-Initiative

   Reaktionen
 
Ehrliche Politik – Guy Morin macht's vor

18. Oktober 2009.
Der Kommentar zur Muezzin-Äusserung des Basler Regierungspräsidenten Guy Morin

   Reaktionen
 
Sabrina Mohn: Chance grösser als Risiko

13. August 2009.
Peter Knechtli über die Nomination der 25-jährigen Sabrina Mohn als neue Präsidentin der CVP Baselland

   Reaktionen
 
Heinrich Ueberwasser: Ein Hinterbänkler – ganz vorn

4. August 2009.
Peter Knechtli kommentiert den den abrupten Wechsel des Basler EVP-Präsidenten zur SVP

   Reaktionen
 
Christian Gross und die Fassade des Profi-Fussballs

31. Mai 2009.
Peter Knechtli über die Entlassung von FCB-Cheftrainer Christian Gross und die Illusion des Profi-Fussballs

   Reaktionen
 
BL-Regierung gewinnt einen Kampf im Macht-Poker

17. Mai 2009.
Peter Knechtli über den Sieg der Baselbieter Regierung im Kampf um die künftige Aufsicht über die Staatsanwaltschaft

   Reaktionen
 
Baselbieter Regierung will Machtanspruch ausdehnen

8. Mai 2009.
Abstimmungs-Kommentar: Peter Knechtli zur umstrittenen Aufsicht über die neue zusammengesetzte Staatsanwaltschaft

   Reaktionen
 
Ermittlungs-Schlendrian: Wie lange noch?

27. März 2009.
Peter Knechtli über das zeitliche Versagen von Strafverfolgungsbehörden in der Region

   Reaktionen
 
Härtere Zeiten für Links-grün in Basel

8. Februar 2009.
Peter Knechtli über Abstimmungs-Niederlagen und neue Kräfteverhältnisse im "Roten Basel"

   Reaktionen
 
Sissacher "Begegnungs-Zone": Das kanns nicht gewesen sein

8. Januar 2009.
Peter Knechtli über eine verunglückte Verkehrsberuhigung und die Notwendigkeit, nochmals nachzudenken

 
Blogger fürs Grobe: Raus an den Verstecken

28. November 2008.
Peter Knechtli über die Notwendigkeit einer Impressumgspflicht für Debattier-Plattformen im Internet

 
Die pragmatische Antwort auf die Sitten-Verluderung

15. Oktober 2008.
Peter Knechtli über die Zustimmung des Basler Grossen Rates zum Wegweisungsartikel

   Reaktionen
 
Rauchverbot: Absicht gut, Umsetzung störend

28. September 2008.
Peter Knechtli über die knappe Annahme der Rauchverbots-Initiative in Basel-Stadt

   Reaktionen
 
Mit der "Ricola"-Strategie ist kein Staat zu machen

14. September 2008.
Peter Knechtli über das erneute Scheitern der bürgerlichen Parteien im Basler Wahlkampf 2008

   Reaktionen
 
Schlüsselloch-Journalismus sieht anders aus, Herr Stark

9. August 2008.
OnlineReports-Editor Peter Knechtli zur Transparenz-Attacke des Basler Grossratspräsidenten

   Reaktionen
 
Imageschaden für die Basler Justiz

11. Juli 2008.
Peter Knechtli kommentiert den merkwürdigen Prozess um eine Bombendrohung und eine abwesende Staatsanwaltschaft

   Reaktionen
 
Der militärische Stil wird der SVP zum Verhängnis

20. Juni 2008.
Peter Knechtli kommentiert die Niederlage der SVP bei der Wahl des Baselbieter Kantonsgerichts-Präsidenten

   Reaktionen
 
Die Messe ist kein Stadt-Casino

1. Juni 2008.
Peter Knechtli über das deutliche Ja des Basler Stimmvolks zu den Ausbauplänen der Messe Schweiz

   Reaktionen
 
Dreier-Ticket: So etwas wie eine Früh-Kapitulation

23. Mai 2008.
Peter Knechtli über das Scheitern als Konzept von Basels bürgerlichen Parteien

   Reaktionen
 
Basler SP setzt auf Sicherheit statt auf Quoten-Frau

15. April 2008.
Peter Knechtli über die Nomination von Eva Herzog, Christoph Brutschin und Hans-Peter Wessels als Regierugnsrats-Kandidierende

 
Kinderheim-Krise: Zeit ist reif für neues System

4. April 2008.
Peter Knechtli zur jahrelang verschleppten Problemlösung um die Seltisberger Institution

 
Vernunfts-Entscheide von Hanspeter Gass

2. Februar 2008.
Peter Knechtli zur Rolle des Basler Sicherheitsdirektors in den Fällen "Anti-WEF-Polizeieinsatz" und "Dalip Singh Khalsa"

   Reaktionen
 
Eine solche SBB wollen wir nicht

4. Januar 2008.
Immer mehr Pannen, immer schlechtere Information auf den Pendlerstrecken der Region Basel

   Reaktionen
 
Maria Iselins Allianz war eine Sackgasse

7. Dezember 2007.
Der Kommentar zum Rücktritt der liberalen Parteipräsidentin und dessen Begründung

   Reaktionen
 
Steuersenkungen liegen im Trend

25. November 2007.
Linke war im Abstimmungskampf so gut wie inexistent.

 
Ein bürgerliches Allianz-Debakel

21. Oktober 2007.
Peter Knechtli kommentiert die National- und Ständeratswahlen in beiden Basel

   Reaktionen
 
Genie-Streich oder politisches Harakiri

3. September 2007.
Genie-Streich oder politsches Harakiri

   Reaktionen
 
Nein zum neuen Basler Stadt-Casino

17. Juni 2007.
Dieser Nein-Triumph kann fatal enden

   Reaktionen
 
H2 und der Index-Trick: Das System ist krank

13. Juni 2007.
Peter Knechtli kommentiert das Kosten-Desaster rund um die Schnellstrasse zwischen Liestal und Augst

   Reaktionen
 
Kriminalität, Information: Wie Händler im Nebel

6. Mai 2007.
Peter Knechtli über offizielle Information und Medien als Werkzeug der Fahndung

   Reaktionen
 
Das Güte-Siegel FSC rettet die Tropenwälder nicht

3. November 2006.
Ruedi Suter über die Pervertierung des FSC-Nachhaltigkeits-Labels zur Kommerzwaffe

 
Sinfonietta-Entscheid: Baselland büsst Kultur ein

26. September 2004.
Der Kommentar zum gescheiterten Baselbieter Subvention an die "Basel-Sinfonietta"

   Reaktionen
 
Wenn die "Swiss" geht ...: Säbelrasseln im Konjunktiv

3. August 2004.
Peter Knechtli kommentiert die Reaktion von Basler Regierung und Wirtschaft auf die "Swiss"-Rückzugsgelüste

   Reaktionen
 
Keine Partnerschaft nach Vorschrift

16. Mai 2004.
Peter Knechtli kommentiert den Ausgang der Abstimmung über die Partnerschaftsinitiativen in Basel-Stadt und Baselland

   Reaktionen
 
Wo beginnt und wo endet die Demokratie?

16. April 2004.
Peter Knechti über das Dilemma des Rechtsstaats am Beispiel der umstrittenen Zollfreistrasse

 
Baselbieter SVP gegen den Rest der Welt

15. Februar 2004.
Kommentar zur basel-feindlichen Politik der SVP am Beispiel des 7-Millionen-Kredits für den Geäbudeunterhalt der Uni Basel

 
Pegoraro: Peters Fall darf nicht Sabines Sturz sein

22. Mai 2003.
Peter Knechtli über die Strafanzeige gegen den Ehemann der künftigen Baselbieter Regierungsrätin Sabine Pegoraro

   Reaktionen
 
BüZa nach Basler Art: Die angewandte Verlegenheit

25. März 2003.
Peter Knechtli kommentiert den bürgerlichen Zusammenschluss zur Verhinderung von Anita Fetz in Basel

 
Bekiffte Schüler machen die Schule zur Farce

19. Dezember 2002.
Kommentar zur Amok-Drohung eines kiffenden Schülers an der Sekundarschule Sissach

   Reaktionen
 
Ehre, wem Ehre gebührt

6. August 2002.
Der Kommentar zum Streit um die Entdeckung des Novartis-Blockbusters Sandimmun

 
Hinter "20 Minuten" steht ein neues Zeitalter

14. September 2000.
Peter Knechtli über den Einsatz der dominierenden publizistische Stellung der "Basler Zeitung" als Druckmittel

 
Die fatale Wende der sogenannten "Justiz-Affäre"

16. Juni 2000.
Peter Knechtli kommentiert die Verurteilung des angeblichen Vergewaltigungs-Opfers Graziella Klages

 
Schweizer Presse hat eine Chance: Mit neuer Qualität

15. Januar 2000.
Peter Knechtli über die Bedeutung der Übernahme von Time Warner durch AOL für die Schweizer Verlagshäuser

   Reaktionen
 
<< [ 1 | 2 | 3 ] >>

www.onlinereports.ch - Das unabhängige News-Portal der Nordwestschweiz

© Das Copyright sämtlicher auf dem Portal www.onlinereports.ch enthaltenen multimedialer Inhalte (Text, Bild, Audio, Video) liegt bei der OnlineReports GmbH sowie bei den Autorinnen und Autoren. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Die Redaktion bedingt hiermit jegliche Verantwortung und Haftung für Werbe-Banner oder andere Beiträge von Dritten oder einzelnen Autoren ab, die eigene Beiträge, wenn auch mit Zustimmung der Redaktion, auf der Plattform von OnlineReports publizieren. OnlineReports bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen darum, Urheber- und andere Rechte von Dritten durch ihre Publikationen nicht zu verletzen. Wer dennoch eine Verletzung derartiger Rechte auf OnlineReports feststellt, wird gebeten, die Redaktion umgehend zu informieren, damit die beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden können.

Auf dieser Website gibt es Links zu Websites Dritter. Sobald Sie diese anklicken, verlassen Sie unseren Einflussbereich. Für fremde Websites, zu welchen von dieser Website aus ein Link besteht, übernimmt OnlineReports keine inhaltliche oder rechtliche Verantwortung. Dasselbe gilt für Websites Dritter, die auf OnlineReports verlinken.

Theater Basel

"Wilhelm Tell" Premiere
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Baselbieter SVP saugt an der Turnier-Subvention"

BZ Basel
vom 4. Februar 2017
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Exklusiv: Die einzige Partei, die Geld essen kann.

RückSpiegel


Die Basler Zeitung griff die OnlineReports-Recherche über markante bauliche Veränderungen im Nord-Teil des Basler "Dreispitz"-Areals auf.

Das Medienportal persoenlich.com zog die OnlineReports-Meldung über die Kündigung des BaZ-Abos durch den ehemaligen BaZ-Verleger Matthias Hagemann nach.

Die Nachricht über den Abbruch der Gelterkinder Rahmtäfeli-Fabrik wurde von der Volksstimme aufgenommen.

Die Sissacher Volksstimme, die Basler Zeitung und 20 Minuten nahmen die OnlineReports-News über den Bolzenschuss im Gelterkinder Ortskern auf.

Die Basellandschaftliche Zeitung nahm die OnlineReports-Nachricht über den erneuten Parteiwechsel von Grossrat Michel Rusterholtz auf.

Die Basellandschaftliche Zeitung griff die OnlineReports-News über den Sammelerfolg des Referendums gegen Alkohol in Jugendzentren auf.

Die OnlineReports-Story über Andrea Strahm und die Präsidiums-Suche der Basler CVP nahmen das SRF-Regionaljournal, die TagesWoche, die Basler Zeitung und die BZ Basel auf.

Das SRF-Regionaljournal, die Basler Zeitung und die BZ online nahmen die OnlineReports-News über den Austritt Daniel Goepferts aus dem Basler Grossen Rat auf.

In ihrem Kommentar über "Die Arroganz der Basler Regierung" (Schlagzeile) nahm die Basler Zeitung Bezug auf eine Schilderung in OnlineReports.

SRF online bezog sich in ihrem Bericht über den ASE-Prozess auf OnlineReports.

Für ihre Sendungen "10vor10" und "Schweiz aktuell" holte das Schweizer Fernsehen Statements bei OnlineReports ein.

Die BZ Basel und 20 Minuten online bezogen sich in ihren Artikel über die Basler CVP-Präsidentin Adrea Strahm auf ihre Kolumnen in OnlineReports.

Die Basellandschaftliche Zeitung nahm die OnlineReports-Nachricht über Platzprobleme des neuen BVB-"Flexity"-Trams am Basler Aeschenplatz auf.

In seinem Bericht über den Anlage-Skandal der ASE Investment ging die Sendung "10vor10" des Schweizer Fernsehens auf die Rolle von OnlineReports bei der Enthüllung des Schwndels ein.

In seinem Bericht über das von Handwerker-Autos besetzte Trottoir in der Basler Centralbahnstrasse nahm das SRF-Regionaljournal auf einen früheren OnlineReports-Artikel Bezug.

Die Basler Zeitung, die BZ Basel, das SRF-Regionaljournal, 20 Minuten online und die SDA nahmen den OnlineReports-Bericht über die Verurteilung des Rappers Ensy auf.

Die Volksstimme beschrieb, wie Peter Knechtli vor 30 Jahren die Brand-Katastrophe von Schweizerhalle erlebte.

Die NZZ zitierte aus dem OnlineReports-Kommentar zu den Basler Regierungsrats-Wahlen.

Weitere RückSpiegel

In einem Satz


• Weil im Gelterkinder Kindergarten "Staffelen" die defekte Ölheizung nicht durch eine "einigermassen kostenattraktive und baulich auch realisierbare Alternative zu Öl ersetzt werden kann", beschloss der Gemeinderat "den Ersatz der alten Anlage durch einen neuen Öl-Brennwertkessel".

• Der 44-jährige Chemiker Alexander Schocker wird neuer Leiter Forensik bei der Polizei Basel-Landschaft als Nachfolge von Markus Looser, der letzten Herbst zur Kriminalpolizei Basel-Stadt wechselte.

• Die Oberwiler Bevölkerung hat in einer Referendums-Abstimmung den Beschluss über den Kredit für die Planung Eisweiherplus mit 1'072 Ja zu 2'820 Nein aufgehoben und damit die Planung beendet.

• Der Baselbieter Landrat hat einen Kredit von 14 Millionen Franken zum Bau der Tramlinie Margarethenstich bewilligt.

• Das Referendum gegen die unbegrenzte Alkohol-Abgabemöglichkeit in baselstädtischen Jugendzentren wurde mit 4’600 Unterschriften eingereicht.

• Der 53-jährige Patrick Dill wird ab 1. April neuer Leiter der Gemeindeverwaltung Allschwil.

• Der Kanton Baselland beteiligt sich an der "Berufsschau 2017" in Pratteln mit einem finanziellen Beitrag aus den Mitteln des Wirtschaftsförderungs-Fonds in der Höhe von 900'000 Franken (bisher 950'000 Franken).

• Der Basler "Mittelstand" hat seit Anfang dieses Jahres mit Remo Ley, der Paul Rüst ablöst, einen neuen Präsidenten.

• Mit 7,3 Millionen Passagieren verzeichnete der EuroAirport im Jahr 2016 mit einer Zunahme von knapp vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr einen neuen Rekord.

• Nach dem Rücktritt von Elisabeth Ackermann als Co-Präsidentin der Basler Grünen als Folge ihrer Wahl in die Kantonsregierung führen interimistisch Harald Friedl und Barbara Wegmann die Partei.

Tobias Brenk ist als Nachfolger der abtretenden "Kaserne"-Chefin Carena Schlewitt neuer künstlerischer Leiter des Theaterfestival Basel.

Gerhard Schafroth, Gründungsmitglied und Gründungspräsident der Baselbieter Grünliberalen, tritt nach fast zehn Jahren aus dem Parteivorstand zurück und überlässt seinen Posten dem 26-jährigen Frenkendörfer Wirtschaftsstudenten Patrick Wolfgang.

• Die Augenkliniken des Kantonsspitals Baselland und des Universitätsspitals Basel arbeiten künftig so eng zusammen, dass sie ihre Angebote miteinander abstimmen und medizinisches Personal austauschen.

• In Liestal werden die Gasstrasse (Abschnitt Rheinstrasse bis Weierweg), der Weierweg und die Rosenstrasse vom Gemeinde- ins Kantonsstrassennetz integriert und umgebaut werden.

Beat Lüthy (54), dreifacher Vater aus Sissach, wird neuer Leiter des Baselbieter Amts für Volksschulen.

• Der ACS beider Basel will gegen die Einführung von "Tempo 30" auf Basler Hauptverkehrsachsen weiter zu kämpfen und den Fall am Beispiel der Sevogelstrasse vor Bundesgericht bringen.

• Mit dem Ziel, dass Basler Jugendzentren alkoholfrei bleiben, hat ein Komitee aus gesundheits- und jugendschutzorientierten Kreisen das Referendum gegen das revidierte Gastgewerbegesetz ergriffen.

• Im Rahmen ihrer Aktion "Noël" hat die Basler Kantonspolizei 36 Langfinger verhaftet.

• Zur Unternehmenssteuer-Reform III haben die Basler SP-Delegierten mit 84 zu 47 Stimmen bei 3 Enthaltungen die Nein-Parole beschlossen.

• In zwei von 27 Enkelbetrugs-Fällen konnten Gangster im Baselbiet gesamthaft 16'000 Franken ergaunern.

• Entgegen der ursprünglichen Absicht bleibt der Polizeiposten Waldenburg aus "regionalpolitischen Gründen" bis auf Weiteres bestehen, wie die Baselbieter Regierung schreibt.

• Die beiden Basler Parteien CVP und EVP führen ihre seit vier Jahren bestehende Fraktionsgemeinschaft im Grossen Rat weiter.

Leila Straumann, die Leiterin der baselstädtischen Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männern, übernimmt ab 1. Dezember 2017 das Präsidium der Schweizerischen Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten (SKG).

• Die Stimmberechtigten von Sissach haben sich mit 1‘583 Ja- gegen 985 Nein-Stimmen für den Ausbau der Kunsteisbahn zur geschlossenen Eishalle ausgesprochen.