Gelesen & gedacht

<< [ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 ] >>

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Werbung
für die Swiss Football Card in "Facts" vom 18. Mai 2006
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Fans, stürmt den Rasen!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die Basler FDP hat mit ihren konstruktiven, ausgewogenen und mit Fachleuchten besprochenen Forderungen Verantwortung in einem sehr heiklen, aber auch enorm teuren Politikbereich übernommen."

Medienmitteilung
der FDP Basel-Stadt zur Sozialhilfe
vom 17. Mai 2006
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Hätten die Fachleuchten doch nur auch die Links-grünen erleuchtet!

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"... und zwar nicht Endlösungen".

Manfred Messmer
Basler Kommunikationsberater, Rat an Gigi Oeri zur FCB-Kommunikationspolitik nach dem Krawall-Match
FCB gegen FCZ in TeleBasel vom 15. Mai 2006
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Ein guter Rat an den Berater: Den Begriff "Endlösung" sollte er aus seinem Vokabular streichen. Den haben Andere vor ihm schon verwendet.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der Lenker, ein ..-jähriger Schweizer wurde einem Alkoholtest unterzogen, welcher einen Wert von 2.2 Promille ergab. Einen Führerausweis konnte er nicht vorweisen, da ihm dieser bereits vor .. Monaten entzogen worden war."

Medienbulletin
der Kantonspolizei Basel-Stadt
vom 23. April 2006
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Herrn .. von der Basler Polizei danken wir ganz .. und wünschen ihm ein .. Wochenende.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Am 27. April 2006 wählte der Parteitag der Basler FDP ein neues Team in die Geschäftsleitung."

Daniel Stolz
Basler FDP-Präsident,
im "Baslerstab"
vom 21. April 2006
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Der Beweis: Die junge FDP-Generation ist schneller als real time.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Immer mehr Touris fliegen auf Basel"

Baslerstab
in einer Schlagzeile vom 20. April 2006
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Richtig, sie sind auf den Münsterturm-Spitzen zu bewundern.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Haben Sie kein Velo?"

Eugen Fischer
Basler Appellationsgerichtspräsident, in der Gerichtsverhandlung über den autofreien Münsterplatz vom 17. März 2006 an den Rekurrenten und "Kunsthalle"-Wirt Peter Wyss
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Berechtigte Frage, die noch etwas grundsätzlicher gestellt werden könnte: Weshalb fahren Sie morgens jeweils mit Ihrem silbergrauen VW zur nahe gelegenen Hauptpost und gehen nicht zu Fuss?

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Anschlag
vom April 2006
im Eingangsbereich der Basler Polizeizentrale "Spiegelhof", der zum amtlichen One-Stop-Shop umgebaut wird
(Leserfoto)
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Wo genau wir anwenden, wenn Fragen haben wir? Insofern, dass vorschlagen wir, an neuen Kunden-Shop anbieten Rechtschreibekurse.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Morsche Riesen-Pappel zertrümmelte Personenwagen"

OnlineReports
Schlagzeile vom 10. April 2006
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Dem nicht ganz unbekannten "Früh-Rentner" (Selbstdeklaration), der uns auf den Vertipper aufmerksam machte, sei bestens gedankt. "Trümmlig" war wohl für einen Moment der Headline-Drechsler.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Beat that fucking Boro"

Riesen-Transparent
im St. Jakobs-Park beim Uefa-Cup-Spiel FC Basel gegen Middlesbrough
vom 30. März 2006
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Exzellent-effiziente Anti-Basel-
Tourismus-Werbung.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
Kucmanovic "stieg am Fünfmeterraum hoch und wuchtete den Ball mit der Stirn unter die Querlatte". (1)

Kucmanovic nutzte eine Delgado-Flanke "fast ein bisschen frech mit dem Hinterkopf zum 2:0". (2)

Basler Zeitung (1) und Regionaljournal (2)
im Match-Bericht vom
10. März 2006 über das Spiel
FC Basel-Racing Strasbourg
vom 9. März 2006
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wir wünschen dem Jung-Kicker, dass er die Stirn nicht am Hinterkopf hat, und den Berichterstattern ein scharfes Auge - ob es sich unter der Stirn oder am Hinterkopf befindet.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
Begrüssung: Daniel Stolz
Gespräch: Regierungsrat Jörg Schild, Kandidat Hanspeter Goss

FDP Basel-Stadt
am 8. März 2006 in einer Einladung zu einem Mediengespräch
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ein Vertipper ist bei "Goss" schwerlich zu vermuten. Das "a" ist ziemlich weit vom "o" entfernt. Wird hier eventuell einer neuer FDP-Überraschungskandidat präsentiert?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Diese Wahlempfehlung drückt aus, dass wir den Mut und das Resultat von Agatha Wirth bewundern und nicht damit einverstanden sind, dass der Sitz im Regierungsrat kampflos der SP überlassen wird."

Neue PdA Basel
in einer Medienmitteilung vom 1. März 2006 über den zweiten Wahlgang der Basler Regierungsrats-Ersatzwahl. Die FDP erhebt Anspruch auf den Sitz.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Den Klassenfeind gilt es zu bekämpfen - und wenn's die SP ist, die zur Wahl gar nicht antritt.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Keine Suchtvögel" seien in der Schweiz angesteckt.

Schweizer Radio DRS 2
Nachrichten von 6.30 Uhr
am 28. Februar 2006
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Wahrlich, bei so viel Gerede um die Geflügelgrippe kann jeder Zuchtvogel eine Sucht für Virus H5N1 entwickeln.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
digitale Ausgabe,
24. Februar 2006
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif


Frau Lussana?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der Basler Verkehrspsychologe Eugen Locher (75) untersucht Fahrerflüchtige ..."

Basler Zeitung
vom 21. Januar 2006
zum Thema
"Fahrerflucht nimmt zu"
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Eugen Lochers achtungsgebietendes Alter haut jeden Steuerrad-Rowdy um: Der Psychologe sieht 20 Jahre jünger aus – und ist es auch.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Migros-Plakat
Denner-Filiale Burgfelderplatz, Basel, Januar 2006
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Am besten, liebe Migros, wechseln Sie erst mal Ihren Werbetexter aus.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Ich will der alte Streller werden."

Marco Streller
24-jährig, Schweizer Fussballer in Deutschland, in einem Interview mit der Mittelland-Zeitung vom 12. Januar 2006
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

So schnelllebig ist der Fussball heute, dass sich schon Juvenile als Senioren fühlen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Neujahrs-Apréro der Wirtschaftskammer Baselland"

OnlineReports
Schlagzeile von 5. Januar 2006
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Hat vielleicht der Schlagzeilen-Drechsler vorher zuviel Apéro gehabt, dass er danach einen Apréro brauchte?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Auf Grund der ersten spurenkundlichen Erkenntnisse der Kriminaltechnik dürfte der Schwellbrand durch eine Spotlampe ausgelöst worden sein."

Polizei Basel-Landschaft
in einer Meldung vom 2. Januar 2006
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wem die Schwelle brennt, braucht für die Spottlampe nicht zu sorgen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"In der Erziehung bei den Degens ist einiges verpasst worden."

Christian Gross
FCB-Trainer, in einem Interview mit der "Basler Zeitung"
vom 20. Dezember 2005
über die Fussball-Zwillinge David und Philipp Degen.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ein psychoanalytischer Schuss ins Lattenkreuz und zwei Lampenberger Fans mehr für den Coach.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Verwaltungsrat und Aktionäre nehmen Kenntnis vom Wunsch von Prof. Dr. Fritz Schuhmacher, sich aus dem Verwaltungsrat der National-Zeitung und Basler Nachrichten AG zurückzuziehen und sich künftig vermehrt seiner universitären Lehrtätigkeit zu widmen, und danken ihm."

Matthias Hagemann
Verwaltungsratspräsident der "National-Zeitung und Basler Nachrichten AG", in der Verabschiedung Schuhmachers in der "Basler Zeitung"
vom 25. November 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Was da als "Wunsch" in die Annalen eingeht, war wohl eher der Formulierungs-Wunsch des Verabschiedeten. In Wahrheit verhielt es sich genau umgekehrt: Es war der Wunsch des Verwaltungsrates, künftig ohne den Verabschiedeten zu tagen. So dürfte Schuhmachers Rückzug denn auch im Dank miteinbezogen sein.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Peter Malama und Aaskia Frei zur Kandidatur bereit"

OnlineReports
Schlagzeile
vom 7. November 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Kein Freudscher, sondern Folge der Tatsache, dass "A" und "S" auf der Tastatur enge Nachbarn sind. Dem Vertipper eins auf die Finger!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Antidepressiva können Depressionen verursachen"

pressetext.ch
Schlagzeile
vom 9. November 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Also sind Depressionen ohne Antidepressiva billiger, würde Adam Riese meinen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Roland Laube ist Landrat."

links.ch
SP-Organ vom Oktober 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wenn die linke Hand nicht weiss, was die Linke tut: Roland Laube war Landrat.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Nach einem Giftgansangriff durch Saddam Husseins Truppen ..."

Amnesty International
in einer Presseunterlage
über die Menschenrechtlerin
Mina Ahadi vom Oktober 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ein neuer Beweis für George W. Bush: Auch die Vogelgrippe stammt aus Saddams Waffenkammer.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die weisse Massai"

Titel
für Film und Buch des Bestsellers der Schweizerin Corinne Hofmann, die sich mit einem ostafrikanischen Nomaden verheiratet hatte
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wen kümmert es schon, dass es sich beim "Massai" in Tat und Wahrheit um einen Mann des Samburu-Volks handelt? Afrika ist weit weg, die Massais sind bekannter – und lassen den Rubel runder rollen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Von: a.fetz@bluewin.ch
Betreff: Erfolgreiches Lobbying von Ständerätin Fetz zur Spitzenmedizin"

Anita Fetz
Basler Ständerätin, in einem E-Mail an die Medien
vom 5. Oktober 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Von: redaktion@onlinereports.ch
Betreff: Erfolgreiches Ego-Marketing, Wiederaufbau.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Heute nahm der Bus-Transfer zwischen Zurück und dem Basler EuroAirport seinen Betrieb auf."

OnlineReports
im Newsletter vom
28. September 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

"Ich bin noch unschlüssig, ob ich jetzt zurück geblieben bin oder heute Abend wieder ins Baselbiet zürich fahren werde?", schrieb Leser M. K. umgehend. Er hat recht: Wir nehmen den Tippfehler sofort Zürich.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Diese S3 fährt weiter nach Olten Olten."

SBB-Regionalzug
Automatische Ansage vor der Haltestelle Gelterkinden
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Richtig gehört: Olten Olten, nicht Walenstadt Walenstadt.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Peter A. Zahn
liberaler Basler Politiker und neuer Bürgergemeinderat,
am 16. September 2005, auf dem Münsterplatz
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Auf dem Weg zur nächsten Sitzung? Denkste! Mit seinem Aston Martin (schönes Tönchen) am Start zur Drei-Tage-Tour des ACS ("Classic Car Challenge") über den Klausenpass.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Pikant: Meinrad Ballmer von der SonntagsZeitung, die Schuhmacher in ein schiefes Licht setzt, ist der Sohn von Adrian Ballmer, dem Baselbieter Finanzdirektor."

Beat Alder
in der "Stadt-Zytig"
vom 16. September 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Pikant: Beat Alder ist nicht der Sohn seines Bruders. Aber Meinrad Ballmer der Bruder von Adrian.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Schaufenster
entdeckt beim Brausebad in Basel im September 2005
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Möchten Sie Ihr Haus auflösen oder steht Ihnen eines im Weg? Kein Problem, Anruf genügt.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Nach einer Führungskrise musste küzlich ein neuer Vorstand gewählt werden."

Baslerstab
vom 12. September 2005
in einem Bericht über die Basler Markthändler
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Bei der küzlichen Führungskrise scheint auch ein "r" auf der Strecke geblieben zu sein.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die Gegner der deutschen Zollfreistrasse bei Basel schöpfen neue Hoffnung."

"Ändern könnte sich dies allenfalls, wenn das Basler Stimmvolk nächstes Jahr die Wiesen-Initiative annehmen sollte."

SonntagsZeitung
vom 4. September 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Der Raum Basel ist für Zürcher Medien seit Menschengedenken ein Vermutungsgebiet. Nachdem kürzlich aus Bubendorf Bubikon gemacht wurde, darf nicht verwundern, wenn die Zürcher Zentral-Journalisten die schweizerische Zollfreistrasse kurzerhand nach Deutschland transferieren und den Fluss Wiese mit der grünen Gras-Wiese verwechseln.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Muttenz: Lastwagen nach Verkehrsunfall im Schänzlitunnel geflüchtet"

Polizei Basel-Landschaft
in einem Communiqué vom
29. August 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Vielleicht hatte dem Lastwagen ein Verkehrsteiler mit Gewalt gedroht, so dass ich auch geflüchtet wäre, wäre ich ein Lastwagen gewesen. Zudem: Bei so unberechenbaren Ereignissen wie flüchtenden Lastwagen wäre wieder einmal eine polizeiliche Informationssperre angebracht.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Nicht nur in Basel-Stadt, auch an andern Orten, wie etwa in Bubikon BL, schwelen Konflikte ums Kirchenasyl für sich illegal aufhaltende Ausländer."

SonntagsZeitung
vom 21. August 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Spätestens hier, wo der Zürcher Kommentator das zürcherische Bubikon ins Baselbiet verpflanzt, aber Bubendorf meint, hören wir auf zu lesen. Sie lernen es doch nie, diese Bubikoner.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Fördern und fordern lautet die Devise - ganz nach dem Entwurf des wegweisenden Integrationsgesetzes der beiden Basel."

Aargauer Zeitung
vom 20. August 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Thomas Kessler, sofort Gegendarstellung verlangen: Das Integrationsgesetz ist nicht wegweisend, sondern Weg weisend!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Precious Woods ist ein Wirtschaftsunternehmen, das einen Beitrag zur Entwaldung im Tropengürtel leistet."

Basler Zeitung
vom 18. August 2005,
in einem Zitat von Precious Woods-Präsident Andres Gut
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Dieses offenherzige Bekenntnis im Bericht "Aus Regenwäldern Gewinn schlagen" wird alle Waldschützer freuen, die dem (von der Bâloise Holding und Roche-Pensionskasse II mitfinanzierten) Holzkonzern schon lange vorwerfen, er sei viel zu diskret beim Abholzen der Urwälder und dem Anpflanzen von vielen hundert Jahren alten Bäumen. Oder haben wir da vor lauter Leere den Wald nicht mehr gesehen?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Drei Atombomben".

Schweizer Radio DRS
in den 8-Uhr-Nachrichten vom
17. August 2005 über drei Autobomben, die in Bagdad explodiert sind
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ob sich der Nachrichtensprecher die Warnung von Prof. Christian Scherrer auf OnlineReports zu fest verinnerlicht hat, wonach heute mehr denn je mit dem Einsatz einer A-Bombe gerechnet werden müsse? Natürlich korrigierte der Sprecher umgehend: "Autobomben, Autobomben". Gut gemacht, Kollega! Denn damals in den achtziger Jahren, im "Radio Basilisk", liess eine Sprecherin eine verbal zur A-Bombe umfunktionierte Autobombe in Beiruth explodieren – aber ohne Berichtigung.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Statt auf Sicherheit bedacht, wurde eine Luxusvariante mit »Sichtschutz der Intimsphäre der Delinquenten« kreiert, die es ermöglicht – wie in den Bananenrepubliken anzutreffenden Lehmhäusern - mit Essbesteck Löcher in die Mauern zu buddeln."

Kurt Bachmann
Basler SVP-Grossrat, in der Sitzung vom 30. Juni zum GPK-Bericht über Sicherheitsmängel am Untersuchungsgefängnis Waaghof
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Lehmhäuser als Inbegriff einer "Bananenrepublik"? Ein einfaches Rugo als Logo für Korruption und Misswirtschaft? Herr Bachmann, bei allem Respekt vor ihrer plakativen Sprache: Nehmen Sie diese Äusserung mit dem Ausdruck des Bedauerns zurück!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Auf einem Misthaufen kann auch mal eine Orchidee blühen. Und so einen riesigen Misthaufen wie das Internet hat es überhaupt noch nie gegeben, das ist ja ein Mount Everest aus Mist."

Hans Magnus Enzensberger
in "Das Magazin" 30/2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ganz unrecht hat der grosse Hans Magnus ja nicht. Aber so, wie wir Mistkäfer das sehen, gibt es kein Leben ohne Mist. Und ist dieser als duftender Gegensatz nicht der unerlässliche Nährstoff für jede wirklich magnifike Erkenntnis, Hans Magnus Maximus?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Derweil verteidigt Hans Rudolf Gysin, Präsident der Wirtschaftskammer Baselland, das Verhalten des beteiligten Gewerbes: Dass Rechungen am Jahresende mal etwas früher oder später verschickt werden, komme öfters vor. Hier werde viel Wind um nichts gemacht, findet der FDP-Ständerat."

Basler Zeitung
vom 13. Juni 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Gysin maximus! Eine etwas gar früh verschickte Erfolgs-Rechnung: Schon vor der Nomination gewählt.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Das beissfreudige Insekt flog mitten in einer Unterredung ins Oval Office. Die bei dem Gespräch anwesende US-Aussenministerin Condoleezza Rice und ihr türkischer Amtskollege Abdullah Gül setzten dem Insekt mit ihren Notizblöcken nach; Gül habe die Stechfliege schliesslich erledigt."

Basler Zeitung
vom 10. Juni 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Kein Zweifel: Die Bremse war eine genmanipulierte Entwicklung aus einem Labor Osamas: Eine "Rossbräme", die sticht und beisst – perfider gehts nimmer!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Zweifaches NEIN der Stimmbevölkerung bedauerlich. Die JSVP Basel-Stadt nimmt das doppelte NEIN der Basler und Schweizer Stimmbevölkerung zu Schengen/Dublin und dem Partnerschaftsgesetz zur Kenntnis und anerkennt den demokratischen Entscheid."

Junge SVP Basel-Stadt
in einem Communiqué
vom 6. Juni 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Hat sich die Junge Basler SVP klammheimlich zum progessiven europafreundlichen Flügel entwickelt oder verunmöglichte dem Autoren ein innerlicher Zwang die Formulierung der Buchstaben "J" und "A", weil es diese, zu einem JA zusammen gefügt, einfach nicht geben darf?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die Junge SVP Schweiz ist empört über den heutigen Entscheid des Bundesrates, den Rückzug des EU-Beitrittsgesuches nun doch in die Wege zu leiten."

Junge SVP Schweiz
in einer Pressemitteilung
vom 26. Oktober 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Dreimal lesen und staunen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Das Partnerschaftsgesetz ist für die Minderheit der Lesben und Schulen ein äusserst wichtige Vorlage."

Daniel Stolz
Basler FDP-Fraktionschef,
am 5. Mai 2005 in einer Einladung zu einer Medienkonferenz
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Dieser Tippfehler hätte auf OnlineReports stehen können, allenfalls in einer andern Variation: "Die Wespen und Schwulen".

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Technisch jedenfalls ist er voll auf der Höhe."

Basler Zeitung
vom 26. April 2005 über den neuen Toyota Aygo (Dieselausführung ohne Partikelfilter)
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Das ist noch ein aufrechter Autojournalist, der einen technologischen Diesel-Oldtimer ohne Partikelfilter als "technisch ausgewachsenes" Auto feiert.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die Baselbieter Regierung zeigt sich jetzt auch befremdet darüber, wie stur die Sturheit der Schweizerischen Steuerkonferenz an der raschen Einführung des neuen Lohnausweises festhalten will."

OnlineReports
im Newsletter
vom 19. April 2005
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Dass sich die Sturheit der Steuerkonferenz verselbstständigt und Terminpolitik macht, steht uns wahrscheinlich erst noch bevor.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Sportanlage Schützenmatte
Alte Garderobe, am 2. April 2005
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Erstens: Honi soit qui mal y pense! Zweitens: Verachtet sei, wer Arges dabei denkt.


<< [ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 ] >>

www.onlinereports.ch - Das unabhängige News-Portal der Nordwestschweiz

© Das Copyright sämtlicher auf dem Portal www.onlinereports.ch enthaltenen multimedialer Inhalte (Text, Bild, Audio, Video) liegt bei der OnlineReports GmbH sowie bei den Autorinnen und Autoren. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Die Redaktion bedingt hiermit jegliche Verantwortung und Haftung für Werbe-Banner oder andere Beiträge von Dritten oder einzelnen Autoren ab, die eigene Beiträge, wenn auch mit Zustimmung der Redaktion, auf der Plattform von OnlineReports publizieren. OnlineReports bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen darum, Urheber- und andere Rechte von Dritten durch ihre Publikationen nicht zu verletzen. Wer dennoch eine Verletzung derartiger Rechte auf OnlineReports feststellt, wird gebeten, die Redaktion umgehend zu informieren, damit die beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden können.

Auf dieser Website gibt es Links zu Websites Dritter. Sobald Sie diese anklicken, verlassen Sie unseren Einflussbereich. Für fremde Websites, zu welchen von dieser Website aus ein Link besteht, übernimmt OnlineReports keine inhaltliche oder rechtliche Verantwortung. Dasselbe gilt für Websites Dritter, die auf OnlineReports verlinken.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die SP Baselland bedauert den Ausgang der kantonalen Abstimmungen über (...) den Margarethenstick und ..."

SP Baselland
Communiqué
vom 24. September 2017
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Hätte der Margarethenstich auf einem Stick Platz gefunden, wäre er vermutlich angenommen worden.

RückSpiegel


Infosperber.ch geht in einem Kommentar über das "Dauer-Bashing" der Behörden durch die Medien auf die Konter-Position von OnlineReports ein.

Die Basler Zeitung nahm in ihrer Berichterstattung über den "Fall Wessels" auf einen OnlineReports-Kommentar Bezug.

Die Basler Zeitung, die BZ Basel, die SDA und die Badische Zeitung gingen auf den OnlineReports-Primeur über die Berufung des türkischen Basler Polizei-Assistenten gegen den Strafbefehl der Staatsanwaltschaft ein.

20 Minuten online nahm die OnlineReports-News über die Basler verkehrs-Betriebe (BVB) an der Grenze ihrer Belastung auf.

Die BZ Basel und das Regionaljournal gingen aktuell auf die OnlineReports-Recherche über einen Manipulations-Versuch der BVB-Direktion im Vorfeld der Wahlen in die Personalkommission ein.

Barfi zog die OnlineReports-Story über die umstrittene Umnutzung des "FKK-Clubs" in ein Bordell an der Amerbachstrasse in Basel nach.

Der Landbote nahm die OnlineReports-Story über den Stromeinkauf der Gemeinde Muttenz beim Stadtwerk Winterthur auf.

Die OnlineReports-News über den Personalabbau auf der Basler Hauptpost wurde durch Telebasel aufgenommen.

Telebasel online ging in seinem Bericht über die SP-Prämieninitiative auf einen Kommentar von OnlineReports ein. 

Die Weltwoche zitierte in ihrem Bericht über den Basler Scharia-Befürworter Aziz Osmanoglu aus einem Gerichts-Bericht von OnlineReports.

Die Basler Zeitung berief sich in ihrem Bericht über die "Maulwurfjagd gegen Mitarbeiter der Basler Verkehrs-Betriebe" auf einen OnlineReports-Artikel.

Im Artikel über die Versetzung eines Kadermanns im Basler Jusitz- und Sicherheitsdepartement nimmt die Basler Zeitung auf eine OnlineReports-Recherche Bezug.

In den BaZ-Standpunkten des Schweizer Fernsehens nennt NZZ-Medienredaktor Rainer Stadler OnlineReports als Element der Basler Medienvielfalt.

Die Basler Zeitung und die Volksstimme zogen die OnlineReports-Nachricht über den Massen-Exodus aus der Parteileitung der FDP Baselland nach.

Die BZ Basel nahm die OnlineReports-News über die Wahl von Beatriz Greuter zur neuen "Birshof"-Direktorin auf.

Barfi
nahm im Bericht über Waschbären in der Stadt Bezug auf eine OnlineReports-Reportage über Waschbären, die Toronto bevölkern.

Die Volksstimme nahm die OnlineReports-Erstmeldung über den Tod des früheren FDP BL-Präsidenten und Untersuchungsrichters Ernst Heimann auf.

Barfi und die Basler Zeitung nahmen die OnlineReports-News über die Schliessung des Nobel-Restaurants "Schifferhaus" auf.

Die Basler Zeitung bezog sich in ihrer Nachricht über die Absage von Saskia Schenker als FDP BL-Präsidentin auf OnlineReports.

Die NZZ nennt Pionier OnlineReports in ihrem Beitrag über die Finanzierung von Online-Medien.

Die Basler Zeitung und die Basellandschaftliche Zeitung berichteten unter Bezugnahme auf OnlineReports über die Trennung der BVB von zwei Kaderleuten.

Das OnlineReports-Interview mit dem designierten FCB-Besitzer Bernhard Burgener nahmen die Fussball-Plattform 4-4-2.com, die Basellandschaftliche Zeitung und die Schweiz am Wochenende auf.

Telebasel berief sich in seinem Bericht über die Interpellation von "Basta"-Grossrat Beat Leuthardt über den designierten FCB-Präsidenten Bernhard Burgener auf OnlineReports.

Die Basler Zeitung berief sich in ihrer Meldung über Betriebs-Wegweiser-Posse auf OnlineReports.

Die Schweiz am Wochenende nahm eine OnlineReports-Story über den Gang der BVB ans Bundesgericht wegen einer Auflösung des Arbeitsverhältnisses auf.

In ihrem Bericht über den Streit um die schmale Treppe im neuen Gelterkinder Hallenbad bezogen sich die Basler Zeitung und die Volksstimme auf OnlineReports.

Die Basler Zeitung griff die OnlineReports-Recherche über markante bauliche Veränderungen im Nord-Teil des Basler "Dreispitz"-Areals auf.

Der schweizerbauer.ch nahm die OnlineReports-Meldung über das auf der Strasse erlegte Rind in Gelterkinden auf.

Weitere RückSpiegel

In einem Satz


Endress+Hauser übernimmt die deutsche IMKO Micromodultechnik GmbH mit Sitz in Ettlingen, einen Hersteller innovativer Systeme zur Feuchtemessung, und beschäftigt die 19 Mitarbeitenden weiter.

• Verhaftet wurde ein 25-jähriger Spanier, der dringend verdächtigt wird, am 10. September eine Frau im Basler Erlenmattquartier vergewaltigt zu haben.

• Bei der Einreise von Frankreich nach Basel wurde ein etwa 50-jähriger Bulgare erwischt, der 800 Gramm Kokain mit sich führte.

• Die 57-jährige Juristin und frühere Leiterin der Basler Sozialhilfe Nicole Wagner wird Mitglied der Stiftung Habitat, wo sie die zurücktretende Beatrice Oeri ersetzt. 

• Nachdem im Baselbiet die Initiative zum Ausbau des Hochleistungsstrassennetzes rechtsgültig zustande gekommen ist, hat sich das Initiativekomitee aufgrund der laufenden Arbeiten zu einem allfälligen Gegenvorschlag mit einer Unterbrechung der Behandlungsfrist bis maximal 30. September 2019 einverstanden erklärt.

• Die Baselbieter Apotheken dürfen neu – mit Auflagen – nicht nur Grippe-Impfungen, sondern auch weitere Impfungen und Folge-Impfungen durchführen.

• Ab 9. September ist die Umfahrung Liestal im Bereich des Ergolzviadukts wieder ohne Einschränkungen befahrbar.

• Der Kanton Basel-Stadt rechnet für das Jahr 2018 mit einem Budgetüberschuss von 138 Millionen Franken.

Gottlieb Keller, Mitglied der Konzernleitung und Chefjustitiar der Hoffmann-La Roche, hat in der Deutschen Botschaft in Bern das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten.

• Die Fraktion "Grünes Bündnis" des Bürgergemeinderats Basel nominierte Brigitta Gerber einstimmig für das Amt als Bürgerrätin.

• Den städtebaulichen Wettbewerb zur Bebauung des Felix Platter-Areals in Basel hat das Team Enzmann Fischer Partner AG / Lorenz Eugster Landschaftsarchitektur und Städtebau GmbH gewonnen.

• Die Gemeinderäte der direkt betroffenen Gemeinden des Leimentals – von Binningen bis Burg – befürworten übereinstimmend den Bau der Tramlinie 17 über den Margarethenstich, da diese einen "klaren Mehrwert" darstelle.

Monique Juillerat, bisher als Mitglied der Geschäftsleitung von "familea" für die externe und interne Kommunikation verantwortlich, wird ab 1. September neue Kommunikations-Verantwortliche der Baselbieter Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion.

• Der Kanton Baselland verkauft das "Chuenimatt-Areal" der Bricks Group AG zur Realisierung des Konzeptes "Tri-innova", das eine schrittweise Entwicklung von unterschiedlich grossen Flächen für Dienstleistungs-, Labor-, Produktionsnutzungen sowie Co-working vorsieht.

Spitex Muttenz schliesst die Pflegewohnung Seminarstrasse per 30. November dieses Jahres.

• Die Schweizerischen Rheinhäfen (SRH) verkaufen ihren Anteil an der Rheinhafen-Gesellschaft Weil am Rhein an die Stadt Weil am Rhein.

• Das Rote Kreuz Basel eröffnet am 11. August einen neuen Secondhand-Kleiderladen im Kleinbasel, konkret: am Claraplatz.

• Der 47-jährige Ökonom Michael Harr, verheiratet und Vater zweier Kinder, übernimmt ab 1. August die Geschäftsleitung der Pro Senectute beider Basel.

• Die Basler Regierung legte die Abgeltung der Staatsgarantie durch die Basler Kantonalbank (BKB) für die Jahre 2017 bis 2020 auf jährlich 8,8 Millionen Franken fest.

• Mit Datum vom 1. Juli wird die Kunstkommission für das Kunstmuseum Basel vom Rechts-Professor Felix Uhlmann präsidiert, der den langjährigen Vorsitzenden Peter Mosimann ablöst.

• Die Basler Regierung hat der Bau- und Finanzgesellschaft Zum Greifen AG den Zuschlag für Bau und den Betrieb eines neuen Quartierparkings unter dem Landhof-Areal erteilt.

• Die von der UNICEF erst kürzlich rezertifizierte "kinderfreundliche Gemeinde" Riehen gibt ihr Wissen an 40 Bürgermeister aus Südkorea weiter, die die Basler Landgemeinde besuchen.

• Da der Vereinszweck erfüllt sei, hat die Generalversammlung den "Verein Kunschti Eglisee" am 16. Juni mit 30 zu 4 Stimmen aufgelöst.

• Nationalrat Christoph Eymann, der ehemalige Vorsteher des Basler Erziehungsdepartements, wurde als neues Mitglied in den Verwaltungsrat des Karger Verlags gewählt.

• Der Kanton Basel-Stadt führt eine neue, zusammenhängende Fussgängerorientierung ein, mit der sich ortsunkundige Gäste, aber auch Einheimische in Basel künftig durch neue Stadtpläne auf Stelen besser zurechtfinden sollen.

• Die kantonale Volksinitiative "Recht auf Wohnen" wurde mit bisher 3'188 gültigen Stimmen der Basler Staatskanzlei überreicht.

• Der Therwiler Gemeindepräsident Reto Wolf löst kommenden September Elisabeth Schneider-Schneiter im Präsidium der "Starken Region Basel/Nordwestschweiz" ab.

Dominik Prétôt, der frühere CEO von Telebasel, wird per 1. Januar 2018 mit einem 50 Prozent-Pensum neuer Informations-Beauftragter der Römisch-katholischen Landeskirche Baselland.