Gelesen & gedacht

<< [ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 ] >>

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Blocher war schon immer da – Der Aufruhr in Basel gilt nicht Christoph Blocher, sondern der unglaubwürdigen Kommunikation der Verleger."

BaZ online
vom 19. November 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Kritische Verlags- und Blocher-Berichterstattung in der BaZ: dank Kooperation mit dem Tamedia-Newsnetz. Der Tagi schreibts, die BaZ publizierts.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"George Clooney ist gekommen, um auf die gespannte Lage im westafrikanischen Land aufmerksam zu machen. 'Im Sudan herrscht derzeit die grösste Gefahr für einen Genozid', sagte Clooney warnend."

NZZ
Meldung
vom 15. November 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ein etwas voreiliger Redaktor: Im Westen Afrikas wird der Sudan erst nach dem für 2012 befürchteten Polsprung liegen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Peilicher Fehler auf G20-Eröffnung"

Radio Basel online
Schlagzeile
vom 11. November 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Freilich peilich!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Eva Herzog (58)"

Bilanz
vom 5. November 2010
in einem Rating der
kantonalen Finanzdirektoren
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Minus-AAA-Rating für die "Bilanz"-Altersforschung: Eva Herzog ist zehn Jahre jünger.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
Zwei Schweizer Bürger wurden laut Medienangaben in der Dominikanischen Republik umgebracht. (...) Die Identität und die Staatsangehörigkeit der Opfer seien aber noch unklar. Nach Angaben der lokalen Tageszeitung «El Nuevo Diario» wurden eine 47-jährige Frau und ein 66-jähriger Mann, die aus der Schweiz stammen, im Hotel «Mar Paraiso» in Touristenort Boca Chica ermordet aufgefunden. (...) Die Opfer - eine 66-jährige Frau und ein 44-jähriger Mann – sollen aus der Romandie stammen.

BaZ online
vom 1. November 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

"Schweizer Bürger" aus der "Romandie" mit "unklarer Staatangehörigkeit". Er einmal 66 und sie 47, er ein andermal 44 und sie 66. Redigierkurs 5. Liga.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"I ha dr gseit, mir hänn Schluss. Verpiss di us mim Lääbe."

Junge Dame
am Mittag des 29. Oktober 2010
am Handy
in der Basler Barfüssergasse
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Wie schön doch immer wieder, zur Teilnahme am intimen Privatleben Dritter genötigt zu werden. Müsste ein Straftatbestand werden.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Es ist ziemlich kompliziert, zu vereinfachen."

André Auderset
Basler LDP-Grossrat,
in der Debatte über das
Gesetz über die Einführung
der Schweizerischen
Zivilprozessordnung
vom 13. Oktober 2010
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Diesen Satz habe ich jetzt nicht verstanden. Könnten Sie ihn etwas komplizierter sagen?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"In den nahen Territorialgewässern fährt ein riesiger spanischer Hochseefischer vorbei."

Jean Ziegler
in einer Kolumne der
Zeitschrift "work"
vom 8. Oktober 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Gemeint war die Art Fischer, die eine Antriebsschraube haben und mehrere hundert Tonnen wiegen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Kiffer aus politischen Gründen: Cédric Wermuth"

work
Die Gewerkschafts-Zeitung
am 8. Oktober 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Gesundheitspolitiker aus feel good-Gründen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Wie ein gefällter Baumriese aus dem Amazonaswald fiel er um und donnerte auf den Ringboden."

Volksstimme
vom 7. Oktober in einem
Matchbericht über den Boxer
Luzimar Gonzaga Nascimento
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Diesen Boxer bitte nicht zersägen: Tropenwald!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Das Internorm-Fenster: Mehr als nur ein Fenster – JETZT 3FACH WÄRMESCHUTZAKTION"

BAZ online
vom 6. September 2010
als Spitzenreiter
der Kolumne "Meistgelesen"
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Warum noch Journalismus machen, wenn PR-Artikel das Top-Ranking erzielen!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Keine Vertagsverhandlungen im Basler Detailhandel"

OnlineReports.ch
im Titel einer Meldung
vom 28. September 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Die Freudsche Folge beim Vertagen von Verträgen.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Warnschild
entdeckt in
Freiburg im Breisgau
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Bestimmt ein heiteres Bild, wenn die fehlbaren Fahrzeuge ihre Geldbeutel zücken müssen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Zonon-Zoff im Drei-Krichen-Dorf"

OnlineReports.ch
Betreffzeile im Newsletter
vom 15. September 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Es wird gebeten, Rätsellösungen an die Redaktion einzusenden.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die Neuzuzuzügerbegrüssung im Rathaus gehört zu dem Projekt WELCOME und ist im Legislaturplan festgehalten."

Präsidialdepartement Basel-Stadt
in einer Medienmitteilung
vom 14. September 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Nachzulesen unter dem Kapitel "Neuzuzuzüger".

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die Nettoschulden wachen aber weniger stark als das Bruttoinlandprodukt der Schweiz."

Finanzdepartement Basel-Stadt
in einer Medienmitteilung
vom 9. Oktober 2010
zum Budget 2011
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Demzufolge schläft das Bruttoinlandprodukt kürzer.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"FÜR ONLINEREPORTS RECHERCHIERFONDS, ALS
GEGENMASSNAHME ZUM ANSCHLUSS
DER BAZ AN DIE WELTWOCHE"

OnlineReports-Leser
Kommentar auf einem Einzahlungsschein
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Danke sehr.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Baslerstab
vom 24. August 2010
Illustration eines Berichts
über eine Wanderung vom
Bad Bubendorf nach
Laufen, die 13 Kilometer
lang sein soll
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Wenn das abgebildete Bild der Massstab ist, dann sollte etwas mehr Zeit eingeplant werden: Es ist das Stadttor ("Salzburger Tor") der deutschen Grenzstadt Laufen, die knapp 400 Kilometer Luftlinie östlich vom Bad Bubendorf liegt.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"I'm out of office until May 8, 2010. Your mail will not be forwarded."

Olivier Schaller
Vizedirektor der
Wettbewerbskommission
in einem automatischen
Antwort-Mail
vom 11. August 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Noch ein paar Tage angehängt. Nun denn: Weiterhin schöne Ferien!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Weber Claudia möchte die Nachricht 'Entschuldigung - dies ist die def. Fassung der Medienmitteilung' zurückrufen."

Claudia Weber
Direktionssekretariat
der Basler Verkehrsbetriebe
in einem Mail
vom 6. August 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Haben wir richtig verstanden: Gültig ist nicht Version 3b des Rückrufs, sondern die in zweiter Version korrigierte Fassung des irrtümlich als "definitiv" verschickten Textes.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die Gesetzesbefürworter kritisieren die zunehmende Tendenz in gewissen Ländern, Publizisten und Journalisten juristisch kaltzustellen, um diese Mundtod zu machen."

Klein-Report
vom 28. Juli 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Der Mundtod ist etwas vom Schrecklichsten, was man sich vorstellen kann, besondern dann, wenn er von Journalisten fabriziert wird.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Ich danke allen, die für mich gevotet haben."

DRS III
Ein Hörer am Samstag um 16.40 Uhr.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

"Gevotet"? Heisst wohl gewählt. Super, wie die deutsche Language modernisiert wird. Echt cool! Aber nicht gewählt.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"na wennd gigi oeri nid d milliarde vo de novartis m fcb wür geh wäred die au nid so guet!!!"

1993heavenshallburn
im Kommentar vom
12. Juli 2010 zum
FCB/FCZ-Krawall-Video von
OnlineReports.ch auf
YouToube.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wenn die Roche-Erbin dem FCB Milliarden aus der Kasse der Konkurrenz Novartis schenkte, müsste die Staatsanwaltschaft zumindest wegen Diebstahl ermitteln.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Ein politisches Mandat ist auch Weiterbildung. Dazu kommen häufig auch persönliche Freundschaften und Bekanntschaften, welche für die Tätigkeit innerhalb der Firma und für die Akquisition für das eigene Unternehmen positiv zu Buche stehen."

Andreas Burckhardt
im "Handelskammer Info"
vom Juli 2010
über die Vorteile eines
Parlaments-Mandates
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

So lässt sich das Gemein- mit dem Individualwohl ideal verbinden.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Lebst Du noch oder twitterst Du schon?"

Efficiency Club Basel
Veranstaltungs-Inserat
im "GDI Impuls",
Nummer 1, 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Letzte Gelegenheit für Social Media-User im Wachkoma.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Messe-CEO René Kamm und Messe-Ehrenpräsident Robert A. Jeker würden den grossen Unternehmer, der die Uhrenindustrie rettete."

TeleBasel
im Newsletter
vom 29. Juni 2010
über den Tod von
Nicoals Hayek
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Was würden sie denn?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Das Grundwasser fliesst grenzenlos"

Basler Zeitung
Schlagzeile
vom 19. Juni 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Achtung Neuigkeit: Bisher glaubten wir, die Grundwasserströme würden von der Schweizer Grenzwache gestoppt.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Hallo zusammen
Bitte diese Meldung am Samstag Morgen um 09.00 Uhr verschicken."

Meinrad Stöcklin
Baselbieter Polizei-Sprecher
in einem Mail vom Freitag,
18. Juni 2010 21:46, an die
Einsatzleitzentrale zu einer
Medienmeldung über einen
Töffli-Brand
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Künstliche Aktualitäts-Vernichtung. Warum nicht: "Bitte sofort verschicken"?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"WM: Slowakei führt 1:0 gegen Slowakei"

Radio Basel online
in einer Schlagzeile
15. Juni 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Fussball-Nationen aller Länder, vereinigt euch.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die Elefantenkuh hat erlickt, dass sie mit dem Weglaufen ihr Durchsetzungsvermögen (Dominanzverhalten) demonstrieren kann."

Circus Knie
in einer Medienmitteilung
vom 10. Juni über die
ausgebüxte Elefantendame "Sabu"
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Vielleicht hat sie auch einfach nur die Gelegenheit erlickt, ein bisschen ihrer angeborenen Freiheit zurück zu erobern.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Ich habe am meisten aus Fehlern gelernt."

Moritz Suter
Pilot und Flugunternehmer
im Interview des Swiss
Equity Magazin vom
10. Juni 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Respekt! Aber einen Fehler sollten lernbegierige
Piloten vielleicht vermeiden: Den letalen Crash.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Brandgeruch im Restaurant: Autobahn-Raststätte evakiert"

OnlineReports.ch
im Titel einer Meldung
vom 24. Mai 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Als Erstes waren die Buchstaben dran.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Als am Nachmittag auch in der Ratchadapisek-Strasse, an der das provisorische Büro der Botschafterin liegt, Brände ausbrachen, habe sich das Gebäude sofort verlassen müssen."

BaZ online
in einem Bericht
vom 19. Mai 2010
über die Flucht der Schweizer Botschafterin Christine Schraner Burgener in Bangkok.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Gut gemacht, Frau Botschafterin! Mit panischen Gebäuden ist nicht zu spassen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"So masst die Idee von Ulrich Gygi einer Hochgeschwindigkeitsstrecke in Ost-West-Richtung, welcher enorme Gelder binden etwas eigenartig an."

VCS beider Basel
in einem Communiqué
vom 10. Mai 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ein Satz für die Kategorie "Wer findet die vier Fehler?".

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Vor zehn Jahren erloschen die Lebenszeichen des engagierten Umweltschützers Bruno Manser aus dem malaysischen Dschungel".

Basler Zeitung
vom 10. Mai 2010
im Lead über die Gedenkfeier
für den verschollenen Schweizer.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wie versöhnlich! Bruno Manser, Basler und lange der grösste Ausländerschreck und Staatsfeind Malaysias, stammt nun plötzlich "aus dem malaysischen Dschungel".

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Frauen wollen Schoggi, nicht Sex"

Aargauer Zeitung
Schlagzeile vom 5. Mai 2010
zu einer Umfrage der
Frauenzeitschrift "Laura"
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Bitte Reduktion auf die Abonnementgebühr!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Mit einem Gewinn von 2,2 Milliarden Franken im ersten Quartal hat die UBS-Chef Oswald Grübel sogar seinen ehamligen Arbeitgeber schlagen."

Blick am Abend
vom 4. Mai 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Neuer Korrektor her, ich seh ich nur noch lila.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Bei den Steuereinnahmen resultiert ein Mehrertrag von 1.57 Mio. CHF, der zur Hauptsache auf Steuereinbuchungen aus den Jahren 2007 und 2008 zurück zu führen ist."

Stadt Liestal
Medienmitteilung
vom 21. April 2010
zum erfolgreichen
Jahresabschluss 2009
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Gratulation! Das Rezept für schwarze Zahlen: "Steuereinbuchungen".

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Betroffen sind Gemeinde wie Kappel SP, Birsfelden, Diepflingen, Zunzgen sowie die Schützengesellschaft Sissach."

OnlineReports.ch
vom 8. April 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ganz praktisch wäre das ja, die Gemeinden direkt einer Partei zu unterstellen; dann hätte das lokale Parteiengezänk ein Ende. Alle vier Jahre wechselt die Zugehörigkeit dann turnusgemäss – aus Kappel SP würde Kappel SVP, aus Birsfelden CVP würde Birsfelden FDP, aus Diepflingen EVP würde Diepflingen GLP usw.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"In einem Beitrag um 12 Uhr 40 erfahren Sie, was Jem Karatekin von einer Wiedereinführung der Scharia in Basel hält.“

Radio Basel
vom 6. April über den Basler
"Hassprediger Karatekin".
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Und heute um 25.40 Uhr erfahren Sie auf "Radio Basel", wann die Scharia in Basel erstmals eingeführt wurde.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Aus der Kriminalstatistik 2009 für den Kanton Basel-Landschaft geht in erster Linie hervor, dass der Kanton BL nach wie vor ein sicheres Pflaster ist."

Polizei Basel-Landschaft
in einem Communiqué
zur Kriminal-
und Unfall-Statistik 2009
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Erfasste Straftaten: 15'305 (Vorjahr 12'223), Einbruchdiebstähle 1'631 (+600).

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der Personalbestand habe sich trotz Akquisitionen und ausgeweiteten Geschäftsfeldern
von 1'796 auf 1'702 Mitarbeitende (Vollzeitstellen) ausgeweitet."

Klein-Report
vom 13. März 2010
über die NZZ-Gruppe
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Die neue NZZ-Strategie: Expansive Schrumpfung.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Urteile des Bundesstrafgerichts sollen nicht ans Bundesgericht weitergezogen werden können. Bei anderen Differenzen schliesst sich der Ständerat dem Parlament an."

Und:

"Der Ständerat und Claude Janiak halten an der einen Differenz zum Parlament fest."

BaZ online
vom 10. März 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Achtung, Revolution: Der Ständerat löste sich aus dem Parlament heraus. Bundesrat, sofort handeln!

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
SP Baselland
Mail vom 7. März 2010
zum Ausgang der
BVG-Volksabstimmung
des gleichen Tages
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Verständlich, wer blickt bei den Mindestumwandlungssätzen noch durch!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"An einer thailändischen Schule in Gelterkinden SO unterrichtet M. W. sogar als freiwilliger Lehrer und gibt Deutschunterricht."

Blick am Abend
vom 1. März 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wie wär's mit etwas Geografieunterricht für den "Lila-Blick"?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Gibt es in der Baselbieter Handelskammer ein
Problem, wird Martin Wagner gerufen."

NZZ am Sonntag
vom 14. Februar 2010
den BaZ-Verkauf und
Wagners Beziehungen zur
Baselbieter Wirtschaftskammer
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Würde er gerufen, stünde Martin Wagner sicher auch der "NZZ am Sonntag" zur Verfügung – als Berater rund um das Baselbieter Verbandswesen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Zu den Atomversuchen sagte Morin: 'Das ist ein herrliches Epos, das Symbol der Beständigkeit einer Nation, die die Mittel seiner eigenen Souveränität erringen wollte.'"


Tages-Anzeiger
in einem Bericht vom 16.2.2010 über die vorsätzliche Verstrahlung französischer Soldaten bei Atombombenversuchen
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wir dürfen klarstellen: A-Bomben-Liebhaber Morin ist zurzeit Verteidigungsminister in Frankreich. Sein Vorname ist Hervé und Gott sei Dank nicht Guy – wie jener des Basler Kantonspräsidenten und Mitglieds der AerztInnen zur Verhütung eines Atomkrieges.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Im Basellandschaftlichen ist er aufgewachsen."

SonntagsZeitung
Ueli Kägi in einem Bericht
vom 7.2.2010 über den
YB-Fussballer David Degen
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

So stellt sich das Baselbiet ein Sportreporter aus dem Zürcherischen vor.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Mediengespräch zur zukünftigen Ausrichtung SBB Carco"

SBB
Betreffzeile einer Medieneinladung
vom 3. Februar 2010
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Aha, da dürfte sich ein Cargo-Geschäft mit Spanien anbahnen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Dies auch im Vergleich zu anderen Relegionen bzw. ausserhalb von Relegionen."

Martin Lüchinger
Basler Grossrat
und SP-Kantonalpräsident,
in einem Vorstoss über
einen von ihm geforderten
Muslim-Bericht
im Kanton Basel-Stadt
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ausserhalb der Relegionen befindet sich nur noch die korrekte Rechtschreibung.


<< [ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 ] >>

www.onlinereports.ch - Das unabhängige News-Portal der Nordwestschweiz

© Das Copyright sämtlicher auf dem Portal www.onlinereports.ch enthaltenen multimedialer Inhalte (Text, Bild, Audio, Video) liegt bei der OnlineReports GmbH sowie bei den Autorinnen und Autoren. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Die Redaktion bedingt hiermit jegliche Verantwortung und Haftung für Werbe-Banner oder andere Beiträge von Dritten oder einzelnen Autoren ab, die eigene Beiträge, wenn auch mit Zustimmung der Redaktion, auf der Plattform von OnlineReports publizieren. OnlineReports bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen darum, Urheber- und andere Rechte von Dritten durch ihre Publikationen nicht zu verletzen. Wer dennoch eine Verletzung derartiger Rechte auf OnlineReports feststellt, wird gebeten, die Redaktion umgehend zu informieren, damit die beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden können.

Auf dieser Website gibt es Links zu Websites Dritter. Sobald Sie diese anklicken, verlassen Sie unseren Einflussbereich. Für fremde Websites, zu welchen von dieser Website aus ein Link besteht, übernimmt OnlineReports keine inhaltliche oder rechtliche Verantwortung. Dasselbe gilt für Websites Dritter, die auf OnlineReports verlinken.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Sprengstoffspürhunge im Einsatz"

Basler Zeitung
vom 27. März 2019
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Sprengstoff verursacht Spürhunden eben Hunger.

RückSpiegel


Die Nachrichtenagentur SDA nahm die OnlineReports-News über die Berufung im Fall des pädophilen Sekundarlehrers auf.

Die OnlineReports-Nachricht des Todes von Hannes Bertschi wurde von der Basler Zeitung, für die der Verstorbene auch gearbeitet hat, aufgenommen.

Die BZ Basel, Telebasel, das Regionaljournal, die SDA und die Basler Zeitung zogen die OnlineReports-Recherche über den Verzicht auf den Bau eines Forschungszentrums beim Basler Augenspital nach.

Telebasel, das Regionaljournal, die Basler Zeitung und die BZ Basel nahmen den OnlineReports-Primeur über die Massenkündigung von Mietern der Hochhäuser am Basler Schorenweg auf.

In einer Buchbesprechung über LSD zitierte die Basler Zeitung aus einem OnlineReports-Bericht aus dem Jahr 2006.

La Liberté zitiert in einer Vorschau Peter Knechtli zur geplanten Fusion der öffentlichen Spitäler in der Region Basel.

In ihrem Bericht über den Verkauf der "Winkler Livecom" durch die MCH Group zitiert die Basler Zeitung einen OnlineReports-Bericht aus dem Jahr 2007.

In ihrer Analyse über die Zukunft der Basler Medienlandschaft ging die BZ Basel auch auf OnlineReports ein.

Die BZ Basel schrieb OnlineReports eine Meldung über eine Baselbieter Richter-Karriere ab.

Die Basler Zeitung und Telebasel griffen die OnlineReports-Recherche über die aggressive Mietzins-Erhöhung der Schweizerischen Rheinhäfen gegenüber dem privaten Sportboot-Hafen auf.

Telebasel zitierte zur Einleitung des "Sonntalks" über Prämienverbilligungen aus dem OnlineReports-Kommentar "Anton Lauber muss sozialer werden".

Die NZZ nimmt in ihren Hintergrund-Artikel über "Basel in der Abseitsfalle" auf einen OnlineReports-Leitartikel Bezug.

Eine Kolumne in der Basler Zeitung erinnert daran, dass OnlineReports über die Verlegung der Tram-Haltestelle vom Spalentor in die Spalenvorstadt berichtet hat.

Die Basler Zeitung publiziert aus Anlass des 20-jährigen Bestehens von OnlineReports ein ausführliches Porträt zur Entwicklungsgeschichte.

Prime News führte aus Anlass des 20-jährigen Bestehens von OnlineReports ein ausführliches Interview mit Chefredaktor Peter Knechtli.

In ihrem Bericht über einen hartnäckigen Streit um das Basler Restaurant "Löwenzorn" nimmt die Basler Zeitung auf einen früheren OnlineReports-Bericht Bezug.

Die Nachrichtenagentur SDA erwähnt OnlineReports und seine schwarzen Zahlen seit zwanzig Jahren im Zusammenhang mit der Einstellung der "Tageswoche".

Weitere RückSpiegel

In einem Satz


• Der Arzt, Uni-Dozent, LDP-Grossrat, Meister E.E. Zunft zum Goldenen Stern und Aktivfasnächtler Raoul Furlano ist neuer Obersperber des Basler Sperber-Kollegiums.

• Eine Baselbieter Rentnerin übergab einem "falschen Polizisten" Schmuck im Wert von mehreren 10'000 Franken.

• Bei einem budgetierten Gewinn von 3 Millionen Franken schloss die Baselbieter Staatsrechnung mit einem Überschuss von 56 Millionen Franken.

• Die "Starke Schule Baselland" hat den Rückzug der Initiative "Niveaugetrennter Unterricht in Promotionsfächern" bekanntgegeben.

• Ein Referendums-Komitee hat am 30. März 5’000 Unterschriften für das Referendum gegen die "Lautsprecher-Beschallung" in Basel der Staatskanzlei übergeben.

• Die Rechnung 2018 des Kantons Basel-Stadt schliesst mit einem Überschuss von 283 Millionen Franken ab und liegt damit um 150 Millionen Franken über dem Budget.

• Die Universität Basel vergibt den Auftrag zur Realisierung des Ersatzneubaus Departement Biomedizin an das Basler Architekturbüro Burckhardt+Partner.

• Der Ständerat hat am 7. März einstimmig die Aufnahme der Projektierungskosten für die Durchmesserstrecke Herzstück in den Bahnausbauschritt 2035 beschlossen.

Michael Wilke wird neuer Leiter der Fachstelle Diversität und Integration in der Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt und Nachfolger von Andreas Räss, der neuer Leiter des Baselbieter Amts für Migration und Bürgerrechte wird.

• Die Einführung von Mitarbeitergesprächen und einer leistungsabhängigen Lohnentwicklung bei den Baselbieter Kantonsangestellten führt dazu, dass die "Liga der Baselbieter Steuerzahler" ihre Verfassungsinitiative "Für eine vernünftige staatliche Personalpolitik" zurückzieht.

• Die Basler Regierung spricht sich im Rahmen der Konsultation zum Entwurf des institutionellen Abkommens Schweiz-EU für eine Unterstützung des vorliegenden Abkommens aus.

• Die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) haben mit fast 128 Millionen Fahrgästen letztes Jahr 2,2 Prozent weniger Fahrgäste befördert – dies vor allem wegen Gleiserneuerungs-Arbeiten.

• Das von SVP- und FDP-Kreisen getragene Komitee gegen das vom Grossen Rat beschlossene Neubauprojekt "Naturhistorisches Museum / Staatsarchiv" hat fristgerecht das Referendum mit über 2'700 Unterschriften eingereicht.

• Das Basler Tiefbauamt erteilt Gabriel Pellicanò und Alfredo Ogi den Zuschlag für den Betrieb des Gastro-Kiosks "Hamburgeria Pellicano" an der Feldbergstrasse, der ab Frühjahr in Betrieb gehen soll.

• Mit 18'000 Besuchenden, davon 14'000 Kindern und Jugendlichen und über 300 Schulklassen verzeichnet die "tunBasel" einen Besucherrekord, der sogar das Spitzenjahr 2017 übertraf.

• Die Juso Basel-Stadt haben ihre Nationalrats-Bewerbenden nominiert: Seyran Dilekci (20), Nicolas Eichenberger (28), Livia Kläui (21), Nino Russano (18) und Lucas Wirz (29).

Jochen Kirsch wird neuer Direktor der "Mission 21" und somit Nachfolger von Claudia Bandixen, die Ende August in Pension geht.

• Die Grünliberalen Frauen Schweiz haben die bisherige Vizepräsidentin, die Oberwilerin Tanja Haller, zu ihrer neuen Präsidentin gewählt.