Gelesen & gedacht

<< [ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 ] >>

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Beim ersten Zug, tief und auf Lunge, überlegte ich mir, ob ich dem Nikotin abschwören sollte. Aus prekären pekuliären Gründen."

"Volksstimme von Baselland"
vom 8. April 2008
in einer Kolumne
über Zigarettenpreise
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Die pekuniären Gründe haben offenbar schon ihre Spuren hinterlassen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Angola wählte Miss Landmine"

20 Minuten
Titelzeile vom 4. April 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

So berechtigt aus angolanischer Sicht dieser Anlass sein mag, so zynisch erscheint er angesichts von Glaumour, Statusgewinn und Geschäftsperspektiven hiesiger unversehrter Missen und Mister. Wann werden der Bombenopfer-Kid, der Mister Schussverletzung und die Miss Brandwunde gekürt?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der Regierungsrat tritt für eine aktive Politik der vermehrten Durchgrünung der Stadt ein."

Basler Regierungsrat
Medienmitteilung vom
1. April 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

"Passt mir zwar politisch, erregt aber sprachlich akute Übelkeit", schrieb uns ein Journalistenkollege. Die aktive Politik der vermehrten Durchgrünung scheint die passive Politik der vermehrten Durchgrünung abzulösen.

Leser P.E. aus B. erwägt Alternativen:
• "Die Stadt tritt für eine vermehrte Durchgrünung der Politik des aktiven Regierungsrats ein."
• "Die vermehrte Politik tritt für eine aktive Durchgrünung des Regierungsrats der Stadt ein."
• "Der Regierungsrat der Stadt tritt für eine durchgrünte Politik der aktiven Vermehrung ein."
• "Der durchgrünte Regierungsrat tritt für eine Stadt-Politik der vermehrten Aktivierung ein."
• "Der aktiv durchgrünte Regierungsrat tritt für eine Politik der vermehrten Aktivierung der Stadt ein."
• "Der vermehrte Regierungsrat tritt für eine durchgrünte Politisierung der aktiven Stadt ein."
• "Die durchgrünte Stadt vergisst ihre Politik und gibt dem Regierungsrat einen aktiven Tritt."

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Finnlands Aussenminister muss Hut ziehen"

Radio Basilik
Website
vom 1. April 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Nur das Erscheinungsdatum macht diese Schlagzeile verzeihlich. Der Aussenminister musste nicht den Hut ziehen, sondern Fäden.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Chemi-Ali" soll
gehängt werden

Mittelland-Zeitung
vom 1. März 2008,
Titel einer Meldung
über die Hinrichtung
von Saddam Husseins Cousin
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Lerne: Wenn die Zeile nicht mehr reinpasst in die Spalte, lass einach ein "e" weg - und las die Fantasie des Publikums blühen. Wird die Todesstrafe gegen "Chemie-Ali", der die Giftgas-Angriffe auf kurdische Dörfer befohlen hatte, im "Chemi" (Kamin) vollzogen?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden gebüsst respektive abgeschleppt."

Polizei Basel-Landschaft
in einer Medienmitteilung
vom 24. März 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Solange nur die Fahrzeuge gebüsst und die Parkiersünder nicht abgeschleppt werden, können diese noch aufatmen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"1988 hat die «Verkehrs-Club der Schweiz» (VCS), Sektion Basel, eine Kampagne gegen die geplanten Flugrouten mitten über die Stadt Basel gestartet und die Haushaltungen der Stadt und stadtnahen Gemeinden mit einem «Flug-Blatt» bedient. Die Titelüberschrift des «Flug-Blattes», als dessen Urheber die Flughafenverantwortlichen den «Onlinereports»-Journalisten Peter Knechtli vermuten, lautete: «Das unheimliche Absturzrisiko!»"

Jürg-Peter Lienhard
am 23. Juli 2007 in seinem "Webjournal"
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Um Lienhards phantastischen "Vermutungen" ein Ende zu setzen, und damit es die EuroAirport-Verantwortlichen nun definitiv wissen: Autor des "Flug-Blattes" und stolzer Erfinder der Schlagzeile war Jürg-Peter Lienhard selbst. OnlineReports hat mit dem Flugblatt nicht im Entferntesten zu tun.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Arbeiter streiken für Arbeitsbedingungen"

OnlineReports.ch
Headline vom 12. März 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ich verstehe die Arbeiter, denn arbeiten ohne Arbeitsbedingungen ist wie die Quadratur des Kreises: Ein ziemlich unmöglicher Zustand - und erst noch deprimierend. Da bleibt nicht mal die Hoffnung, dass sie besser werden, die Arbeitsbedingungen. Recht hat Leser F. M..

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die Umwelt-, Verkehrs- und Energiekommission (UVEK) des Grossen Rates lädt Sie ein zur Präsentation ihres Berichtes zum Ratschlag betreffend Finanzierung des Vorhabens Innenstadt - Qualität im Zentrum zur Erarbeitung eines Entwicklungskonzepts und des Vorhabens aus dem Aktionsprogramm Stadtentwicklung Neues Verkehrsregiment Innenstadt zur Umsetzung."

Einladung
der Umwelt-, Verkehrs- und Energiekommission des Basler Grossen Rates vom 7. März 2008 zu einer Medienkonferenz
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Es gibt in der zur Verschlüsselung neigenden Bürokratie-Sprache sattsam bekannte Lust- und Lesekiller-Begriffe. Diese grotesk formulierte Einladung enthält gleich ein ganzes Arsenal davon. Ab auf die Schulbank - Inhaltsvermittlung für Anfänger!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Mit X Mio. Stimmen sprechen sich die Aktionäre der UBS für die Kapitalerhöhung in der Höhe von 13 Mrd. Fr. aus."

NZZ online
in ener Meldung vom 27. Februar 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Pech, wenn vorgeschriebene Texte online gehen. Oder waren mit "X Mio." vielleicht 10 Millionen Stimmen gemeint?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"In der Zahlenbox zur Berichterstattung über die Basler Kantonalobank (BKB) handelt es sich um Zahlen des Jahres 2007 und nicht um 2008. Die Veränderung in Prozent bezieht sich entsprechend auf 2006. Die gesamten Abgaben der BKB haben an den Kanton haben um 21 Millionen Franken auf rund 100 Millionen Franken zugenommen, und nicht um 21 Prozent. Urs Genhard schreibt sich mit t, nicht mit einem d am Schluss. Hans Rudolf Matter (korrekte Bezeichnung seiner Funktion: Vorsitzender der Konzernleitung), legt Wert auf die Feststellung, dass er die Aussage, die UBS sei derzeit wenig rentabel nicht gemacht hat."

Basler Zeitung
Berichtigungs-Box vom 23. Februar 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Zurück auf Feld eins.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Schweizer Fernsehen
Namenseinblendung in der Sendung "10vor10" vom 19. Februar 2008
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Sigmund Freud hätte seine Freude an dieser originellen, wenn auch durchaus zutreffenden Adelstitel-Bezeichnung gehabt.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Dass wir stark sind, hat auch unser gut besuchter Neujahrsapéro bewiesen."

Daniel Stolz
Präsident der Basler FDP, im Neujahrswort des "Basler Freisinn", Ausgabe Januar 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Stark im Stemmen, gewiss. Jetzt muss sich die FDP nur noch als stark im Stimmen und Wählen erweisen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Schwarz-Geld und Rot-Grün"

NZZ
vom 31. Januar 2008
in einem Bericht über die Wahlen in deutschen Bundesland Hessen
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Über diesen Tippfehler dürfte sich Rot-Gram aber schelmisch freuen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Ferrari zu Schritt gefahren"

OnlineReports.ch
Titelzeile vom 27. Januar 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Zutreffenderweise hat ein aufmerksamer Leser bemerkt, dass es im Schritt-Tempo wohl kaum zu Schrott gekommen wäre.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Ich danke der ganzen Belegschaft für die Aufnahme im Gr. Jeder muss es selber wissen wann und wo ein Schlusslicht gezogen werden muss."

Hans Egli
Basler SVP-Grossrat, in seinem Rücktrittsschreiben vom 18. September 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wir wünschen alt Gr. Egli, er habe einen Schlussstrich gezogen und nicht das Schlusslicht abgegeben.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"'Sutters Ford' steht an historischer Stätte."

OnlineReports.ch
Meldung vom 12. Januar 2008 über das Museum ("Sutters Fort") in Sacramento, das sich mit dem Baselbieter Auswanderer Johann August Sutter befasst.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Schön fortschrittlich, dass das Rauhbein Sutter schon Mitte des 19. Jahrhundert mit einem Ford fortfuhr.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Diesen dreien würde ich meine Frau jederzeit nackt anvertrauen."

David Beckham
britischer Mittelfeld-Millionär, gemäss "Aargauer Zeitung" vom
8. Januar 2007, über drei sehr enge Freunde
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Das, was diese Frau so freizügig zur Schau stellt, scheint auch nicht zwingend von anziehendster Natürlichkeit zu sein.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Basler Zeitung
Autowerbung auf der ganzen Frontseite vom 2. Januar 2008
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif


Eine verlockende Perspektive?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die bz soll wie bis anhin eine Zeitung «fürs Baselland
aus dem Baselland» sein."

Peter Wanner
Verleger der "Mittelland-Zeitung", über die Zukunft der "Basellandschaftlichen Zeitung" im "Kleinreport" vom 28. Dezember 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Fürs Baselland aus dem Baselland? Eine noch gewöhnungsbedürftige Formulierung aus dem Aargaubiet für das Aargaubiet.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Tor - Eren Derdiyok Vorlage - Ronny Hodel
Er köpft eine schöne Hodel-Flanke zur Entscheidung ein."

FCB-Website
Matchbericht FCB-Stade Nyonnais vom 15. Dezember 2007.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wie gut doch, dass die Flanke im Netz und ihr Verwerter nicht unter der Guillotine landete.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der Mysteri Park bei Interlaken ist verkauft."

Radio Basilisk
Website vom 13. Dezember 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ebenso misteryös wie sybyllynysch, Meyster SchlagzeylenmacherYn.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Christoph Baader"

Schweizer Radio
Bundeshaus-Redaktor Philipp Burkhardt in der Live-Übertragung der Bundesratswahlen am 12. Dezember 2007 über SVP-Fraktionschef Caspar Baader
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Der Reporter machte einen guten Job und stellte die richtigen Fragen zum richtigen Zeitpunkt, so dass wir ihm diesen Freudschen Versprecher verzeihen. So unrecht hat er damit nicht einmal.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Wie originell."

Manfred Messmer
auf Arlesheimreloaded.ch zur Ankündigung Ivo Bachmanns als neuem Kolumnisten auf OnlineReports.ch.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Und wie originell, dass sich Herr Messmer ("war während zwölf Jahren als Journalist tätig, u.a. als stv. Chefredaktor einer Tageszeitung") dauernd bei OnlineReports mit Neuigkeiten bedient. Einfach eine reife Innovationsleistung.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die zweiköpfige Rhythm Section ist schlicht nicht imstande, ein laidbackes Tempo zu halten."

Basler Zeitung
Besprechung eines Konzerts von Popa Chubby vom 22. November 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Mit dem laidbacken Tempo ist es ähnlich schwierig wie mit der leidgebackenen Schreibkunst.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Reinach, Kägen BL: schon wieder Pnöstecher im Kanton unterwegs"

Polizeimeldung
auf www.polizeibericht.ch
vom 26. November 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Daran dürfte auch der Korrektor keine Fröde haben.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
" .. die Familien Hoffmann und Oerli ..."

Schweizer Radio DRS 1
Nachrichten vom 23. November 2007 über die reichsten Schweizer
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Für diese Fehlleistung sollte der Verantwortliche am Oerli gezogen werden.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Dieses Urteil kann ich auf keinen Fall akzeptieren, sondern weise es (...) kategorisch zurück."

Kurt Koch
Bischof des Bistums Basel
in einer Stellungnahme vom 12. November 2007 zum Urteil des Baselbieter Kantonsgerichts im Streitfall um die Entlassung des Röschenzer Pfarrers Franz Sabo.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ein Urteil "zurückweisen"? Herr Bischof, falls Ihnen dies noch nicht bewusst ist: Sie sind weder Oberaufsicht noch Oberexaminator der weltlichen Gerichte und auch nicht im Namen Gottes zu keinerlei "Zurückweisung" befugt.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Baaseldytsch mit Miville. Der Basler Sprachenpapst und Verfechter des reinen Baaseldytsch startete gestern sein letzter Dialekt-Kurs."

TeleBasel
Newsletter vom 13. November 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Möge Herr Miville zu guter letzt daran erinnern, womit in der Schriftsprache alles beginnt: Der Nominativ ist dem Dativ sein Akkusativ.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Zofingerconzärtli-Plakat
aus dem Jahr 2004, gesehen am 5. November 2007 am Schlüsselberg in Basel
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Vorbildlicher nachhaltiger Beitrag zur Stadtverschönerung, ein markantes Zeichen gegen Tag- und Graffity-Vandalismus.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Martina ist Opfer eines Vorganges geworden"

Phil de Picciotto
Octagon-Präsident, im SonntagsBlick vom 4. November 2007 über die unter Kokain-Verdacht stehende zurückgetretene Tennisspielerin und Waschmaschinen-Werberin Martina Hingis
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Bestimmt handelt es sich um einen Vorfall. Wahrscheinlich auch zwei.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Erstarkte Grüne: 'Wir wollen nicht mehr als Juniorpartner sein'"

OnlineReports
Schlagzeile auf der Titelseite vom 23. Oktober 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

"Warum eigentlich nicht?", war die zutreffende Reaktion eines Lesers. Der schliessen wir uns vollumfänglich an, gleichzeitig dieses störende "als" tilgend.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die campa07 ist in drei Gruppen unterwegs: in der Romandie, der Ostschweiz und der Nordostschweiz."

SP Baselland
in einer Medieneinladung
vom 4. Oktober 2007 zum
Kampagnen-Halt in Liestal, ...
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

... einem nicht unbedeutenden Zentrum der Nordostschweiz

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
"Flirt"-Regionalzug
Digitalanzeige
auf der Strecke Olten-Basel
vom 24. September 2007
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Die Klimaanlage ist der einzige Pluspunkt in dieser Schüttel- und Wackel-Zugskombination, deren Bezeichnung "Flirt" purer Etikettenschwindel ist. Es sei denn, was immer wahrscheinlicher scheint, sie verbreite Selbstironie oder, wie häufig mit der Digitalanzeige, Micky-Mouse-Feeling.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Sauerei, diä Schisszittige. Gopferdammi aabebrenne, die Schissfirme!"

Passagier
am 12. September 2007 um 10.40 Uhr nach dem Einsteigen in den Regionalzug in Pratteln
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Verkehrte Welt: Auch Gratisblätter haben ihren Preis.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Da niemand fragt, gebe ich die Antwort gleich selber."

Isaac Reber
grüner Baselbieter Nationalratskandidat,
an der Medienkonferenz
vom 5. September 2007
in Liestal
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Mir ist entfallen, was ich soeben vergessen habe. (Aurel Schmidt)

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Ich bin ein besseres Schweizer als mancher andere."

Luka Rakitic
Vater von Fussball-Star Ivan Rakitic, in der Aargauer Zeitung vom 10. August 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Besseres Schweizer? Nun denn.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Vermisst wird weisse Katze - hält sich gerne in parkierten Autos auf."

Volksstimme
vom 3. August 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Obs wohl auch zu einer Probefahrt gereicht hat?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der Menschheit letzte Hoffnung liegt in einem Hochleistungs-
Maschinengewehr!"


Kino-Plakat
Werbetext zum Film "Planet Terror" im Kino Plaza, Basel, gesehen im Juni 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Entzückend! Klimaerwärmung, Hunger oder Artenschwund können einfach weggeballert werden.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Und noch immer werden zu selten Neubauten mit schlechten Energiestandards gebaut."

Guy Morin
grüner Basler Justizdirektor, im Manuskript einer Rede anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums der Grünen Basel am 22. Juni 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Er hat's noch rechtzeitig gemerkt und in seiner Rede "schlecht" durch "gut" ersetzt. Nicht schlecht!

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Das sind abgesicherte Grundlagen, aber die haben Unsicherheiten."

Ruedi Hofer
Baselbieter Kantonsingenieur,
an einer Medienkonferenz über die Kostenüberschreitung der H2 am 13. Juni 2007 in Liestal
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Da dürfen wir uns aber auf eine abgesicherte Schlussabrechnung auf unsicherer Grundlage freuen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der Mann musste mit Verdacht auf Rauchentwicklung durch die Sanität Käch ins Spital überführt werden."

Polizei Basel-Landschaft
in einer Brand-Meldung
vom 19. Juni 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wir hoffen, die Rettungskräfte der Sanität Käch haben sich dabei keine Rauchvergiftung zugezogen.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Nach Titterten haben wir Strassen wie in Tansania."

Christian Miesch
Baselbieter SVP-Nationalrat,
in der TeleBasel-Sendung "Salon Bâle" vom 10. Juni 2007
fileadmin/templates/pics/gehort.gif


Strasse in Tansania

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Fembitch - die Site für Frauenprojekte in der Schweiz"

Anita Fetz
Basler Ständerätin
auf ihrer Website in einer Liste der bevorzugten Links, von denen der betreffende auf fembit.ch führt.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Habe ich politisch korrekt gelesen? Der kleine Unterschied ist an diesem Beispiel der Punkt.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Da haben Sie aber bewusst falsch hingehört."

André Auderset
Sprecher im Basler Sicherheitsdepartement,
am 31. Mai 2007 zu OnlineReports auf die am Telefon auch gegenüber OnlineReports geäusserte Aussage einer Mitarbeiterin, Herr Auderset rufe "prinzipiell nie" zurück.
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Wir haben sicherlich auch diesmal falsch hingehört.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Anbei erhalten Sie meine heute eingereichte Interpellation zu den Wanderungsbewegungen der Bevölkerung des Kanton Basel-Stadt in den Jahren 2000 – 2206."

Sebastian Frehner
Basler SVP-Grossrat, in einem Mail an die Medien vom 27. Mai 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Fieser Vorstoss: Er will die Regierung im Fach Prophetie testen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der Unfallverursacher hatte bereits um 14.44 Uhr im Roseneckkreisel in Gelterkinden BL einen Auffahrunfall mit einem anderen Auto verschuldet."

Polizei Basel-Landschaft
in einer Medienmitteilung vom 17. Mai 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wir warten seit Jahrzehnten auf den Roseneckkreisel an der Roseneckkreuzung. Wenigstens in der Polizeimeldung ist er bereits Wirklichkeit geworden. Danke, Rolf Wirz.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Herr Auderset ruft grundsätzlich nicht zurück."

Mitarbeiterin
von André Auderset, Communiqué-Verfasser im Basler Sicherheitsdepartement, am 14. Mai 2007 gegenüber Onlinereports
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Der Mann, im Kommunikationsbereich tätig, hat wenigstens noch Grundsätze.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die Interpellation bedankte sich für das klare Statement Contis und erklärte sich rundum befriedigt."

OnlineReports
in einer Meldung vom 9. Mai 2007
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Worauf sich die Motion räusperte und dem Postulat zuzwinkerte, so dass die Kleine Anfrage wutentbrannt den Saal verliess.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Schädel der Eidgenossen zerfallen."

Basler Zeitung
vom 25. April 2007 über die mehr als 500 Jahre alten Schädel Gefallener aus der Schlacht bei Sankt Jakob.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Uns freut die Meldung trotzdem. Weil die "Grinder" unserer tapferen Vorfahren so hart sind, dass sie dem Zahn der Zeit immerhin ein halbes Jahrtausend widerstanden. Und einmal findet alles ein Ende - auch Quadratschädel.


<< [ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 ] >>

www.onlinereports.ch - Das unabhängige News-Portal der Nordwestschweiz

© Das Copyright sämtlicher auf dem Portal www.onlinereports.ch enthaltenen multimedialer Inhalte (Text, Bild, Audio, Video) liegt bei der OnlineReports GmbH sowie bei den Autorinnen und Autoren. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Die Redaktion bedingt hiermit jegliche Verantwortung und Haftung für Werbe-Banner oder andere Beiträge von Dritten oder einzelnen Autoren ab, die eigene Beiträge, wenn auch mit Zustimmung der Redaktion, auf der Plattform von OnlineReports publizieren. OnlineReports bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen darum, Urheber- und andere Rechte von Dritten durch ihre Publikationen nicht zu verletzen. Wer dennoch eine Verletzung derartiger Rechte auf OnlineReports feststellt, wird gebeten, die Redaktion umgehend zu informieren, damit die beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden können.

Auf dieser Website gibt es Links zu Websites Dritter. Sobald Sie diese anklicken, verlassen Sie unseren Einflussbereich. Für fremde Websites, zu welchen von dieser Website aus ein Link besteht, übernimmt OnlineReports keine inhaltliche oder rechtliche Verantwortung. Dasselbe gilt für Websites Dritter, die auf OnlineReports verlinken.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Werden nun alle SAC-Hütten geschossen?"

Basler Zeitung
Schlagzeile
vom 18. März 2020
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Es hat zuviele Böcke.

RückSpiegel


Die BZ nahm die OnlineReports-Nachricht über die Berufung des Staatsanwalts im Fall der FCZ-Schlägerei im Lehenmattquartier auf.

Das Regionaljournal griff die OnlineReports-Geschichte über Kurzarbeit bei BaZ und BZ auf.

Die BZ nahm die OnlineReports-Nachricht über die Stadtpräsidenten-Ambition von Kantonsspital-CEO Jürg Aebi auf.

Die Volksstimme nahm die OnlineReports-Story über den anstehenden Gerichtsfall zum Rothenflüher Blechpolizisten-Sprenger auf.

In ihrem Basler Medien-Epos nahm die Medienwoche auch auf OnlineReports Bezug.

Die Basler Zeitung, Prime News und die BZ berichteten unter Berufung auf OnlineReports über Adrian Plachesis Abgang bei Telebasel.

In ihren Bericht über den Abbruch des einstigen Kutscherhauses an der Rufacherstrasse in Basel bezogen sich 20 Minuten und die Basler Zeitung auf OnlineReports.

Die BZ nahm auf die OnlineReports-Recherche zum Konkurs der "Gallenacher"-Schule Bezog.

Die BZ nahm die OnlineReports-Meldung über die Beton-Elemente auf dem Basler Centralbahnplatz auf.

Die OnlineReports-News über die technische Panne bei Swisslos wurde von der BZ aufgenommen.

In ihrem Bericht über die Bereitschaft zur Regierungskandidatur von Beatriz Greuter zitierte die Basler Zeitung aus OnlineReports.

Die BZ online bezog sich in ihrem Bericht über den Tod des Baselbieter Lehrerverbands-Geschäftsführers Michael Weiss auf OnlineReports.

Die Volksstimme zitierte in ihrem Bericht über den Konkurs von "Die Medienmacher" aus OnlineReports.

Telebasel bezog sich im Bericht über den Widerstand gegen die Basler IBA-Rheinterrassen auf einen Bericht von OnlineReports.

Die Basler Zeitung nimmt in ihrem Bericht über den Neujahrs-Empfang der Handelskammer beider Basel auf OnlineReports Bezug.

Die BZ schrieb in derselben Ausgabe zwei OnlineReports-Meldungen ab, ohne die Quelle zu deklarieren. Wiederholungstat!

In ihrem Bericht über Verkehrsprobleme am Aeschenplatz zitierte die Basler Zeitung aus OnlineReports.

Die OnlineReports-Nachricht vom Tod des ersten Baselbieter Kantonsgerichtspräsidenten Peter Meier wurde von der BZ, Telebasel, der Basler Zeitung und vom SRF-Regionaljournal nachgezogen.

Telebasel, die BZ und die Badische Zeitung nahmen die OnlineReports-News über die technisch bedingte Umkehr einer "Austrian Airlines"-Maschine nach Wien auf

Die Basler Zeitung und die BZ nahmen die OnlineReports-Nachricht zum Tod des Konjunkturforschers Christoph Koellreuter auf.

20 minuten online, Blick, nau.ch, das SRF-Regionaljournal und Telebasel nahmen den OnlineReports-Primeur über den Unfalltod des Basler Umweltschützers Martin Vosseler auf.

nau.ch schrieb die OnlineReports-Recherche über den FDP-Wahlversand an Basler Neu- und Jungwähler zu einem eigenen Artikel um und verwertete auch die OnlineReports-Illustration dazu.

Weitere RückSpiegel

Coronavirus: Absagen


Bruno Manser Fonds: Jahresversammlung vom 9. Mai auf 5. September verschoben

Freundeskreises Museum.BL:
Mitgliederversammlung auf Herbst verschoben

Schaltkreis Wassermann:
Auftritt am 18. April in Basel anlässlich des LSD-Symposiums "Bicycle Day" fällt aus

Päpstliche Schweizergarde:
Vereidigung auf Oktober verschoben

Allgemeine Lesegesellschaft, Basel:
Bibliothek und Lesesäle für alle Mitglieder / Abonnentinnen und Abonnenten bis auf Weiteres geschlossen

Galerie Katapult:
Schliessung bis 19. April

Europäisches Jugendchor Festival Basel:
abgesagt

Tierpark Weihermätteli Liestal:
samt Durchgang geschlossen

Verein Surprise:
Strassenmagazin-Verkauf und Soziale Stadtrundgänge ab sofort eingestellt

Offiziersgesellschaft beider Basel:
alle Anlässe abgesagt

CVP Baselland:
Parteitag vom 23. April

Haus der elektronischen Künste:
bleibt bis auf weiteres geschlosen

Rheumaliga beider Basel:
alle Bewegungskurse bis nach den Frühlingsferien am 19. April abgesagt, auch Veranstaltung "Tango statt Fango" vom 23. April

Haus der elektronischen Künste Basel:
Bis 30. April geschlossen

Tierschutz beider Basel:
Tierheim an der Birs für die Öffentlichkeit geschlossen

Zoo Basel:
Bis auf weiteres geschlossen

St. Johannsmarkt am Vogesenplatz:
Flohmarkt bis Ende April ausgesetzt

Bürgerhaus Pratteln:
Vorübergehend geschlossen

Campus der Musik-Akademie Basel:
Für die Öffentlichkeit geschlossen

BLKB:
34. Zertifikats-Versammlung vom 20. und 21. April in der St. Jakobshalle Basel

Fondation Beyeler:
geschlossen

Theater Basel:
Sämtliche Vorstellungen bis zum 30. April

Theater Fauteuil, Tabourettli & Kaisersaal:
Vorübergehende Schliessung

Advokatenkammer Basel: Kammerapéro und Kammermahl vom 4. Juni

Mission 21: Ehemaligentag 2020 vom 3. April

Tierheim an der Birs: Hunde-Military verschoben auf 13. September

Sinfonietta: 4. Abo-Konzert verschoben, Kinderkonzerte abgesagt

Theater Rampenlicht Frenkendorf-Füllinsdorf: Aufführungen Spielsaison 2020

In einem Satz


Coronavirus Baselland, Stand 31. März, 14 Uhr: 561 bestätigte Fälle (+22 gegenüber Vortag); 10 verstorbene Personen (+3).

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 31. März, 10 Uhr: 628 positive Fälle (+7 gegenüber Vortag); 16 Todesfälle (+1 gegenüber Vortag); 292 Personen sind genesen; 105 Personen (davon 82 aus BS) hospitalisiert, 15 Personen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 30. März, 14 Uhr: 539 bestätigte Fälle (28 mehr als am Vortag); sieben verstorbene Personen (+1).

Vom 1. April bis 31. Juli
gilt zum Schutz des Jungwilds die gesetzliche Leinenpflicht für Hunde in Baselbieter Wäldern.

Coronavirus
Basel-Stadt
, Stand 30. März, 10 Uhr: 621 positive Fälle (12 mehr als am Vortag); 15 Todesfälle (unverändert gegenüber dem Vortag); 263 Personen sind genesen; 90 Personen (davon 70 aus BS) hospitalisiert, weiterhin 12 Personen von ihnen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland
, Stand 29. März, 14 Uhr: 511 bestätigte Fälle (9 mehr als am Vortag); sechs verstorbene Personen (+1).

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 29. März, 10 Uhr: 609 positive Fälle (36 mehr als am Vortag); 15 Todesfälle (zwei mehr als am Vortag); 228 Personen sind genesen; 87 Personen (davon 65 aus BS) hospitalisiert, 12 Personen von ihnen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 28. März, 14 Uhr: 502 bestätigte Fälle (36 mehr als am Vortag); unverändert fünf verstorbene Personen.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 28. März, 10 Uhr: 573 positive Fälle (39 mehr als am Vortag); 13 Todesfälle (unverändert); 211 Personen sind genesen; 59 Personen (davon 57 aus BS) hospitalisiert, elf Personen von ihnen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 27. März, 14 Uhr: 466 bestätigte Fälle (44 mehr als am Vortag); unverändert fünf verstorbene Personen.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 27. März, 10 Uhr: 534 positive Fälle (29 mehr als am Vortag); 13 Todesfälle (+1); 191 Personen sind genesen; 76 Personen (davon 57 aus BS) hospitalisiert, acht Personen von ihnen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 26. März, 14 Uhr: 422 bestätigte Fälle (83 mehr als am Vortag); unverändert fünf verstorbene Personen.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 26. März, 10 Uhr: 505 positive Fälle (39 mehr als am Vortag); 12 Todesfälle (+4); 155 Personen sind genesen; 74 Personen (davon 54 aus BS) hospitalisiert, acht Personen von ihnen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 25. März, 14 Uhr: 341 bestätigte Fälle (35 mehr als am Vortag); fünf im Baselbiet am Coronavirus verstorbene Personen.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 25. März, 10 Uhr: 466 positive Fälle (52 mehr als am Vortag); acht Todesfälle; 128 Personen sind genesen; 58 erkrankte Baslerinnen und Basler hospitalisiert.

Coronavirus Baselland, Stand 24. März, 14 Uhr: 306 bestätigte Fälle (vier mehr als am Vortag); vier im Baselbiet am Coronavirus verstorbene Personen.

Die Migros Basel erzielte mit 925,2 Millionen Franken weniger Umsatz als letztes Jahr (938,4 Millionen Franken), aber mit 16,9 Millionen Franken mehr Gewinn (Vorjahr 16,2 Millionen Franken).

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 24. März, 10 Uhr: 414 positive Fälle (38 mehr als am Vortag); unverändert fünf Todesfälle; 78 Personen sind genesen; 58 erkrankte Baslerinnen und Basler hospitalisiert.

Coronavirus Baselland, Stand 23. März, 14 Uhr: 302 bestätigte Fälle (13 mehr als am Vortag); Anzahl der im Baselbiet am Coronavirus verstorbenen Personen unverändert drei.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 23. März, 10 Uhr: 376 positive Fälle (18 mehr als am Vortag); unverändert fünf Todesfälle; 78 Personen sind genesen; 56 erkrankte Baslerinnen und Basler hospitalisiert.

Coronavirus Baselland, Stand 22. März, 14 Uhr: 289 bestätigte Fälle (sieben mehr als am Vortag); Anzahl der im Kanton Basel-Landschaft am Coronavirus verstorbenen Personen unverändert drei.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 22. März, 10 Uhr: 358 positive Fälle (59 mehr als am Vortag); unverändert fünf Todesfälle; 73 Personen sind genesen; 50 erkrankte Baslerinnen und Basler hospitalisiert.

Coronavirus Baselland, Stand 21. März, 14 Uhr: 282 bestätigte Fälle (98 neue Fälle gegenüber dem Vortag); eine 94-jährige Frau mit verschiedenen Vorerkrankungen ist an Covid-19 verstorben.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 21. März, 10 Uhr: 299 positive Fälle, ein weiterer Todesfall (total fünf).

Coronavirus Baselland, Stand 20. März, 14 Uhr, es sind 184 bestätigte Fälle (50 neue positive Fälle im Vergleich zum Vortag).

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 20. März, 10 Uhr: 272 positive Fälle, 50 mehr als am Vortag; unverändert vier Todesfälle; 46 Personen sind genesen; 45 Corona-erkrankte Baslerinnen und Basler hospitalisiert.

Am Mittwoch, 18. März, 14 Uhr, sind im Baselbiet 27 neue positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Landschaft bekannt (total 116 bestätigte Fälle).

Coronavirus Stand Basel-Stadt, 17. März, 12 Uhr: 165 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt.

Coronavirus Stand Basel-Stadt, 16. März: 144 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt, bisher vier Personen verstorben.

Bis Samstag, 14. März, 14 Uhr, sind fünf neue positive Coronavirus-Fälle von Personen mit Wohnsitz im Baselbiet bekannt, wodurch sich die Zahl auf insgesamt 47 bestätigte Fälle erhöht.

Jeanne Locher-Polier (SP) kandidiert für das Gemeindepräsidium in Münchenstein.

Christoph Morat (SP) kandidiert für das Gemeindepräsidium in Allschwil.

Wegen der Corona-Pandemie wird in Birsfelden die Gemeindeversammlung vom 30. März abgesagt und auf 15. Juni verschoben.

Die Geschäftsleitung von Pro Senectute beider Basel hat entschieden, alle Kurse und Veranstaltungen bis am 22. März abzusagen.

Die 44-jährige Sabine Knosala, die in den letzten sieben Jahren die Redaktion des "Birsfelder Anzeigers" führte, wird als neue Redaktionsleiterin der "ProgrammZeitung" Nachfolgerin von Dagmar Brunner, die Ende Februar in Pension geht.

Die Basler Regierung lehnt ein mit Steuergeldern finanziertes flächendeckendes WLAN ab.

Die Baselbieter Regierung und die Verbände des Lehrpersonals haben sich auf die wesentlichen Eckwerte zum zukünftigen Mitarbeitenden-Gespräch geeinigt.

Baselland Tourismus hat ab Mai 2020 einen neuen Geschäftsführer: Michael Kumli übernimmt dann als Nachfolger von Tobias Eggimann die Leitung der touristischen Dachorganisation.