Gelesen & gedacht

<< [ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 ] >>

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Beim Vorbeilfahren stellte die Polizei als Lenker eine männliche Person fest."

Polizei Basel-Landschaft
in einer Medienmitteilung
vom 7. Dezember 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Trotz Eilfahrt gut beobachtet!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die junge Tessinerin fährt mit Können, Mut und Unbekümmertheit an die Weltspritze."

BaZ online
vom 1. Dezember 2008
über den "neuen Schweizer
Ski-Star" Lara Gut
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Doping-Kontrolleure, sofort auf die Piste!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der Baselbieter Bundesrat Emil Frey erhält vielleicht einen Nachfolger"

Basler Zeitung
vom 26. November 2008
über die mögliche Nomination
von Caspar Baader als
Bundesrats-Kandidat
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Dass die Schweiz während 111 Jahren nur über sechs Bundesräte verfügt haben soll, wäre neu. Der in Arlesheim geborene Emil Frey (Militärdepartements-Vorsteher von 1891 bis 1897) erhielt aber in der Tat einen Nachfolger, und zwar am 25. März 1897 in der Person des Basler Freisinnigen Ernst Brenner.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"... ein drittes Fahrzeug musste durch die örtliche Feuerwehr bekämpft werden".

OnlineReports.ch
in einer Meldung über
Fahrzeugbrände
vom 23. November 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Es schien sich eine Zusammenrottung der Vierräder abzuzeichnen, worauf entschlossene Aktion angezeigt war.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
Gleichzeitig birgt die Einnahme von ASS – so wie viele andere Wirkstoffe (zum Beispiel Ibuprofen oder Paracetamol - aber auch Lebensmittel) – grosse Gefahren

20 Minuten online
vom 18. November 2008
über dies Risiken des Aspirin-Wirkstoffs ASS
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Um diesen Gefahren zu entgehen, ist von Einnahme von Lebensmitteln dringend abzuraten.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Zentralschweiz als erste Region aufgelöst"

Travel Inside
Titelzeile vom 30. Oktober 2008 zum Ende der Zentralschweizer Reisebüro-Vereinigung
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Oh Herr, steh uns bei, damit sich nicht auch noch die Restschweiz auflöse!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Wettkampf in der Disco: Als Prämie gibt es neue Brüste."

Blick am Abend
vom 7. November 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wir glaubten bisher, die Medien sollten die Aufklärung der Öffentlichkeit befördern, nicht die Verblödung.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Zu lange war das Tessin eidgenössisches Untertantengebiet gewesen."

OnlineReports
in einer Besprechung
des Buchs über den
SBB-Cargo-Streik von Bellinzona
vom 4. November 2009
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Und danach wurde es zum Oberonkelgebiet.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die immer wieder geforderte Regelung des Internet kann, auch im Bereich Kinder- und Jugendschutz, nicht mittels dieser Vorlage auf kantonaler Ebene geregelt werden. Die strafrechtliche Ebene des Internets wird zurzeit vom Bund thematisiert und muss auch auf eine Zusammenarbeit auf internationaler Ebene setzen."

Regierungen
beider Basel
in einem Communiqué
zum Entwurf eines neuen
Film- und Trägermediengesetzes
vom 29. Oktober 2009
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Keine nicht geregelte Regelung vermag eine Ebene auf der Ebene zu ersetzen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Am 20. Oktober 2008 wurde die längst fällige Schliessung der SVP freie Lücke im Solothurner Leimental geschlossen."

SVP
Kreispartei Leimental
in einer Pressemitteilung
vom 21. Oktober 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wer liest den Text vor Publikation nochmals durch?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Gleiswechsel: Ihre Reise von Basel SBB nach Bern. Basel SBB ab 15:01 neu Gleis 6 statt Gleis 6."

SBB-Alarmhinweis
auf SMS
vom 9. Oktober 2008
14 Uhr
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Da reicht die Zeit ja bequem aus, von Gleis 6 auf Gleis 6 zu wechseln.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
SBB-Online-Fahrplan
Angabe zu Basler Tramverkehr
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Sensationell ist das Kleingedruckte in der letzten Zeile: Bahnhöfe auf Schienen oder Trams, die Bahnhöfe durchbohren?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die Schmerzen bei einer Divertikulitis bilden sich im linken Unterbauch und nicht rechtsseitig."

Basler Zeitung
vom 3. Oktober 2009
in einer Berichtigung
zur Kolumne "dr. med. rät:
Leichte Verstopfung"
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Bitte wieder zunähen, es ist die andere Seite.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Will hier eigentlich niemand saufen?"

"Blick am Abend"
Titelzeile vom
22. September 2009
über die Unlust der Basler
Jugend an Botellones
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Dieser Intelligenzkanone von Titeldrechsler gehört eine Giesskanne abgestandenes Bier.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Wenn ich Ihren leichten Zuger Dialekt höre, dieses sich ins Ohr Rollende ..."

Helmut-Maria Glogger
im "Blick am Abend"
vom 18. September 2008
über die Radio-Stimme
von Casper Selg
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Bis zu Helmut-Maria Gloggers Enthüllung waren wir der abwegigen Auffassung, "Echo"-Chef Selg pflege immer noch einen unverkennbaren Basler Dialekt.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Shift 08 sucht die künstlerische und intelekuelle Auseinandersetzung mit dieser neu entstehenden Poesie der Datenberge ..."

Shift
Newsletter des "Festivals der elektronischen Künste" vom
8. September 2009
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Hoppla! Hoffentlich gelingt mehr als eine intelekuelle Auseinandersetzung.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Liebe BastArdinnen und BastArden, liebe alle!"

Brigitta Gerber
ehemalige Basler
Grossratspräsidentin
im Organ von "BastA! -
Basels starker Alternative"
vom August 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Political correctness à la BastArdienne.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"In Zürich besuchten in der Nacht auf Samstag 2000 Personen den Anlass. Die Bilanz: 52 Sanitätseinsätze und 6000 Tonnen Abfall."

SonntagsZeitung
vom 31. August 2008
über die Botellón-Party
in Zürich
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Kein Wunder, braucht's die Sanität, wenn jeder Teilnehmer 3 Tonnen Abfall liegen lässt. Soviel darf man ja nicht mal mit einem Auto transportieren. Wie die das alles wohl mitgebracht haben?

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Volksstimme
Datum auf der Titelseite
in der Ausgabe
vom 29. August 2008
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Mein Jahr ist gerettet! Dank der "Volksstimme" ist gewiss, dass die Welt im Jahr 3009 noch existiert. Und auch die Sissacher Lokalzeitung.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Aushang
in einem Schaufenster
im Basler Markthalle-Gebäude
am 25. August 2008
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Wenn die Quililtät stimmt, stimmt auch die Pleis.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der neue Grosse Rat verfügt nur noch über 115 gegenüber bisher 130 Sitze (88 für die Stadt die restlichen 12 für Riehen und Bettingen)."

Baslerstab
vom 22. August 2008
über den Basler Grossen
Rat, der von 130 auf
100 Sitze verkleinert wird.
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Neunerprobe!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Mit einer Beanstandungsrate von über 23 Prozent werden wir dieser Spielzeugkategorie mit vermehrten Kontrollen erhöhte Aufmerksamkeit schenken."

Kantonales Laboratorium Basel-Stadt
am 19. August 2008
als Fazit eines Prüfberichts
über Schnorchel
und Taucherbrillen
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Spielzeugkategorie? Sag schön "gluglugluggg"!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Dies geht aus einer Einladung zu einer Einladung zu einer Medienkonferenz hervor."

OnlineReports
in einer Meldung über
eine angekündigte
Medienkonferenz
der Basler SVP
vom 12. August 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ist die SVP oder die Redaktion der Redaktion so förmlich geworden?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der zunehmende Konkurrenzdruck, neuerdings auch auf dem Onlinemarkt, darf nicht dazu führen, dass die journalistischen Ansprüche unter die Schmerzgrenze gedrückt werden."

Roland Stark
Basler Grossratspräsident,
in einem an OnlineReports
gerichteten Leserbrief
vom 9. August 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Widerspruch, Herr Grossratspräsident: Wir weigern uns, unsere Ansprüche über die Schmerzgrenze zu drücken.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Out of office bis 26.8."

Automatische Antwort
auf einen
Newsletter-Versand von
OnlineReports
vom 9. August 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Oh thanks for Mitteilung.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der Basler Polizeikommandant Alfredo Zanulardo hatte sich bestätigt gesehen."

Basler Zeitung
7. August 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Die Verlockung zu Silbenverwirrspielen ist uns auch schon unterlaufen. Aber Nachschauen ist immer besser. Alfredo heisst Roberto und statt Zanulardo heisst er Zalunardo.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"EU zahlt 1,2 Millionen Franken für Basler Zoologen"

BaZ online
Schlagzeile
vom 6. August 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wir schlagen "an" vor. Oder werden Forscher wie Aktien oder Fussball-Stars jetzt auf dem freien Markt gehandelt?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Roger Federers Zeit als Nummer eins des Welttennis ist definitiv vorbei. Zumindest vorläufig."

TeleBasel
Online-Nachricht
vom 3. August 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Diese Verbindlichkeitsangabe ist definitiv vorläufig.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Basel eröffnet Fest mit Bundesfeier am Rhein"

BaZ online
um 17.12 Uhr am 31. Juli 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Oh, das beisst: Da waren unsere Kollegen echt schneller. Der Bericht über ein Ereignis, bevor es stattgefunden hat. Da können wir einfach nicht mithalten.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Unser fleisch herkunft: schwein, schweiz"

Menukarte
einer von Kurden geführten Pizzeria im Hegenheimquartier vom 22. Juli 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wahrlich: Für ein fehlerfreies Schriftdeutsch braucht es in der Schweiz immer etwas Schwein.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Monatelang wurde der Basler Luftraum von (...) fliegenden Rasenmähern (vulgo: Drohnen) beschützt."

Basler Zeitung
in ihrem Bericht über den neuen FCB-Abwehrchef David Abraham vom 10. Juli 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Während eine Basler Info-Drohne (vulgo: "Basler Zeitung") dem Fussball monatelang eine Sonderstellung einräumte.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Die Beauty & Artlounge Fotografin Claudia D. Lang hat das Glück in Basel als das Fotografin für ein Extremshooting mit der Vizesiegerin Lucia von Österreich's nächstes Topmodel ausgewählt worden zu sein."

Medienmitteilung
vom 8. Juli 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Hoffen wir, dass das Fotografin extrem besser knibbst als Deutsch schreibt.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Was in den Zeitungen stimmt, ist einfach falsch."

Lukas Podolski
Deutscher Stürmerstar,
im Jahr 2006 zum Knatsch
mit seinen Teamkollegen
Miroslav Klose
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Haargenau. Und wenn Poldi daneben schiesst, ist Tor.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Niger: Kein Hunger mehr"

Swissaid Spiegel
Titel eines Artikels über ein Bewässerungsprojekt
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Und wir dürfen melden: "Schweiz: Keine Kranken mehr." Schön wär's.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Ein Altkohl-Test verlief negativ."

OnlineReports.ch
in einer Unfallmeldung
von 26. Juni 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Um Missverständnissen vorzubeugen: Der Blas-Test wurde nicht mit dem deutschen Alt-Kanzler durchgeführt.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Sie ist dabei zum Schluss gekommen, dass in einem Fall ein Kommissionsmitglied unerlaubterweise gegenüber einem Medienschaffenden mehrere von diesem geäusserte Vermutungen und Sachverhaltsbeschreibungen bestätigt hat."

Roland Stark
Basler Grossratspräsident,
am 25. Juni 2008,
in einer Erklärung zur Verletzung des Sitzungsgeheimnisses
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ein Kommissionsmitglied? Ein Medienschaffender? Der Herr Präsident pflegt hier Mitteilungsgeheimnis.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Ein Fuchs hat am Montagabend im basel-landschaftlichen Riehen eine Handtasche entwendet. (...) Der tierische Tiebstahl wurde in einem Gartenareal am Moosweg begangen."

Blick Online
vom 24. Juni 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Wer Riehen in "basel-landschaftlichen" zu orten glaubt, sollte sich geografisch fuchsschlau machen und mit Tiebstählen nicht so um sich werfen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Der Profil-Problem der SVP"

OnlineReports.ch
im Newsletter vom 20. Juni 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

... ist der Korrektur-Problem von das Redaktion.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Ich versuche nicht allzu viel zu wiederholen, was schon wiederholt worden ist."

Daniela Schneeberger
FDP-Landrätin,
in der Rechnungsdebtte
vom 19. Juni 2008
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Wir wollen auch nicht wiederholen, was wiederholt wiederholt wurde, halten aber ebenso fest, dass das eben Bekräftigte erneut bekräftigt wird.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Die kommen ja alle mit den Privatjets!"

TeleBasel
Moderatorin Tamara Wernli
am 16. Juni 2008
ins offene Mikrophon,
während ein Beitrag über
die reibungslose Abwicklung
des öffentlichen Verkehrs
an der "Euro 08" lief.
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Eigene News-Beiträge bitte nur bei geschlossenem Mikrophon dementieren!

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Durch den Sturz kam die Frau zu Fall."

Sicherheitsdepartement Basel-Stadt
in einer Unfallmeldung
vom 11. Juni 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ohne Worte.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Ausscheiden war nie attraktiver."

Breitformat-Plakat
der SBB am Basler Bahnhof
im Juni 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Ob sich das die Schweizer Nati zu Herzen nimmt?

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Geo Spezial
Nr. 3/2008
über die Schweiz
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Ganz schön fortschrittlich, wie sich die Deutschen das Basler Wappen vorstellen - eben wie ein richtiges Schweizer Birchermüüsli. Oder ein wiedervereinigtes Basel.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Bei der Durchsuchung stellten die Grenzwächter in Jacken- und Hosentaschen des Angehaltenen ein nach Waffengesetz verbotenes Klappmesser, einen Reizgasspray sowie eine Taschenpistole, welche mit einer Schreckschusspistole geladen war."

Polizei Basel-Landschaft
in einer Medienmitteilung
vom 29. Mai 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Und diese wiederum war mit einer Wasserpistole geladen.

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Das Resultat offenbarte ihm, dass er die Kochkehle besser zu schwingen weiss als mit dem Gewehr ins Schwarze zu treffen."

OnlineReports.ch
in einer Bildunterschrift
vom 25. Mai 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Kehlenschwingen, ein neuer volkstümlicher Brauch neben Jodeln und Fahnenschwingen?

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Pissoir mit Torchancen
in der Toilette einer Birsfelder Pizzeria.
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Die Frauen nicht emanzipierter Männer dürfte es freuen: So lernen ihre daheim stehend pinkelnden Gatten besser zielen. Weil sich der vom Strahl getroffene Ball bewegt. Harndrang als Hygienetraining. Aber bitte nicht auf dem Fussballplatz!

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Give away
verteilt am 5. Mai 2008
an der Freien Strasse in Basel;
Werbe-Aktion für
das Umweltschutz-Abo.
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Ich Dich auch, liebes U-Abo. Aber U, lieber Apple, würde ich noch viel mehr loven, wenn Du bio wärst.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"Im zentralafrikanischen Honduras"

Schweizer Radio DRS I
11 Uhr-Nachrichten vom 4. Mai 2008
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Und wir freuen uns bereits auf die nächsten News – dann vielleicht aus dem zentral-
amerikanischen Kongo.

fileadmin/templates/pics/gehort.gif
"China führt ein Rauchverbot für öffentliche Plätze ein"

Schweizer Radio DRS
Mittagsnachrichten
vom 1. Mai 2008
fileadmin/templates/pics/gehort.gif

Auf öffentlichen Plätzen Chinas geht es, spätestens seit dem Tienanmen-Massaker in Peking, bekanntlich des öftern heiss zu. Dass die Plätze sogar rauchen, war uns allerdings neu. Oder ist unter der Oberfläche etwa ein Schwelbrand im Gange?

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Motorradfahrer verletzt Fussgängerin auf Zebrasteifen"

OnlineReports.ch
Headline einer Meldung
vom 22. April 2008
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Da bleiben einige Fragen offen: Was hat eine 80-jährige Dame auf einem steifen Zebra verloren? Konnte das Zebra auch selbstständig ins Spital gehen, oder hatte es schon rigor mortis? Gibt es bei Freudschen Verschreibern auch ein Zeugnisverweigerungsrecht?


<< [ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 ] >>

www.onlinereports.ch - Das unabhängige News-Portal der Nordwestschweiz

© Das Copyright sämtlicher auf dem Portal www.onlinereports.ch enthaltenen multimedialer Inhalte (Text, Bild, Audio, Video) liegt bei der OnlineReports GmbH sowie bei den Autorinnen und Autoren. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Die Redaktion bedingt hiermit jegliche Verantwortung und Haftung für Werbe-Banner oder andere Beiträge von Dritten oder einzelnen Autoren ab, die eigene Beiträge, wenn auch mit Zustimmung der Redaktion, auf der Plattform von OnlineReports publizieren. OnlineReports bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen darum, Urheber- und andere Rechte von Dritten durch ihre Publikationen nicht zu verletzen. Wer dennoch eine Verletzung derartiger Rechte auf OnlineReports feststellt, wird gebeten, die Redaktion umgehend zu informieren, damit die beanstandeten Inhalte unverzüglich entfernt werden können.

Auf dieser Website gibt es Links zu Websites Dritter. Sobald Sie diese anklicken, verlassen Sie unseren Einflussbereich. Für fremde Websites, zu welchen von dieser Website aus ein Link besteht, übernimmt OnlineReports keine inhaltliche oder rechtliche Verantwortung. Dasselbe gilt für Websites Dritter, die auf OnlineReports verlinken.

fileadmin/templates/pics/gesehen.gif
Coop
Aushang an der Filiale
Güterstrasse in Basel
fileadmin/templates/pics/gesehen.gif

Kaum tagt der Baselbieter Landrat in Basel, werden sie schon übermütig, die Baselbieter.

RückSpiegel


Die BZ nahm die OnlineReports-Nachricht über die Berufung des Staatsanwalts im Fall der FCZ-Schlägerei im Lehenmattquartier auf.

Das Regionaljournal griff die OnlineReports-Geschichte über Kurzarbeit bei BaZ und BZ auf.

Die BZ nahm die OnlineReports-Nachricht über die Stadtpräsidenten-Ambition von Kantonsspital-CEO Jürg Aebi auf.

Die Volksstimme nahm die OnlineReports-Story über den anstehenden Gerichtsfall zum Rothenflüher Blechpolizisten-Sprenger auf.

In ihrem Basler Medien-Epos nahm die Medienwoche auch auf OnlineReports Bezug.

Die Basler Zeitung, Prime News und die BZ berichteten unter Berufung auf OnlineReports über Adrian Plachesis Abgang bei Telebasel.

In ihren Bericht über den Abbruch des einstigen Kutscherhauses an der Rufacherstrasse in Basel bezogen sich 20 Minuten und die Basler Zeitung auf OnlineReports.

Die BZ nahm auf die OnlineReports-Recherche zum Konkurs der "Gallenacher"-Schule Bezog.

Die BZ nahm die OnlineReports-Meldung über die Beton-Elemente auf dem Basler Centralbahnplatz auf.

Die OnlineReports-News über die technische Panne bei Swisslos wurde von der BZ aufgenommen.

In ihrem Bericht über die Bereitschaft zur Regierungskandidatur von Beatriz Greuter zitierte die Basler Zeitung aus OnlineReports.

Die BZ online bezog sich in ihrem Bericht über den Tod des Baselbieter Lehrerverbands-Geschäftsführers Michael Weiss auf OnlineReports.

Die Volksstimme zitierte in ihrem Bericht über den Konkurs von "Die Medienmacher" aus OnlineReports.

Telebasel bezog sich im Bericht über den Widerstand gegen die Basler IBA-Rheinterrassen auf einen Bericht von OnlineReports.

Die Basler Zeitung nimmt in ihrem Bericht über den Neujahrs-Empfang der Handelskammer beider Basel auf OnlineReports Bezug.

Die BZ schrieb in derselben Ausgabe zwei OnlineReports-Meldungen ab, ohne die Quelle zu deklarieren. Wiederholungstat!

In ihrem Bericht über Verkehrsprobleme am Aeschenplatz zitierte die Basler Zeitung aus OnlineReports.

Die OnlineReports-Nachricht vom Tod des ersten Baselbieter Kantonsgerichtspräsidenten Peter Meier wurde von der BZ, Telebasel, der Basler Zeitung und vom SRF-Regionaljournal nachgezogen.

Telebasel, die BZ und die Badische Zeitung nahmen die OnlineReports-News über die technisch bedingte Umkehr einer "Austrian Airlines"-Maschine nach Wien auf

Die Basler Zeitung und die BZ nahmen die OnlineReports-Nachricht zum Tod des Konjunkturforschers Christoph Koellreuter auf.

20 minuten online, Blick, nau.ch, das SRF-Regionaljournal und Telebasel nahmen den OnlineReports-Primeur über den Unfalltod des Basler Umweltschützers Martin Vosseler auf.

nau.ch schrieb die OnlineReports-Recherche über den FDP-Wahlversand an Basler Neu- und Jungwähler zu einem eigenen Artikel um und verwertete auch die OnlineReports-Illustration dazu.

Weitere RückSpiegel

Coronavirus: Absagen


Z7 Pratteln:
Dead Shaman und Tyrannosaurus Globi am 8. April.

Bruno Manser Fonds: Jahresversammlung vom 9. Mai auf 5. September verschoben

Freundeskreises Museum.BL:
Mitgliederversammlung auf Herbst verschoben

Schaltkreis Wassermann:
Auftritt am 18. April in Basel anlässlich des LSD-Symposiums "Bicycle Day" fällt aus

Päpstliche Schweizergarde:
Vereidigung auf Oktober verschoben

Allgemeine Lesegesellschaft, Basel:
Bibliothek und Lesesäle für alle Mitglieder / Abonnentinnen und Abonnenten bis auf Weiteres geschlossen

Galerie Katapult:
Schliessung bis 19. April

Europäisches Jugendchor Festival Basel:
abgesagt

Tierpark Weihermätteli Liestal:
samt Durchgang geschlossen

Verein Surprise:
Strassenmagazin-Verkauf und Soziale Stadtrundgänge ab sofort eingestellt

Offiziersgesellschaft beider Basel:
alle Anlässe abgesagt

CVP Baselland:
Parteitag vom 23. April

Haus der elektronischen Künste:
bleibt bis auf weiteres geschlosen

Rheumaliga beider Basel:
alle Bewegungskurse bis nach den Frühlingsferien am 19. April abgesagt, auch Veranstaltung "Tango statt Fango" vom 23. April

Haus der elektronischen Künste Basel:
Bis 30. April geschlossen

Tierschutz beider Basel:
Tierheim an der Birs für die Öffentlichkeit geschlossen

Zoo Basel:
Bis auf weiteres geschlossen

St. Johannsmarkt am Vogesenplatz:
Flohmarkt bis Ende April ausgesetzt

Bürgerhaus Pratteln:
Vorübergehend geschlossen

Campus der Musik-Akademie Basel:
Für die Öffentlichkeit geschlossen

BLKB:
34. Zertifikats-Versammlung vom 20. und 21. April in der St. Jakobshalle Basel

Fondation Beyeler:
geschlossen

Theater Basel:
Sämtliche Vorstellungen bis zum 30. April

Theater Fauteuil, Tabourettli & Kaisersaal:
Vorübergehende Schliessung

Advokatenkammer Basel: Kammerapéro und Kammermahl vom 4. Juni

Mission 21: Ehemaligentag 2020 vom 3. April

Tierheim an der Birs: Hunde-Military verschoben auf 13. September

Sinfonietta: 4. Abo-Konzert verschoben, Kinderkonzerte abgesagt

Theater Rampenlicht Frenkendorf-Füllinsdorf: Aufführungen Spielsaison 2020

In einem Satz


Coronavirus Baselland
, Stand 7. April, 14 Uhr: 690 bestätigte Fälle (+12 gegenüber Vortag); 19 verstorbene Personen (-), 452 Personen sind genesen.

Der Reinacher Gemeinderat hat beschlossen, aufgrund der aktuellen Coronakrise keine Verzugszinsen bei den Gemeindesteuern bis zum 31. Dezember 2020 zu erheben.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 7. April, 9.30 Uhr: 813 positive Fälle (+10 gegenüber Vortag); 28 Todesfälle (+2); 508 Personen sind genesen (über 60 Prozent); 101 Personen (davon 83 aus BS) hospitalisiert, 13 Personen (unverändert) benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 6. April, 14 Uhr: 682 bestätigte Fälle (+12 gegenüber Vortag); 19 verstorbene Personen (-), 412 Personen sind genesen.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 6. April, 9.45 Uhr: 803 positive Fälle (+9 gegenüber Vortag); 26 Todesfälle (unverändert gegenüber Vortag); 481 Personen sind genesen (60 Prozent); 99 Personen (davon 78 aus BS) hospitalisiert, 13 Personen (-2) benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 5. April, 14 Uhr: 670 bestätigte Fälle (+14 gegenüber Vortag); 19 verstorbene Personen (-), 369 Personen sind genesen (erstmals über 50 Prozent aller Fälle).

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 5. April, 10.15 Uhr: 794 positive Fälle (+23 gegenüber Vortag); 26 Todesfälle (+2 gegenüber Vortag); 460 Personen sind genesen (60 Prozent); 106 Personen (davon 84 aus BS) hospitalisiert, 15 Personen (-1) benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 4. April, 14 Uhr: 656 bestätigte Fälle (+31 gegenüber Vortag); 19 verstorbene Personen (+5), 298 Personen sind genesen.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 4. April, 10 Uhr: 771 positive Fälle (+23 gegenüber Vortag); 24 Todesfälle (+3 gegenüber Vortag); 434 Personen sind genesen; 112 Personen (davon 91 aus BS) hospitalisiert, 16 Personen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 3. April, 14 Uhr: 625 bestätigte Fälle (+15 gegenüber Vortag); 14 verstorbene Personen (+2), 266 Personen sind genesen.

Die Geschäftsleitung des Baselbieter Landrats hat beschlossen, dass am ursprünglich vorgesehenen Termin vom 30. April keine Landratssitzung stattfinden wird.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 3. April, 10 Uhr: 748 positive Fälle (+30 gegenüber Vortag); 21 Todesfälle (+2 gegenüber Vortag); 397 Personen sind genesen; 115 Personen (davon 93 aus BS) hospitalisiert, 17 Personen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 2. April, 14 Uhr: 610 bestätigte Fälle (+22 gegenüber Vortag); 12 verstorbene Personen (+1), 262 Personen sind genesen.

Coronavirus
Basel-Stadt
, Stand 2. April, 10 Uhr: 718 positive Fälle (+27 gegenüber Vortag); 19 Todesfälle (+1 gegenüber Vortag); 350 Personen sind genesen; 119 Personen (davon 91 aus BS) hospitalisiert, 17 Personen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 1. April, 14 Uhr: 588 bestätigte Fälle (+27 gegenüber Vortag); 11 verstorbene Personen (+1). Seit 27. März (fünf Tote) hat sich die Zahl der Verstorbenen verdoppelt.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 1. April, 10 Uhr: 691 positive Fälle (+63 gegenüber Vortag, 29 davon wegen Nachmeldung eines Labors); 18 Todesfälle (+2 gegenüber Vortag); 323 Personen sind genesen; 108 Personen (davon 88 aus BS) hospitalisiert, 16 Personen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 31. März, 14 Uhr: 561 bestätigte Fälle (+22 gegenüber Vortag); 10 verstorbene Personen (+3).

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 31. März, 10 Uhr: 628 positive Fälle (+7 gegenüber Vortag); 16 Todesfälle (+1 gegenüber Vortag); 292 Personen sind genesen; 105 Personen (davon 82 aus BS) hospitalisiert, 15 Personen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 30. März, 14 Uhr: 539 bestätigte Fälle (28 mehr als am Vortag); sieben verstorbene Personen (+1).

Vom 1. April bis 31. Juli
gilt zum Schutz des Jungwilds die gesetzliche Leinenpflicht für Hunde in Baselbieter Wäldern.

Coronavirus
Basel-Stadt
, Stand 30. März, 10 Uhr: 621 positive Fälle (12 mehr als am Vortag); 15 Todesfälle (unverändert gegenüber dem Vortag); 263 Personen sind genesen; 90 Personen (davon 70 aus BS) hospitalisiert, weiterhin 12 Personen von ihnen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland
, Stand 29. März, 14 Uhr: 511 bestätigte Fälle (9 mehr als am Vortag); sechs verstorbene Personen (+1).

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 29. März, 10 Uhr: 609 positive Fälle (36 mehr als am Vortag); 15 Todesfälle (zwei mehr als am Vortag); 228 Personen sind genesen; 87 Personen (davon 65 aus BS) hospitalisiert, 12 Personen von ihnen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 28. März, 14 Uhr: 502 bestätigte Fälle (36 mehr als am Vortag); unverändert fünf verstorbene Personen.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 28. März, 10 Uhr: 573 positive Fälle (39 mehr als am Vortag); 13 Todesfälle (unverändert); 211 Personen sind genesen; 59 Personen (davon 57 aus BS) hospitalisiert, elf Personen von ihnen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 27. März, 14 Uhr: 466 bestätigte Fälle (44 mehr als am Vortag); unverändert fünf verstorbene Personen.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 27. März, 10 Uhr: 534 positive Fälle (29 mehr als am Vortag); 13 Todesfälle (+1); 191 Personen sind genesen; 76 Personen (davon 57 aus BS) hospitalisiert, acht Personen von ihnen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 26. März, 14 Uhr: 422 bestätigte Fälle (83 mehr als am Vortag); unverändert fünf verstorbene Personen.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 26. März, 10 Uhr: 505 positive Fälle (39 mehr als am Vortag); 12 Todesfälle (+4); 155 Personen sind genesen; 74 Personen (davon 54 aus BS) hospitalisiert, acht Personen von ihnen benötigen Intensivpflege.

Coronavirus Baselland, Stand 25. März, 14 Uhr: 341 bestätigte Fälle (35 mehr als am Vortag); fünf im Baselbiet am Coronavirus verstorbene Personen.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 25. März, 10 Uhr: 466 positive Fälle (52 mehr als am Vortag); acht Todesfälle; 128 Personen sind genesen; 58 erkrankte Baslerinnen und Basler hospitalisiert.

Coronavirus Baselland, Stand 24. März, 14 Uhr: 306 bestätigte Fälle (vier mehr als am Vortag); vier im Baselbiet am Coronavirus verstorbene Personen.

Die Migros Basel erzielte mit 925,2 Millionen Franken weniger Umsatz als letztes Jahr (938,4 Millionen Franken), aber mit 16,9 Millionen Franken mehr Gewinn (Vorjahr 16,2 Millionen Franken).

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 24. März, 10 Uhr: 414 positive Fälle (38 mehr als am Vortag); unverändert fünf Todesfälle; 78 Personen sind genesen; 58 erkrankte Baslerinnen und Basler hospitalisiert.

Coronavirus Baselland, Stand 23. März, 14 Uhr: 302 bestätigte Fälle (13 mehr als am Vortag); Anzahl der im Baselbiet am Coronavirus verstorbenen Personen unverändert drei.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 23. März, 10 Uhr: 376 positive Fälle (18 mehr als am Vortag); unverändert fünf Todesfälle; 78 Personen sind genesen; 56 erkrankte Baslerinnen und Basler hospitalisiert.

Coronavirus Baselland, Stand 22. März, 14 Uhr: 289 bestätigte Fälle (sieben mehr als am Vortag); Anzahl der im Kanton Basel-Landschaft am Coronavirus verstorbenen Personen unverändert drei.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 22. März, 10 Uhr: 358 positive Fälle (59 mehr als am Vortag); unverändert fünf Todesfälle; 73 Personen sind genesen; 50 erkrankte Baslerinnen und Basler hospitalisiert.

Coronavirus Baselland, Stand 21. März, 14 Uhr: 282 bestätigte Fälle (98 neue Fälle gegenüber dem Vortag); eine 94-jährige Frau mit verschiedenen Vorerkrankungen ist an Covid-19 verstorben.

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 21. März, 10 Uhr: 299 positive Fälle, ein weiterer Todesfall (total fünf).

Coronavirus Baselland, Stand 20. März, 14 Uhr, es sind 184 bestätigte Fälle (50 neue positive Fälle im Vergleich zum Vortag).

Coronavirus Basel-Stadt, Stand 20. März, 10 Uhr: 272 positive Fälle, 50 mehr als am Vortag; unverändert vier Todesfälle; 46 Personen sind genesen; 45 Corona-erkrankte Baslerinnen und Basler hospitalisiert.

Am Mittwoch, 18. März, 14 Uhr, sind im Baselbiet 27 neue positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Landschaft bekannt (total 116 bestätigte Fälle).

Coronavirus Stand Basel-Stadt, 17. März, 12 Uhr: 165 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt.

Coronavirus Stand Basel-Stadt, 16. März: 144 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt, bisher vier Personen verstorben.

Bis Samstag, 14. März, 14 Uhr, sind fünf neue positive Coronavirus-Fälle von Personen mit Wohnsitz im Baselbiet bekannt, wodurch sich die Zahl auf insgesamt 47 bestätigte Fälle erhöht.

Jeanne Locher-Polier (SP) kandidiert für das Gemeindepräsidium in Münchenstein.

Christoph Morat (SP) kandidiert für das Gemeindepräsidium in Allschwil.

Wegen der Corona-Pandemie wird in Birsfelden die Gemeindeversammlung vom 30. März abgesagt und auf 15. Juni verschoben.

Die Geschäftsleitung von Pro Senectute beider Basel hat entschieden, alle Kurse und Veranstaltungen bis am 22. März abzusagen.

Die 44-jährige Sabine Knosala, die in den letzten sieben Jahren die Redaktion des "Birsfelder Anzeigers" führte, wird als neue Redaktionsleiterin der "ProgrammZeitung" Nachfolgerin von Dagmar Brunner, die Ende Februar in Pension geht.

Die Basler Regierung lehnt ein mit Steuergeldern finanziertes flächendeckendes WLAN ab.

Die Baselbieter Regierung und die Verbände des Lehrpersonals haben sich auf die wesentlichen Eckwerte zum zukünftigen Mitarbeitenden-Gespräch geeinigt.

Baselland Tourismus hat ab Mai 2020 einen neuen Geschäftsführer: Michael Kumli übernimmt dann als Nachfolger von Tobias Eggimann die Leitung der touristischen Dachorganisation.