Donation

Werden Sie Mäzenin oder Mäzen von OnlineReports!

 


Liebe Leserin, lieber Leser von OnlineReports

 

Sie werden vielleicht staunen, wenn Sie OnlineReports mit andern Online-News-Anbietern vergleichen: Das unabhängige Basler Nachrichten-Portal beschäftigt nur gerade einen festen Angestellten – den Schreibenden. Er ist Autor, Kommentator und Produzent der Plattform, aber auch Verantwortlicher für die Inhalte.

Neben ihm arbeitet aber rund ein Dutzend professionelle Freie Journalistinnen und Journalisten für OnlineReports. Sie sorgen für thematische, inhaltliche und stilistische Vielfalt, bringen also so etwas wie die Farbe ins Nachrichten-Menü. Die Freien Medienschaffenden können aber nur beauftragt werden, weil OnlineReports vor einigen Jahren den Recherchierfonds eingerichtet hat.

Die Idee dahinter: Weil Sie, geschätzte Leserin, geschätzter Leser, unsere professionellen Journalismus-Leistungen kostenlos beziehen können, leisten Sie freiwillig eine Einlage in den Recherchierfonds, um auf diese Weise die Nachrichtenbeschaffung zu fördern und zu vertiefen. Daraus werden Recherchen, Reportagen, Interviews, aktuelle News oder Buchbesprechungen bezahlt, die allein aus den Werbeeinnahmen nicht finanziert werden können.

Die Einlagen in den Recherchierfonds kommen ausschliesslich Freien Medienschaffenden zugute, die es im Markt unter den heutigen Spar-Bedingungen besonders schwer haben.

Fonds wird professionell geprüft

Die Verwendung der Mittel wird sein Anfang 2011 durch den Basler Ökonomen Kaspar Müller, bekannt als Präsident der Ethos-Stiftung, überprüft. Einen Auszug aus seinem detaillierten neusten Prüfbericht veröffentlicht OnlineReports hier.

Prüf-Bericht 2012 hier herunterladen

Der Bericht bestätigt, dass die Einlagen in den Recherchierfonds in Form von Honoraren vollumfänglich an Freie Journalistinnen und Journalisten weitergegeben werden. Damit sollen das Vertrauen in diese Form von lesergebundener Medienförderung gestärkt und der Mittelzufluss erhöht werden.

Unterstützung jetzt besonders wichtig

Das ist gerade jetzt besonders wichtig: Seit OnlineReports ab 1997 auf marktwirtschaftlicher Basis entwickelt wurde, kamen immer mehr mächtige und finaziell grosszügig ausgestattete Mitbewerber auf den Plan. Damit das Pionier-Medium OnlineReports seine Markenzeichen – Professionalität, Unabhängigkeit, Fairness – weiter ausspielen und Ihrem Informations-Bedürfnis dienen kann, ist von entscheidender Bedeutung, dass auch unsere Leserinnen und Leser ihren freiwilligen Beitrag an das weitere Gedeihen von OnlineReports leisten.

Werden Sie Mäzenin oder Mäzen von OnlineReports

Bestellen Sie bitte über recherchierfonds@onlinereports.ch oder durch den Klick hier noch jetzt einen Einzahlungsschein, (Vermerk: "Senden Sie mir alljährlich/halbjährlich einen Einzahlungsschein") oder leisten Sie Ihre Donation online:

Recherchierfonds:
Basellandschaftliche Kantonalbank, Liestal
Postcheckkonto 40-44-0
IBAN CH84 0076 9055 8466 8200 1
OnlineReports Recherchierfonds, 4001 Basel

OnlineReports unterhält auch einen Projektfonds, der es uns ermöglicht, die Software regelmässig zu erneuern:

Projektfonds: Basellandschaftliche Kantonalbank, Liestal
Postckeckkonto 40-44-0
IBAN CH12 0076 9042 2243 8489 5
OnlineReports Projektfonds, 4001 Basel

Unabhängigkeit bleibt gewahrt

Selbstverständlich anerkennen OnlineReports-Donatorinnen und -Donatoren, dass eine Einlage in den Recherchierfonds die redaktionelle Unabhängigkeit nicht tangieren und keinerlei Anspruch auf ein redaktionelles Gegengeschäft erheben darf.

 

 

Herzlichen Dank.

PETER KNECHTLI
Gründer und Chefredaktor von OnlineReports.ch

Veranstaltungs-Hinweise


ROCK'N'ROLL IM ALTERSHEIM
"Sinn mer do aigetlig in der Spinnwindi?", fragt Oberschwester Übelhardt. Denn seit der rüstige Rentner Fred ins Altersheim gezogen ist, geht dort alles drunter und drüber.

Zwischen dem 18. April und dem 2. Mai können auch Sie in die Welt der kurligen Altersheimbewohner eintauchen. Das Theater Rampenlicht spielt für Sie im "Wilden Mann" in Frenkendorf. Details: www.theater-rampenlicht.ch

fileadmin/templates/pics/gelesen.gif
"Wer sich die Mühe macht, genauer hinzuhören, erhält ein deutlich differenzierteres Bild."

TagesWoche
vom 17. April 2015
fileadmin/templates/pics/gelesen.gif

Genauer: Ein Klangbild.

RückSpiegel


Die Basler Zeitung verwies in ihrem Porträt des designierten Baselbieter SP-Co-Präsidenten Adil Koller auf OnlineReports.

In ihrem Bericht über den geplanten Abbruch des Felix-Platter-Spitals nahm die Basler Zeitung auf OnlineReports Bezug.

Die Basler Zeitung und Telebasel nahmen den OnlineReports-Primeur über die Freistellung eines Basler Polizisten auf.

Die Basler Zeitung nahm die OnlineReports-Meldung über den Norovirus im Binninger Altersheim "Langmatten" auf.

Das SRF-Regionaljournal, die Basler Zeitung, die BZ und die TagesWoche bezogen sich in ihren Berichten über den Rücktritt von SP BL-Präsidentin Pia Fankhauser auf ein Interview, das sie vor wenigen Tagen OnlineReports gegeben hatte.

Die BZ und die Basler Zeitung zogen die OnlineReports-News über die Entlassung von "Lehrer H." aus der Sicherheitshaft nach.

In ihrem Artikel über das Straucheln der Basler SP nahm die Basler Zeitung auf einen Abstimmungs-Kommentar von OnlineReports Bezug.

In ihrem Artikel über grüne Baselbieter Nationalrats-Kandidaten bezog sich die Basler Zeitung auf OnlineReports.

Die OnlineReports-News über die Appellation des Internet-Mobbers "Lehrer H." gegen das Urteil des Basler Strafgerichts wurde von der Basler Zeitung aufgenommen.

Das Regionaljournal, die Basler Zeitung, 20 Minuten und die BZ nahmen den OnlineReports-Primeur über die Zeugnis-Frisierung eines Lehrers in Pratteln auf.

Den OnlineReports-Bericht über die unklaren Folgen des regierungsrätlichen Sparbefehls an das Basler Unispital nahm die Basler Zeitung auf.

Die Basler Zeitung und das Regionaljournal nahmen die OnlineReports-News über den Hochbetrieb im Krematorium "Hörnli" auf.

20 Minuten online berief sich in seiner Nachricht über die Verweigerung einer Pegida-Demo durch die die Basler Polizei auf OnlineReports.

Die Basler Zeitung hat die OnlineReports-News über Anzeigefehler in BVB-Ticketautomaten aufgenommen.

In ihrem Bericht über Schweizer "Pegida"-Ableger bezog sich die NZZ online auf OnlineReports.

Die Schweiz am Sonntag zitierte in ihrem Beitrag über Spekulationen zur künftigen NZZ-Chefredaktion aus OnlineReports.

Die Basler Zeitung und 20 Minuten nahmen in ihren Berichten über Wiedemanns Unterstützung der FDP-Regierungsrats-Kandidatin Monica Gschwind auf OnlineReports Bezug.

In seinem Bericht über Regierungsrat Isaac Rebers Personalentscheid in Sachen Sibel Arslan nimmt Blick am Abend auf OnlineReports Bezug.

In ihrem Artikel über Ermittlungen gegen einen Basler Polizei-Offizier nahm die Basler Zeitung auf OnlineReports Bezug.

Den OnlineReports-Primeur über den gewaltsamen Flucht-Versuch aus den Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel nahmen die Basler Zeitung, die BZ Basel und 20 Minuten auf.

Der "Salon Bâle" von Telebasel nahm auf eine OnlineReports-Kolumne von Adil Koller zum geplanten Asylzentrum in Hölstein Bezug.

Die Medienwoche berichtet über die "TagesWoche" und schreibt: "Ein Vorbild für zeitgemässe Kolumnisten-Wahl bietet ausgerechnet die lokale Konkurrenz von onlinereports.ch: Dort schreibt Adil Koller unentgeltlich Kolumnen aus der Lebenswelt eines 21-Jährigen.

Weitere RückSpiegel

In einem Satz

Daniela Bieri, bisher Pflegeleiterin im Gerontologie-Bereich, wird am 1. November Pflege-Chefin der Merian Iselin Klinik in Basel und ersetzt Michèle Montenach, die Ende Jahr in Pension geht.

• Am Samstag, 18. April, wird die Bibliothek im "Kirschgarten" endgültig ihre Tore schliessen und wieder in ihr angestammtes Domizil im Schmiedenhof zurückkehren, das am 8. Mai neu eröffnet wird.

• Mit Einführung von Tempo 30 in der Basler Sevogelstrasse, wie es die grossrätliche Umwelt-, Verkehrs- und Energiekommission und das Quartier fordert, soll die Verkehrs- und die Schulwegsicherheit erhöht und die Lärmbelastung reduziert werden.

• Die Basler Messe-Gruppe übernimmt rückwirkend per 1. Januar 100 Prozent der Aktien der Marketing-Agentur Reflection Marketing AG in Dübendorf.

• Am 13. April beginnen die Arbeiten zur Umgestaltung des Bushofs in Laufen, die in fünf Bauphasen bis Dezember 2016 erfolgen.

• Jetzt haben die getroffenen Massnahmen Wirkung gezeigt: Das Hallenbad Muttenz steht den Besucherinnen und Besuchern ab sofort wieder zur Verfügung.

• Der Basler Zahnimplantate-Hersteller Straumann erhöht dieses Jahr seine Beteiligung am brasilianischen Unternehmen Neodent, dem führenden Implantate-Anbieter in Lateinamerika, von 49 auf 100 Prozent – drei Jahre früher, als in der ursprünglichen Übernahmevereinbarung vorgesehen.

• Wer unter Depressionen leidet, hat auch ein erhöhtes Risiko für körperliche Krankheiten, besonders für die Gelenks-Erkrankungen Arthrose und Arthritis, fanden Forschende der Universität Basel und der Ruhr-Universität Bochum heraus.

• Das Hallenbad Muttenz muss wegen Legionellen bis auf weiteres weiterhin geschlossen bleiben, weil die eingeleiteten Massnahmen bisher die nötige Wirkung nicht erzielt haben .

• Da bei einem in Dittingen tot aufgefundenen Feldhasen die Hasenpest ("Tularämie") nachgewiesen wurde, warnen die Baselbieter Gesundheitsbehörden, ein solches Tier zu berühren, weil die Kankheit in seltenen Fällen auf den Menschen übertragen werden kann.

• Der 53-jährige Psychiater und Philosoph Daniel Sollberger wechselt von den Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel (UPK) als neuer Chefarzt in die Psychiatrie Baselland und leitet dort das Zentrum für spezifische Psychotherapien und Psychosomatik sowie das Zentrum für psychosoziale Therapien.